DIY Schokoriegel Adventskalender im Pappbecher

Huhu meine kreativen Freunde,
upsi, ich hab´s tatsächlich geschafft, dieses Jahr den Herbst zu überspringen und direkt die Weihnachtszeit einzuläuten. Zumindest hier aufm Blog. Denn im echten Leben waren unsere 4 Wände zwischendurch schon etwas herbstlich eingerichtet.
Ein Vollzeitjob, Termine und Kranksein gepaart mit dem letzten Drittel der Schwangerschaft – da hab ich es längst aufgegeben sowas wie einen durchgetakten Alltag zu führen ;D

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Find ich aber gar nicht schlimm – denn durch die Schwangerschaft hab ich gelernt, dass es in Ordnung ist, To Do´s liegen zu lassen. Wie sagte eine ehemalige Kollegin so gerne „Morgen ist auch noch ein Tag. Die Arbeit rennt nicht weg. Sie wird noch morgen hier sein.“ Leider fiel es mir bis dato immer schwer dieses umzusetzen. Seit einigen Wochen/Monaten klappt das hingegen ganz gut 😇
Mir ist dennoch klar, dass nach der Geburt unserer Murmel die Uhren noch einmal ganz anders ticken werden – wir da zunächst wenig zu melden haben, hahah 😁

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Kehren wir uns dem heutigen Blogbeitragsthema zu. In etwas mehr als 1 Woche dürfen wir schon unsere 1. Kerze am Adventskranz anzünden. D.h. der 1. Dezember ist auch nicht mehr fern und was dürfen wir ab diesem Tag täglich öffnen? Ja genau, jeden Tag ein Türchen an unserem Adventskalender 🚪🎄 😊

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, gab es gefühlt nur 2 Arten von Adventskalendern:
a) Die mit den weihnachtlichen Bildern – und obwohl man die Bildchen hinter den Türen irgendwann auswendig konnte – faszinierten sie mich jedes Jahr aufs Neue 🤩
b) Die klassischen, wo man jeden Tag ein Stückchen Schoki fand 🍫
Und jeden Morgen tauschte man sich aufgeregt mit den Klassenkameraden aus 🙃
„…bei mir war eine Glocke drin…“ 🛎
„…ich hatte einen Stiefel. Und du?…“ 👞
„…also, hinter meiner Tür war ein Engel…“ 😇
Na, alle Hände hoch, bei denen es so ähnlich ablief 🙋‍♀️ 😉

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Heutzutage sieht das Ganze etwas anders aus. Du stehst auf Beauty, dann gibt es einen passenden Beauty-Adventskalender 💄 Der Herr mag Bier? Kein Problem, dann bekommt er einen Adventskalender mit 24 verschiedenen Bierflaschen 🍻 Da rätselt jemand gerne? Dann bekommt er/sie einen Detektiv-Adventskalender 🕵🏻‍♀️ Für jeden kann man inzwischen einen passenden Adventskalender finden.
Aber trotz der Breite an Angeboten – seien wir ehrlich: Nichts geht über einen DIY Adventskalender – der mit Liebe selbstgemacht wurde 🎀

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Aus diesem Grund setzte ich mich dieses Jahr wieder hin und kreierte einen für meinen Mann 😉 Man stelle sich vor – einmal im Jahr bin ich auch mal lieb ihm gegenüber, haha 😄 Er bekommt dieses Jahr einen DIY Schokoriegel Adventskalender in einem Pappbecher 🎁
Und wisst ihr, was das Beste daran ist? Ich habe sogar 2 Vorlagen erstellt, die ihr euch einfach kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt 😊 Die Vorlage I beinhaltet die 24 Zahlen, die um die Schokoriegel kommen. Die Vorlage II ist für den Pappbecher gedacht, der später mit der Schokolade befüllt wird ☺️ Beide Vorlagen findet ihr in der Du brauchst-Liste!

