DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal): Oh my Baby! | PILOT Pen FriXion*

[Werbung*]

Hello hello meine Lieben *-*
Es gibt Neuigkeiten aus unserem Leben. Einige unter euch, die ebenfalls auf Instagram aktiv sind, haben diese tollen News schon gehört, da ich es bereits verkündet habe. Hier aufm Blog hingegen, schulde ich euch das Ganze noch.
Ich will euch gar nicht so lange auf die Folter spannen. Die Überschrift verrät es dieses Mal so ziemlich genau, worum es sich handelt: Ich bin schwanger!! Wir bekommen ein Kind!! Und zwar schon ziemlich bald, denn ich habe gekonnt das 1. Trimester übersprungen und befinde mich inzwischen im letzten Drittel der Schwangerschaft, upsi ;D

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Noch sind wir ziemlich entspannt – manchmal habe ich das Gefühl, ich bin zu entspannt und sehe das Ganze zu locker 😇 Aber spätestens, wenn die kleine Murmel das Licht der Welt erblickt hat, wird´s wahrscheinlich erst einmal rund gehen, hehe 😉
Bevor es aber soweit ist – noch haben wir ein paar Wochen und Monate, um uns darauf einzustellen, darf ich die Schwangerschaft genießen 🤰🏻💝 Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich keinen Terminkalender oder Ähnliches führe – stelle mich dafür zu faul und zu umständlich an…
Aaaber so eine Schwangerschaft ist schon was sehr Besonderes im Leben 😊 Und da kann es sein, dass man hier und da vielleicht ein bisschen umdenkt, höhö 🤓 Denn ich habe angefangen ein kleines DIY Schwangerschafts-Tagebuch einzuführen, inspiriert und angelehnt an Bullet Journals.

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Bullet Journals kennen wahrscheinlich die meisten mittlerweile – sehr beliebt, denn sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern in jedem Einzelnen steckt so viel Liebe zum Detail. Keins gleicht dem Anderen, im Gegenteil – jeder Besitzer gestaltet seins so, wie er/sie es braucht und benötigt ❤️
Praktisch für diese sogenannten Bullet Journals, ob jetzt für sich als Terminkalender/Tagebuch oder wie in meinem Fall angepasst als DIY Schwangerschafts-Tagebuch, sind diese Hefte/Bücher, die keine klassischen Linien oder Karos als Innenseiten haben, sondern diese Punkte. Dadurch lassen sich viel mehr Dinge schöner darstellen 😉

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Mein Deckblatt für das DIY Schwangerschafts-Tagebuch könnt ihr auf dem ersten Bild ganz oben begutachten 😊 Ich habe das Ganze „Oh my Baby!“ getauft und als Untertitel noch „Mein Schwangerschafts-Tagebuch“ hinzugefügt. Ob in einer Schönschrift geschrieben, gelettered, kalligraphiert, als Graffiti, gestempelt oder oder oder – hier gibt es so viele Möglichkeiten sich auszutoben 🙃
Auf der nächsten Doppelseite entschied ich mich für eine Checkliste. Alle To Do´s, die während der Schwangerschaft bzw. bis zur Geburt erledigt werden müssen, können hier festgehalten werden. Deswegen eine Doppelseite, damit sie jederzeit weiter ergänzt werden kann. Es kommt schließlich im Laufe der Monate immer mehr dazu 😉
Ihr seht einiges wurde bei uns bereits erledigt, um anderes müssen wir uns noch kümmern oder Gedanken machen…

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Wie z.B. Thema Namen. Ja, was soll ich sagen – so ein Lehrerberuf ist nicht gerade förderlich, wenn´s um die Namensfindung des eigenen Kindes geht 🙅🏻‍♀️ 🙈 Zumindest für mich nicht. Denn die Namen, die ich als Kind selbst toll fand… Na ja, wie drücke ich das jetzt pädagogisch korrekt aus… Die kommen für mich nicht mehr in Frage 😅 Man verbindet mit bestimmten Namen, einfach bestimmte Kinder oder bestimmte Typen und Arten von Kindern, so dass es inzwischen einfach ein No Go geworden ist, leider 🤦‍♀️ Mal schauen, wie unsere kleine Murmel am Ende heißen wird – noch haben wir ein bisschen Zeit uns Gedanken darüber zu machen 😉 Deswegen habe ich eine solche Seite vorbereitet, auf der wir Namen – die uns doch mal über den Weg laufen, und die wir uns vorstellen können, festhalten können. Und bei „Dein Name“ steht dann irgendwann hoffentlich der endgültige Name 😇
Wie war das denn bei euch? Habt ihr schon immer die Namen eurer Kinder im Kopf gehabt oder kam das erst im Laufe der Schwangerschaft/Geburt?

