DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen

Hello hello meine Lieben 🎀
Was soll ich sagen, alle kommen zur Zeit mit ihren Herbst-Ideen um die Ecke 🍁 Und was mache ich? Ich komm mit einem Küchen DIY daher 😁 Nichts mit Herbstfarben oder Naturmaterialien… Obwohl, also das Upcycling findet an einem Holz-Gegenstand statt. Und Holz ist Baum. Und Baum ist Natur. [Anmerkung vom korrekturlesenden Mann: Und Holz ist braun. Und Herbstlaub ist braun. Das macht schon glatt einen Herbstfaktor von 2.0! 😮🤯😁] Hah, vielleicht doch ein bisschen Herbst in meinem heutigen Kreativ-Projekt 😋 [… 2.0, Schatz! Das ist schon mehr als nur ein bisschen Herbst. Das ist auf der international normierten ISO-DIY-Herbstlichkeitsskala von 1 – 10…  eine… well, let me see… eine 2.0. Ja genauso stehts hier 😉😋]

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Nein, jetzt mal im Ernst. Wir hatten uns vor Jahren eine schwarze Pfeffermühle zugelegt. Die inzwischen nicht mehr wirklich funktioniert. Ich musste immer die Pfefferkörner vorher mit dem Mörser anstoßen/-hauen, damit das Mahlwerk überhaupt noch was durchließ 🤦🏻‍♀️ War auf Dauer etwas nervig und eigentlich hat die Mühle damit ihre Aufgabe verfehlt 😅

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Wie gut, dass ich damals diese beiden schlichten Mühlen per Zufall entdeckt habe – sogar im Summer Sale im Deko- und Wohnaccessoire-Laden, dass mit dem Buchstaben D anfängt und EPOT aufhört.
Und jetzt ratet mal, wie viel die damals kosteten. Als ich nämlich im Laden stand und den Preis sah, konnte ich es nicht glauben. Also, checkte ich die anderen 20 Mühlen ab, ob überall der gleiche Preis drauf stand 😂 Und was soll ich sagen, keine 4 Euro hat mich eine Mühle gekostet. Mega Schnäppchen, oder!? 🤩

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Schon als ich die Mühlen sah, wusste ich – perfektes Upcycling-Projekt! Kannst das Wort Salz und Pfeffer drauflettern. Aber es ist immer so doof ein DIY hier zu präsentieren, welches nur ein Bruchteil nachmachen kann, weil viele noch nicht lettern können. Also, setzte ich mich am Abend an den Schreibtisch und letterte los. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft ich an dem Abend das Wort Salz und Pfeffer schrieb – bis ich schlussendlich zufrieden war 😅 🙈
Am Ende ist jetzt eine Vorlage mit 3 verschiedenen Schriftzügen entstanden. Ihr sucht euch die Schriftart aus, die euch am besten gefällt oder am besten zu eurer Küche passt 😉

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

So, nachdem das mit dem Schriftzug geklärt war, stand ich vor dem nächsten Problem. Soll die Schrift jetzt in schwarz oder weiß drauf? Ich konnte mir beides gut vorstellen und mich so gar nicht entscheiden 🤷🏻‍♀️ Beide Farben passen auch in unsere Küche… Daraufhin machte mein Mann den Vorschlag „Mach doch Salz in weiß und Pfeffer in schwarz.“
Ich wollte aber irgendwie, dass das einheitlich aussieht. Und wie ihr sehen könnt, ist es eine Kombi aus beiden Gedanken geworden. Auf der einen Seite steht das Wort in weiß und auf der gegenüberliegenden schwarz – und die Seite, auf die ich mehr Lust habe, die wird nach vorne gedreht 😁
[Hey, hallo, hier ich nochmal 👋 Also gefällt mir auch richtig gut. Nur mein Gehirn braucht immer eine Sekunde, wenn man Pfeffer in weiß und Salz in schwarz auf dem Tisch stehen hat und ich nach einem von beiden greifen will. Gehirn denkt: „Du brauchst mehr Salz, viel mehr Salz, nimm dir die Mühle mit dem weißen Text… wait! Da steht Pfeffer drauf – moment… was zum…? Ach so, falsche Mühle! Kommando zurück! ACHTUNG, ACHTUNG! Gehirn an Hand, Gehirn an Hand: Die andere Mühle nehmen – ich wiederhole: Die andere Mühle nehmen!“]

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Noch zwei kleine Hinweise, bevor wir mit der Anleitung starten:

1a) Ihr könnt das Projekt mit einem permanent Marker machen, dann braucht ihr kein Fixierlack/-spray am Ende. Müsst aber von Anfang an sauber (!) arbeiten, da ihr nichts korrigieren könnt.

1b) Oder ihr arbeitet mit einem non-permanent Marker. Sprich, ihr könnt jederzeit verbessern bis euch das Ergebnis gefällt und am Ende müsst ihr noch das Ganze mit einem Lack/Spray fixieren.