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Du brauchst:
Schokoriegel
Vorlage I Schokoriegel [hier]
Vorlage II Becher [hier]
Pappbecher [*]
Klebestift [*]
Serviette Hooray [*], grau [*]
Kordel
Schere
Heißklebepistole [*]
Lineal

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

    • Vorlage I ausdrucken
      • Vorlage an den Pfeilen knicken, damit wir es später beim Bekleben der Schokoriegel leichter haben
    • alle Zahlen einmal ausschneiden

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

    • mit dem Klebestift die Zahlen um die Schokoriegel kleben
      • durch die zuvor geknickten Kanten, weißt du ganz genau, wo vorne ist
    • falte dir die Serviette auseinander und schneide sie einmal in der Mitte durch

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

    • oben auf die Innenseite des Pappbechers Heißkleber verteilen (alternativ auch Klebestift möglich)
    • befestige nun die Serviette am oberen Innenrand des Bechers (Vorsicht: heiß!)
      • vielleicht immer paar cm Heißkleber auftragen und die Serviette befestigen, dann die nächsten cm und wieder die Serviette randrücken – so erkaltet der Heißkleber nicht allzu schnell

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

    • Vorlage II ausdrucken + ausschneiden
      • mit Klebestift am Becher außen befestigen
    • Becher mit den 24 Schokoriegeln befüllen

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

    • am Ende das Ganze mit einem Stück Kordel verknoten

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Und schon ist der DIY Schokoriegel Adventskalender im Pappbecher fertig 💝 Ging doch fix, oder? Und ihr braucht keine 24 Pappbecher kaufen, da 1 Pappbecher 1 Adventskalender entspricht 😉 Es ist sogar so easy peasy, dass es auch als kleines Gastgeschenk oder als kleine Aufmerksamkeit für Kollegen/Kolleginnen auf der Arbeit durchgeht 🎁
Voraussetzung jedes Mal: Die Person steht auf Schokolade 🍫 😍 Da mein Mann auf Merci-Schoki steht, nahm ich die Merci-Schokoriegel. Selbstverständlich könnt ihr auch andere benutzen – da sind keine Grenzen gesetzt 😉
Übrigens: Wenn ihr die Fotos genauer betrachtet, werdet ihr 2 weitere weihnachtliche DIYs von mir entdecken, die ich in der Vergangenheit gebastelt habe! Zum einen die DIY Weihnachtsstern Geschenk-Topper aus Papier, die so schön an der Wand hängen und die DIY Weihnachtsanhänger aus Kronkorken 🎄🌟

DIY Advent Calendar filled with Chocolate Bar | DIY Schokoriegel Adventskalender in Pappbecher

Und damit kommen wir auch schon zum Ende meines 1. weihnachtlichen DIY-Beitrag diesen Jahres ❄️ Und vergesst nicht, falls ihr Sachen nachbastelt – gerne auf Insta mit #rosylovedecorations hashtagen, damit ich sie ebenfalls bestaunen und teilen kann 😉
In den kommenden Wochen werden noch weitere weihnachtliche Inspirationen folgen – bis dahin wünsche ich euch eine gemütliche Zeit und seid lieb geherzt ❤️

10 herbstliche DIYs

Huhu meine Hübschen,
auch, wenn der metereologische Herbst bereits am 01. September begann – fängt der kalendarische Herbst dieses Jahr am 22. September an!
Herbstzeit bedeutet für mich neben einer bunten Laublandschaft, Regen, Kuschelpulli und Tee, auch Bastelzeit *-* Ich hoffe, ihr seid da ganz meiner Meinung?

Nach über 2 Jahren haben sich selbstverständlich einige Beiträge aufm Blog gesammelt. Nun dachte ich mir, ich suche alle zusammen und gebe euch einen Überblick über meine Herbst DIYs 🍁
Vielleicht ist die eine oder andere Inspiration dabei, die euch zum Umsetzen bewegt 😉
Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen 🙂

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

1. Einer meiner liebsten DIYs auf Love Decorations 😍 Ich bin immer noch jedes Mal aufs Neue begeistert! Es besteht im Wesentlichen aus Tonpapier, aber wirkt trotzdem elegant und macht sich als Deko so so so toll *-* Wer ebenfalls Lust bekommen hat, sich welche zu machen: Hier geht´s zu den DIY 3D Papier Kürbissen inkl. Vorlage 🙂

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

2. Na, verbindet ihr die Herbstzeit auch mit Nüssen? In diesem Blogpost zeige ich euch, wie ich diese knuffigen Mini-Jutesäcke gemacht habe – ohne zu nähen!!
Ja ja, ich weiß – diejenigen unter euch, die das Nähen beherrschen, würden mich am liebsten in die Tonne kloppen für diese Technik. Aber hey, das ist der Unterschied – ich kann nicht nähen und musste mir anders helfen: Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis 😉