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Dann geht es in meinem DIY Schwangerschafts-Tagebuch weiter mit dem 1. Trimester. Ja, ich weiß, ich habe erwähnt, dass ich es gekonnt übersprungen habe – aber trotzdem gibt es doch das eine oder andere, welches man festhalten kann 😉
Bevor ich die Punkte mit dem Drawing Pen (Stärke 0,2)* nachgeschrieben habe, schrieb ich alles mit Bleistift vor – um auch grob die Einteilung zu haben und evt. noch Dinge, wie z.B. Reihenfolge oder Ähnliches zu verändern, bis es mir gefällt. Wie gesagt, dann wurde alles nachgespurt und am Ende die Bleistiftlinien wegradiert. Wartet immer ein bisschen bis alles gut getrocknet ist, sonst schmiert das nur mit dem Radieren 🤓

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Die passenden Daten – egal, auf welcher Seite, die fülle ich lieber mit dem PILOT Pen FriXion* aus. Ihr kennt sie bestimmt auch – sie schreiben wie Gel Pens, aber sind – haltet euch fest – radierbar und zwar so oft ihr wollt 🙌 Und das ist nicht alles, ihr könnt mit dem gleichen Stift ohne Probleme wieder über dieselbe Stelle schreiben – auch hier, so oft ihr wollt!! 🤩
Ich kann sie echt nur empfehlen und inzwischen gibt es sie in viele verschiedenen Stärken und Farben. Nicht nur bei Schülern im Schulalltag mega beliebt und empfehlenswert, sondern für jeden anderen genauso gut geeignet 😉 Den Radiergummi, findest du je nach Art von Stift entweder am Ende des FriXion Pens* oder am Deckel.

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Hier seht ihr z.B. die Seite, die ich zu unserem 1. Frauenarztbesuch bzgl. der Schwangerschaft festgehalten habe. Wie auf jeder anderen Seite, erst einmal die Überschrift. Dann ein paar Punkte, die später mit Daten ergänzt werden und in dem Fall noch das erste Ultraschallbild. Und siehe da – ich war nicht mehr im 1. Trimester – dafür hat das Wesen auf dem Foto schon zu viele menschliche Züge 😇 Übrigens: Auch, wenn das Ganze mit „Mein Schwangerschafts-Tagebuch“ betitelt wird, habe ich ab und zu auch kleine Punkte eingefügt, wo der Mann seinen Senf zugeben kann – fand das irgendwie vom Gedanken her schöner 😍
Nun werden sich vielleicht einige sagen „Ja, toll. So eine Überschrift wie sie das da gemacht hat, kann ich ja gar nicht… Ich werde es nie so hinbekommen…“ Pssst, ich verrate dir was: Auf den nächsten Fotos zeige ich dir Schritt-für-Schritt mit welchen einfachen Tricks ich gearbeitet habe, dass auch DU es in Null-Komma-Nix hinbekommst 😉

Überschrift/Titel gestalten

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby! DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

    • zuerst entscheidest du, wie viel Platz du rechts und oben vom Rand immer freilassen möchtest, damit es am Ende auch einheitlich wird
    • danach suchst du dir eine Farbe von den FriXion Light Soft* aus
      • halte den Stift so, dass die breite Kante des Stifts waagerecht ist (Stift so starr halten, nicht drehen beim Schreiben)
      • alle Linien, die runter gehen (von oben nach unten), werden dadurch breit
    • alle Linien, die von links nach rechts geschrieben werden
      • du hältst den Stift weiterhin so starr, dass die breite Kante waagerecht liegt
      • alle Striche, die von links nach rechts gehen, werden dadurch dünn

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

    • alle Bögen/Rundungen oder Linien, die von unten nach oben gehen, werden mit der schmalen Kante (Stift drehen) geschrieben, damit diese dünn werden

Jederzeit radieren

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby! DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

    • jetzt kann es dir, wie mir passieren, dass das mit der Einteilung nicht ganz so geworden ist, wie du dir das vorgestellt hast
      •  ich wollte es zentriert, der 2. Teil „Tracker“ ist leider zu linksbündig

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

    • anschließend wieder neu drüber schreiben und tadaaa, Problem gelöst
      • alles gut trocknen lassen!

Titel/Überschrift gestalten

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby! DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

    • nun nimmst du deinen Bleistift zur Hand und schreibst mit einer anderen Schriftart auf die gerade entstandene Überschrift (hier Schreibschrift)
      • hierbei einfach drauf achten, dass der jeweilige Buchstabe mittig vom Buchstaben liegt
    • kann sein, dass die Übergänge ein bisschen weiter gezogen werden, als gewohnt

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby! DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

    • wenn alles gut getrocknet ist, mit einem normalen Radiergummi Bleistiftlinien wegradieren

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Und fertig ist eure Überschrift ✨ Es kann sein, dass es anfangs leicht anstrengend ist, wenn ihr es nicht gewohnt seid oder es als mühselig empfindet, aber nach paar Anlaufübungen bekommt es wirklich jeder hin 😉 Vielleicht erst auf einem separaten Blatt mit verschiedenen Buchstaben und Worten ausprobieren, bevor ihr dann in eurem Bullet Journal damit anfangt. Auch bei mir saß nicht alles bei den ersten Versuchen 🤷‍♀️
Die Step-by-Step-Anleitung habe ich euch an der Überschrift „Müdigkeits-Tracker“ gezeigt. Eine abgewandelte Version von den Mood Trackern. Statt jeden Tag festzuhalten, wie es mir ging, habe ich festgehalten, wie viel Mittagsschlaf ich während meiner Schwangerschaft gemacht habe. Es ist nämlich etwas ziemlich untypisches für mich. Bevor es die kleine Murmel in meinem Bauch  gab, kannte ich tagsüber schlafen nämlich nicht 🙅🏻‍♀️