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

3. Mit diesen Pilzklammern aus Kork verpasst ihr nicht nur Geschenken einen herbstlichen Look, sondern ihr könnt sie auch ganz gut an eurem Arbeitsplatz einsetzen, um eure Dokumente zusammenzuhalten 😉 Die Schritt-für-Schritt-Anleitung + Vorlage findet ihr hier 🍄

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

4. Untersetzer gibt es inzwischen in allen möglichen Formen, Materialien und Farben! Habt ihr sie auch schon einmal aus Fimo gemacht? Und dann noch in Blattform? Wenn das nicht mal geradezu nach Herbst schreit 🍁 Wie diese Blatt Untersetzer aus Fimo (+Vorlage) gehen, könnt ihr hier nachlesen und -schauen 😉

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

5. Dieser Beitrag ist nicht im Herbst entstanden. Aber seien wir ehrlich, wer von uns trinkt keinen heißen Tee in der Herbstzeit, um sich aufzuwärmen!? ☕️ Das ist auch mit ein Grund, warum man gerade in den kalten Jahreszeiten gerne Tee verschenkt! Wieso nicht Tee mit kleinen Botschaften verschenken, um dem Ganzen eine persönliche Note zu geben!? 😉 Für den Beitrag bitte einmal hier draufklicken.

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

6. Gehört ihr da draußen auch zu denjenigen, die immer (egal, zu welcher Jahreszeit) mit mindestens 1er Packung Kerzen ausm IKEA gehen? ;D Der Mann würde mich am liebsten jedes Mal, wie ein kleines Kind in der Süßigkeiten-Abteilung, an die Hand nehmen und dadurch zerren, hahaha 😂
Auf jeden Fall präsentiere ich in diesem Beitrag, wie ihr euch selbst solche DIY Skyline Teelichtgläser basteln könnt. Selbstverständlich ist es auch mit eurer Lieblingsstadt möglich (solange man eine Skyline von ihr hat) 😉

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

7. Wer lieber eine Ruckzuck-Kerzenstimmung bevorzugt, ist hier genau richtig. Denn mit Zucker + Haarspray zaubert ihr im Nu diese herbstlichen Teelichtgläser!

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

8. Vielleicht brauchst du noch kleine Deko-Objekte? Wie wäre es mit diesen knuffigen Pilzen aus Weinkorken 🙂 Auch ideal, um mit Kindern einen kleinen Bastelnachmittag zu verleben 🍄

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

9. Wer behauptet, dass Salzteig nur etwas für Kinder im Grundschulalter ist? Für alle, die ebenfalls solche DIY Salzteig Kürbisse machen wollen, hier geht´s zur Step-by-Step-Anleitung 🎃

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

10. Vielleicht gibt es bei euch in der Herbstzeit auch einen Anlass zum Feiern? Wie ihr ganz einfach, so ein Ahornblatt aus Servietten falten könnt, zeige ich euch hier 🍃

Das waren also meine 10 DIY Ideen zum Herbst – viel Spaß beim Stöbern und Durchklicken!!
Und mit was verbindet ihr so den Herbst? 😉

Macht euch noch eine schöne Restwoche und seid lieb gedrückt 💕

DIY Servietten Häschen #2 + der Heizungsausfall

Huhu meine kreativen Mäuse 🙂
Joa, was soll ich sagen – nein, der Blog ist nicht still gelegt und ich will mich auch nicht zur Ruhe setzen. Ich brauche meine kreative Zeit! Diesbezüglich kann ich euch beruhigen 😉 Trotzdem war es still in den letzten Tagen und Wochen. Auch mein Newsletter leidet momentan darunter…

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Aber wie ihr schon im letzten Blogpost mitbekommen habt: War ich für eine längere Zeit krank und es zieht sich leider Gottes immer noch etwas hin. Ich bin noch nicht komplett genesen, wie ich es gerne hätte… Zwischenzeitlich dachte ich, es wird wieder besser – aber wenn immer wieder Krankheitswellen in der Schule rumlaufen, kann man sich kaum davor drücken. Gerade Grundschulkinder brauchen und kommen einfach mit ihrer körperlichen Nähe zu einem – was auch super schön ist 🙂 Nur in der Grippewellen-Phase für mich nicht so toll… Aber es gehört zum Beruf dazu.
Ich hab jetzt auch nichts Schlimmes. Aber der Hals kratzt und hab immer noch Husten. Zudem ist die Nase des Öfteren noch zu…

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Und die Unterkühlung am Donnerstag hat wahrscheinlich auch nicht zu meiner vollständigen Genesung beigetragen. „Unterkühlung? Häh? Seit Wochen ist das Wetter doch schon so kalt. Wovon die schon wieder reden mag…“
Kennt ihr das? Man hört Radio und der Radio-Moderator verkündet: „…An alle Eltern und Schüler der Schule XY. Aufgrund von Heizungsausfall fällt heute der Schulunterricht aus…“ Ja, was soll ich sagen: Genau das passierte bei uns am Donnerstag. Als ich am Mittwochabend den Anruf von der Schulleitung bekam, war das Erste, was ich sagte: „Huuuch? Ehrlich jetzt?!?“ Weil ich es nicht glauben konnte…

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Die Lehrkräfte mussten trotzdem am Donnerstag in die Schule, um alle Kinder abzufangen, bei denen die Info nicht ankam oder die Eltern nicht wussten, wohin mit ihrem Kind, weil sie berufstätig sind.
Als ich die Schule betrat, dachte ich im ersten Moment: „Gar nicht so kalt.“ Aber das änderte sich schnell. Nach 15 Minuten zogen wir alle wieder die Jacke an und nutzten die Zeit, um die Klassenräume auf- und umräumen. Evt. auch was vorzubereiten. Halt Dinge, die sonst eher zu kurz kommen 😉
Im Laufe des Tages schaffte es der Techniker die Heizung wieder zum Laufen zu bringen, so dass am Freitag die Schule wieder stattfinden konnte.
Die Kinder aus meiner Klasse fanden es nicht schlimm, dass am DO die Schule ausfiel. Denn wir hätten an dem Tag nämlich eine Mathearbeit geschrieben ;D

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

So, jetzt seid ihr auch wieder auf dem aktuellen Stand. Kommen wir zum heutigen DIY. Ich habe mal wieder ein bisschen auf meinem eigenen Blog gestöbert und mir ist aufgefallen, dass ich letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt schon längst im Oster-Fieber war und mehrere Oster-Beiträge veröffentlicht hatte. Unter anderem diese niedlichen, aber einfachen DIY Osterhasen-Tüten und diese DIY Oster Knopfbilder 🙂

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Außerdem präsentierte ich euch diese DIY Servietten Häschen. Nun, jedes Jahr die gleichen Servietten Häschen ist auch irgendwie langweilig, nicht wahr!?
Also, komme ich heute mit den DIY Servietten Häschen #2 um die Ecke, hihi 🙂 Auch für Menschen, die sonst weniger mit Origami zu tun haben – easy peasy und schnell nachgemacht!
Ich hab´s jetzt mit Papier-Servietten gemacht. Das Ganze geht selbstverständlich auch mit Stoff-Servietten 😉

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Du brauchst:
Serviette (Stoff oder Papier)
Schere
Paper Strings / Backgarn / Kordel
Gummiband

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2 DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

    • Serviette komplett aufgefaltet vor dir hinlegen
    • die gegenüberliegenden Spitzen aufeinander falten

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2 DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

    • von der Spitze locker nach oben rollen, so dass eine ‚Wurst‘ entsteht
    • knicke sie in der Hälfte

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2 DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

    • das Ganze noch einmal in der Hälfte falten
    • mit Hilfe des Gummibandes das erste Drittel abbinden
      • damit wir es im nächsten Schritt leichter haben

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2 DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

    • nun bindest du hinter dem Gummiband eine Schleife mit Hilfe des Garns
    • entferne danach vorsichtig dein Gummiband
    • knicke die Ohren nach oben und zupfe sie soweit nach rechts und links, wie du sie gerne hättest
    • vor und nach der Schleife kannst du das Ganze auflockern