In der Wolke befindet sich die Legende – welche Farbe, was zu bedeuten hat und an der Wolke hängen verschiedene Motive. Jedes  Motiv steht für 1 Tag (Größe spielt in dem Fall keine Rolle) ☁️ ⭐️ ❤️ 🌙 Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, es gibt soooo viele Möglichkeiten, wie man eine solche Seite gestalten kann 😉

Übrigens: Wer sich bis heute Abend, 30. September 2019, noch ranhält, kann noch bei der Cool To School Aktion – Design your FriXion* mitmachen! Dort könnt ihr individuelle Sticker für eure FriXion Pens* herstellen lassen. Diese wird euch per Post nach Hause zugeschickt und ihr müsst den nur noch auf euren Stift kleben 😊 Ob Muster, Farbe, welches Wort/Wörter darauf stehen soll(-en), ist ganz euch überlassen!
Das Einzige, was ihr nachweisen müsst, dass ihr euch einen FriXion Pen* gekauft habt – also Kassenbon zücken, hochladen und kostenlos dein Sticker gestalten und zuschicken lassen 😉

DIY Schwangerschafts-Tagebuch (Bullet Journal) – Oh my Baby! | DIY Pregnancy Diary (Bullet Journal) – Oh my Baby!

Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in mein DIY Schwangerschafts-Tagebuch „Oh my Baby!“ gefallen 🎀 Vielleicht konnte ich den einen oder anderen unter euch inspirieren sowas Ähnliches für euch anzulegen. Falls ja, würde ich mich freuen, wenn ich auf Instagram mich vertaggt und den Hastag #rosylovedecorations benutzt – damit ich auch eure Werke begutachten und teilen kann 😉

Nun wünsche ich euch noch eine wunderbare Herbstzeit und bis bald! Seid alle lieb geknuddelt 💝

*Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für diesen Post von PILOT* zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine eigene Meinung.

DIY Heißluftballon als Snack Holder für den Geburtstagstisch oder die Candy Bar | #happybirthdaymissredfox – 5. Bloggergeburtstag

DIY Heißluftballon als Snack Holder für den Geburtstagstisch oder die Candy Bar | #happybirthdaymissredfox – 5. Bloggergeburtstag

Huhu meine Hübschen, es gibt was zu feiern! Hat sie .f.e.i.e.r.n. gesagt?!?! Na, da bin ich gerne dabei ;D Aber was feiern wir denn eigentlich, Rosy? Das verrate ich euch gerne und wenn ihr weiter dran bleibt, dann erfahrt ihr auch noch, wie ihr mit einem Quäntchen Glück tolle Preise gewinnen könnt...! Alsooo, wo fang ich denn an? Am besten von ganz vorne. Vor einigen Wochen kam eine nette Facebook-Gruppen-Anfrage von der lieben Ioana von…

DIY Kaktus umpflanzen

DIY Kaktus umpflanzen

Hallihallo meine Lieben, was geht denn hier ab? Werden sich vielleicht einige Fragen und schnell noch einmal die Augen reiben oder die Brille abnehmen, um sie noch einmal zu putzen... Lese ich richtig? Da steht eine Pflanzenart + Verb in .e.i.n.e.r. Überschrift auf Love Decorations. Ja, du liest richtig und ja, du erinnerst dich auch noch richtig, wenn bei deinen Gedanken folgendes Ergebnis rauskommt: Rosy + Pflanze = Pflanzen-Grab vorprogrammiert, hahah ;D Aber bekanntlicherweise sagt…

DIY Geschenkeverpackung mit Washi Tape – Inspiration

DIY Geschenkeverpackung mit Washi Tape – Inspiration

Hello meine Hübschen *-* Oh wow, wie ungewohnt nach so langer Zeit hier einen Beitrag zu verfassen... Einfach mal zu tippen für meinem eigenen Blog. Fühlt sich ein bisschen an, wie heimkommen nach Ewigkeit...! Es tut gut. Aber ehrlich gesagt, auch die ungewollte Pause tat gut. Ich war nicht nur hier offline, selbst auf den Social Media Kanälen – vor allem auf Instagram, wo ich es doch immer geschafft habe, regelmäßig präsent zu sein, war…

12 von 12 April 2019 #18

12 von 12 April 2019 #18

Hallo meine Lieben, ich habe heute das Glück ein Tag früher Osterferien zu haben – darf Überstunden abfeiern *-* Deswegen nutze ich doch gleich die Gunst der Stunde und mache wieder bei 12 von 12 von Draußen nur Kännchen! mit. Was soll ich sagen: Mein erster Ferientag besteht bisher aus vielen alltäglichen Verpflichtungen. Verpflichtungen, die jeder andere Mensch auch kennt – aber seht selbst... Ach, und da ich mich länger nicht gemeldet habe – wir sind…