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Ruckzuck habt ihr eure ersten DIY Servietten Häschen #2 fertig gefaltet 🙂 Wer möchte, kann in den Körper (hinterer Teil) so etwas wie Rocher, Ü-Ei oder andere Süßigkeiten reinklemmen. Macht sich bestimmt auch ganz gut 😉 Ich hatte nur gerade keine zur Hand… Na, haben euch die kleinen, putzigen Servietten Häschen #2 überzeugt?
Und mit diesem DIY eröffne ich nun auf Love Decorations die Oster-Saison. Wer nach weiteren Ideen sucht, schaut doch mal bei meiner ‚Happy Ostern‘-Linkparty vom letzten Jahr vorbei! Da sind gaaanz tolle Beiträge von vielen Kreativ-Bloggern  zusammengekommen 🙂

DIY Napkin Folding Bunny #2 | DIY Servietten Häschen #2

Damit verabschiede ich mich für heute. Seid gespannt, ich werde ab jetzt wieder regelmäßiger hier sein 😉
Macht es euch schön gemütlich und kommt gut morgen in die neue Woche :*
Verlinkt bei:
Crealopee Februar 2017 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog

DIY Serviette falten: Tannenbaum und wie Kinder einen verzweifelnd lachen lassen

Hallihallo meine kreativen Freunde,
ihr wisst ja, ich bin schon seit einem Monat voll im Weihnachtsfieber und bombadier euch seitdem regelmäßig mit weihnachtlichen und winterlichen Inspirationen *-*  Bevor wir heute weiter damit machen, möchte ich noch eine kleine Story mit euch teilen, die vor den Herbstferien in der Schule stattfand. Ich verspreche euch, ihr werdet schmunzeln ;D

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

An diesem Tag wurde ich als Vertretungskraft in die E1 geschickt. Wir haben an unserer Grundschule eine Eingangsstufe. Man kann sich das so vorstellen, dass der Jahrgang 1 in zwei Jahre aufgeteilt wird. Sprich, die Kinder werden mit 5 Jahren in die E1 eingeschult. Danach kommt die E2, dann wie gewohnt, die 2., 3. und 4. Klasse.
An diesem Tag wurde beschlossen, statt 2 Stunden Spielsport, dass wir mit allen drei E1 Klassen auf den Abenteuerspielplatz gehen. Und unter uns: Auf so einem Spielplatz bewegen sich die Kinder viel mehr, als wenn wir mit den 2 Stunden Sport machen, hahah 😀 Pause war zu Ende, die Kleinen sollten sich umziehen, damit wir los marschieren können.

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Nach paar Minuten Rumgewuschel kam der kleine D. auf mich zu und teilte mir mit: „Rosy, ich find meine Schuhe nicht.“ Ich fragte, ob er mir seine Schuhe beschreiben könnte, damit wir gemeinsam suchen können. Daraufhin meldete sich Schüler B. und sagte: „Der S. hat D.´s Schuhe an.“
Ich ging auf S. zu, begab mich in die Hocke und fragte, ob das seine Schuhe sind, die er anhat. Das Problem bei der Sache. Er ist ein kleiner Junge aus Syrien, der erst seit 2 Wochen bei uns war und somit weder die Sprache noch den Ablauf kennt. Ich versuchte seine Schuhe hinzuhalten und meine Körpersprache at its Best einzusetzen, um klar zu machen, dass er die falschen Schuhe anhat…

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Vergeblich!!! ;D Der Junge schaute mich rat- und hilflos an. Genauso wie ich ihn, hahah ;D Ich setzte mich sogar mit meinem Popo auf den Boden hin – in der Hoffnung, er würde es mir nachmachen, damit wir ihm die Schuhe wechseln konnten… Ja, es blieb bei der Hoffnung, haha!  😀
Ich ging zu meiner Kollegin und fragte, wie die sonstige Klassenlehrerin mit Schüler S. kommuniziert. Sie kam auf die Idee, bei ihr wäre ein Schüler, der ebenfalls arabisch sprechen kann. Dass dieser Junge M. für uns dolmetscht. Ich war erleichtert. So gingen wir drei zu Schüler S. Meine Kollegin sagte zu M.: „Sag mal zu S., er hat die falschen Schuhe an. Das sind nicht seine. Das hier sind seine.“ Wir beiden Lehrkräfte warteten drauf, dass er auf arabisch losplappert. Was machte M. – sagte auf Deutsch zu dem Jungen: „Das nicht deine Schuhe. Das falsche Schuhe.“ Was für ein Faiiil für uns Erwachsene, hahah 😀 Wir konnten erst mal nicht anders als uns anzuschauen und zu lachen 😀

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Gut. 2. Versuch. Meine Kollegin sagte zu M.: „Tu mal so, als wäre er dein Papa. Wir würdest du zu deinem Papa sagen, dass er sich die Schuhe ausziehen soll. Alles auf arabisch.“ M. daraufhin: „Papa nicht hier. Papa Zuhause.“ Hahaha 😀 Herrlich, oder? 😀
Trotz voller Verzweiflung einen zum herzhaften Lachen zu bringen, dass können nur Kinder, nicht wahr!?! ;D
Ende der Geschichte: Schüler S. hat nach paar Minuten von sich aus die Schuhe gewechselt. Nun hatten alle Kinder ihren eigenen Schuhe an den Füßen und wir konnten los zum Spielplatz 🙂

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Die Story ist einfach so herrlich, ich musste sie euch einfach mal erzählen 🙂
Jetzt zum heutigen Projekt. In bisschen mehr als einem Monat werden wir am Tisch sitzen. Mit unseren liebsten Menschen, schlemmern, was das Zeug hält und einfach eine neue, schöne, gemeinsame Erinnerung schaffen! Aber so ein Tisch möchte und wird gerade zur Weihnachtszeit gerne toll geschmückt *-* Und wie ihr wisst, mag ich es – Servietten zu falten. Zu Ostern gab es schon die Anleitung für den Hasen, für den Vatertag die Hemden und im Herbst das Ahornblatt.

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Jetzt fehlt noch eine für Weihnachten, nicht wahr?! Keine Sorge, ich bin bestens vorbereitet. Denn heute gibt es von mir ein Tannenbaum-Falt-Tutorial 🙂
Wie bei jedem Servietten-Tutorial sind es wieder viele Schritte, aber im Prinzip – sehr leicht zum Nachfalten 😉

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Du brauchst:
Serviette
(egal, ob Stoff- oder Papierserviette)

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • zuerst legst du dir die Serviette so vor dich hin, dass die offene/blätterne Spitze zu dir schaut
    • dann nimmst du dir die erste Schicht und knickst die nach oben – dabei lässt du ca. 1 cm Abstand zur Spitze

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • Schritt 2 wiederholst du mit den nächsten, einzelnen Schichten bis alle hochgefaltet worden sind
    • nun drehst du das Ganze um, so dass die Rückseite oben liegt

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • jetzt knickst du dir rechte Spitze links rüber
    • und danach die linke Spitze zur rechten Seite

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • drehe das Ganze wieder so um, dass die Vorderseite vorne liegt
    • und noch einmal um 180°

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • nun faltest du die oberste Schicht nach oben zur Spitze
    • danach kommt die 2 Schicht dran – die knickst du ebenfalls nach oben

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • die überstehende Spitze von der 2. Schicht schiebst du unter die 1.
    • Schritt 10 + 11 wiederholst du solange bis alle Spitzen umgeknickt und untergeschoben wurden

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Packt als kleines Highlight noch Sternchen dazu oder macht ein Namensschildchen. Oder was ich ganz toll fand, die Zimtstange als kleinen Baumstamm unten drunter zu legen 😉
[Nachtrag: Die liebe Manuela hat den grandiosen Vorschlag gemacht, statt der Zimtstange eine kleine Tafel Schoki für den Baumstamm zu benutzen 🙂 ]
Na, was haltet ihr davon? Ich find die Tannenbaum ganz bezaubernd – ein richtiger, kleiner Hingucker, nicht wahr *-*

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Nun verabschiede ich mich ins Wochenende. Ich werde morgen, dank der lieben Lea, auf der Kreativmesse Stuttgart sein und werde versuchen euch bei den Insta-Stories ein bisschen mitzunehmen 😉 Und was habt ihr so für Pläne am Wochenende? 🙂
Macht es euch alle gemütlich und kuschelig :*

Rosy klein

PS: Die Gewinnerin vom Personello Gutschein ist die liebe Kaja von Just Blossom 🙂 Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe *-*

Verlinkt bei:
Crealopee November 2016 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen
Oh du schöne Weihnachtszeit – Decorize
Weihnachtszauber 2016 – Allie & Me

DIY Serviette falten: Ahornblatt und meine Blogtexte

Hallöchen meine Lieben,
ich hoffe, ihr seid gut ins Wochenende gestartet trotz des Regens und grauen Himmels? Klar, ich könnte hier jetzt anfangen rum zu jammern und zu nörgeln… Ahh, wie kacke ey! Nass, kalt, bääääh… Da wird man ja ganz depressiv, wenn man ausm Fenster schaut…
Aber in der Laune bin ich heute nicht. Heute möchte ich über meine Blogtexte schreiben 😉

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Meine Blogbeiträge zeichnen sich nicht nach diesem Muster aus: ‚Hallo ihr, heute bringe ich euch ein neues DIY mit. Es geht um XY und hier die Anleitung: 1… 2… 3… Fertig ist euer DIY. Viel Spaß beim Nachmachen! Habt noch einen schönen Tag, Rosy‘ Nein, falsch. Das stimmt jetzt so nicht ganz.
Meine ersten Beiträge waren genau so! Wie bspw. die Socken-Cupcakes oder die Papier-Rosen. Na, habt ihr euch gerade kurz reingeklickt und seid sie mal überflogen? Die sind schon anders als die Beiträge heute, oder? Mal abgesehen von der Fotografie, die wohl jeder 2. Blogger von seiner Anfangszeit kennt 😉

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Aber irgendwann entwickelten sich meine Texte etwas. Was ich eigentlich gar nicht beabsichtigte… Vielleicht anfangs sogar nie wollte, denn immerhin leben wir im Zeitalter des Internets. Und wer weiß: Was, Wann, Wo gezeigt wird! Gerade in der Internetwelt hat man so gut wie keine Chance, die Daten über einen unter Kontrolle zu halten…
Dennoch: Meine Blogposts wurden persönlicher…! Entweder gebe ich etwas von meinem Leben selbst Preis oder erzähle etwas aus meinem Alltag. Wer meinen Blog schon etwas länger kennt, weiß auch, dass ihr anfangs in der Sidebar mit einem Foto von mir begrüßt worden seid, auf dem man meinen Hinterkörper erblicken konnte… Ich wollte anfangs einfach nicht mein Gesicht zeigen!

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Nee, das heißt nicht Hinterkörper. Man sagt Hinterkopf, aber nicht Hinterkörper… Wartet kurz, wie heißt es denn richtig? Ahhh, meine Rückseite, jetzt hab ich´s, hahaha ;D
Wie dem auch sei – hätte ich weiter den Stil beibehalten, den ich anfangs gehabt habe, dann wäre es an sich kein Problem gewesen… Aber das bin nicht ich.
Ich bin kein Mittelpunktmensch. Ich bin nicht aufgedreht und/oder quirlig. Aber jeder, der mich ein bisschen näher kennt, weiß, ich bin trotzdem nicht schüchtern und introvertiert. Uuund labere auch gerne mal, höhö 😀
Bin eher ein offener Mensch und des Öfteren leider sehr sehr tollpatschig *räusper*

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Und das wollte ich auch auf oder in meinem Blog widerspiegeln! Ich hoffe, das gelingt mir einigermaßen ;D
Dennoch gibt es Grenzen, die ich gerne auch in Zukunft beibehalten möchte: Keine Familienfotos und Schatzipupsi-Fotos hier aufm Blog. Genauso wenig werde ich die Namen von ihnen oder meinen Freunden hier benutzen. Vielleicht mal die Anfangsbuchstaben oder so.
Stimmt, in der Vergangenheit habe ich auch schon die eine oder andere Personen verlinkt. Aber das sind ‚Personen des öffentlichen Lebens‘ – entweder selbst Blogger oder zumindest auf den Social Media Kanälen unterwegs 😉

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Wenn ihr keine Labertaschen seid, dann seid ihr es einfach nicht. Ihr müsst auf euren eigenen Blogs keine Romane schreiben. Das verlangt wirklich keiner von euch und macht das nicht, nur weil ihr das Gefühl habt: Alle anderen machen das aber so! Nein, Bullshit! Ich glaube, ihr habt verstanden, worauf ich hinaus will, gell!? ;D
Ich denke, nein, nicht ich denke… Es gibt nicht DAS Rezept für den richtigen Schreibstil auf einem Blog! Die einzige Regel, die man befolgen sollte: Authentisch bleiben 🙂

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Einfach man selbst bleiben und dahinter stehen, was man macht. Man selbst kann darüber entscheiden, was man veröffentlichen möchte und was nicht. Niemand zwingt einen dazu… Ok, das mit dem Impressum – da werden wir Blogger gezwungen, aber das ist eine andere Sache…
Ansonsten, ob wir Bilder von unserem Schlafgemach oder von den eigenen Kindern zeigen möchten oder nicht, dass ist jedem selbst überlassen 😉 Jeder muss sich seine Grenzen selbst setzen 🙂

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Und nun lasst uns zum DIY des heutigen Tages übergehen. Ich erspähe nämlich schon das ‚Du brauchst‘-Bild 😉 Wie bereits mehrmals in der Vergangenheit gezeigt… Ok, mehrmals ist jetzt wirklich zu hoch gegriffen, denn es waren nur 2 Male, hahah 😀
Auf jeden Fall zeigte ich euch 2 Arten, Servietten zu falten. Numero uno: Servietten Häschen zu Ostern und Numero due: Servietten Hemden zum Vatertag 🙂
Heute zeige ich euch eine Variante, die zum Herbst passt. Wir falten aus Servietten ein Ahornblatt! Es ist bis jetzt die leichteste Falttechnik von allen Falt-Servietten, die ich gezeigt habe. Aber überzeugt euch selbst 😉

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Du brauchst:
(für ein Ahornblatt)
2 Servietten
Büroklammer
Schere
Schnur

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

    • zuerst legst du die Serviette aufgefaltet vor dich hin
    • und faltest die eine Ecke zur gegenüberliegenden Ecke

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

    • nun fängst du an, wie aus Kindertagen bekannt, eine Ziehharmonika zu falten
    • so sollte es am Ende aussehen
    • lege die Spitze so hin, dass sie zu dir zeigt

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

    • packe sie in der Mitte an und klappe die Flügel rechts und links hoch zur Mitte hin
    • drehe das Ganze auf die Rückseite und befestige das Ganze mit einer Büroklammer
      • es kann sein, dass ihr sie gar nicht braucht, weil es auch so schon hält 😉

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

    • nun wiederholst du die Schritte von 1-5 mit der zweiten Serviette
      • Schritt 6 bei der zweiten Serviette bitte weglassen
    • falte die zweite Serviette in der Mitte auf und schiebe die erste in ihre Mitte

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

    • die beiden Servietten unten in der Mitte mit einer Schnur zusammenbinden

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Das Ganze noch auf den schön gedeckten Tisch und zack, habt ihr schon eine Serviette als Ahornblatt gefaltet 🙂 War wirklich die leichteste von allen Falttechniken, nicht wahr!? Als weiße Variante wirkt es jetzt sehr edel, wer es noch ein Tickchen herbstlicher haben möchte, greift zu rot-orange-gelben Servietten 😉
Ach ja, und ich weiß, dass man mich auf den Fotos sieht: In meinem weißen XXL-T-Shirt und blauer Blumen-Pyjamahose 😀 Zum Wegretuschieren hatte ich keine Lust (mal abgesehen davon, dass ich nicht weiß, wie das bei Gimp funktioniert, hahah 😀 ). Außerdem seht ihr mich so mal in Action – an der Bettkante stehend, vorne übergebeugt, dabei versuchen Gleichgewicht zu halten…! Ich sage euch: Fotos für den Blog machen, ist eine eigene Sportdisziplin, die noch anerkannt werden muss, höhö ;D Es ist nur noch eine Frage der Zeit 😉

DIY Serviette falten: Ahornblatt | DIY Napkin Folding: Maple Leaf

Wie sieht es eigentlich bei euch aus? Gehört ihr zu den Menschen, die gerne einen Tisch schön decken, wenn Gäste kommen? Faltet ihr die Servietten oder legt ihr sie einfach nett daneben? 🙂
Habt alle ein großartiges Wochenende mit viel Spaß ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:
Deko-Donnerstag – Lady Stil
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Hallo Herbst – ars textura
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen
Kreativas – Decorize