It´s up to you – mit welcher Methode ihr arbeiten wollt, funktioniert beides 😉

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

2. Benutzt für das Projekt am besten den weichsten Bleistift, den ihr besitzt! Damit lässt es sich am besten übertragen, ohne das ihr mega mit dem Stift drücken müsst beim Nachspuren. In meinem Fall war es sogar ein B8 – ich wusste selbst nicht, dass ich einen solch weichen Bleistift besitze 🤷🏻‍♀️

Hinweise fertig. Also kann´s jetzt losegehen mit der Anleitung 🎉

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Du brauchst:
Vorlage [hier]
Salz-/Pfeffermühle [*]
permanent [*] oder non-permanent Marker [*]
Lineal [*]
Malerkrepp [*]
Schere
Klarlack [*]
Bleistift (weich) 8B [*]
Radiergummi
Washi Tape [*]

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

    • Vorlage zurechtschneiden
    • Rückseite deiner Vorlage mit einem weichen Bleistift gleichmäßig anmalen/schraffieren, sodass der komplette Schriftzug bedeckt ist
    • suche dir die Stelle auf der Mühle aus, wo der Schriftzug später stehen soll
      • bei mir mittig

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

    • fixiere die Vorlage auf der Mühle mit Washi Tape, sodass die schraffierte Fläche direkt auf der Mühle liegt
    • spure nun alle Buchstaben ordentlich nach

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

    • ziehe vorsichtig die Vorlage ab
      • du solltest den Übertrag des Bleistiftes auf deiner Mühle sehen
    • schreibe/male/spure mit deinem Marker die Buchstaben nach
      • arbeitest du mit einem permanent Marker, achte darauf, dass du dich nicht vermalst
      • arbeitest du mit einem non-permanent Marker, kannst du jederzeit nachkorrigieren – musst es aber dann, wie ich auf Bild 9, mit einem Spray/Lack am Ende fixieren

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

    • lasse alles gut trocknen (über Nacht) und radiere anschließend (falls nötig) die Bleistiftreste vorsichtig weg
    • klebe (wenn nötig) Flächen ab, die mit dem Klarlack nicht fixiert werden müssen

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

    • mit dem Klarlack den Schriftzug fixieren
      • lieber dünne Schichten und dafür mehrmals als zu dicke Schichten (und hässliche Nasen auf der Mühle riskieren)

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Und schon erstrahlen eure Mühlen im neuen Glanz ✨ Ich sag´s euch: Ein Schriftzug kann so viel ausmachen! Beim Upcycling geht es darum bereits vorhandenen Dingen ein neues Leben einzuhauchen und ich muss mich mal selbst loben (auch wenn Eigenlob ja bekanntlich stinkt 🤓) Diese DIY Salz- u. Pfeffermühlen mit Lettering upcyclen ist mir doch mal mega gelungen, gell 😍 Ich lieb´s 💕
Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass eine Mühle noch nicht mal 4 Euro gekostet hat… Seien wir ehrlich, mit Schriftzug könnte man eine solche Mühle für mindestens 20 Euro verkaufen 🤷🏻‍♀️
[20 Euronen? 😮 Schatz, warum machen wir keinen Shop auf? Wir könnten reich werden🤯 *räusper* 📣  Meine lieben Damen und Herren, treten Sie näher! Versammeln Sie sich! Wer von Ihnen hier würde eine original Lovedecorations Salz- und Pfeffermühle mit kostbarer Handveredelungsbeletterung® in den always trendy Farben Schwarz und Weiß (und natürlich dem überaus beliebten wie herbstlichen Holz-Braun) zu dem einmaligen und nur zeitlich und vorratlich begrenzten Sensationsangebot von nur 40 Euro (2x 20 Euro, hrhrhr 😁 – exclusive Versand versteht sich – ich kann schon die Scheine knuspern hören) gerne bestellen, auspacken und Zuhause auf den Frühstückstisch stellen wollen? 📣 – Nein, niemand? Was? Mit der Vorlage kann das auch jeder selbst machen? Oh, ohja… Hrmpf. Nagut 😭]

DIY Salz- u. Pfeffermühle mit Lettering upcyclen | DIY Salt and Pepper Grinder upcycled with Lettering

Und da sind wir schon. Am Ende für heute. Vielleicht schaffe ich es die Tage nochmal ein Herbst DIY zu verbloggen. Hab es vor paar Tagen in den Insta-Stories bereits gezeigt und da kamen so viele Nachfragen, dass ich es vielleicht auch nochmal verbloggen werde. Je nachdem, wie viel Zeit ich die kommenden Tage so habe 😇
Noch eine Kleinigkeit: Falls ihr DIY-Projekte bastelt/werkelt und sie auf Insta präsentiert– ich würde mich mega freuen, wenn ihr mich verlinkt und den Hashtag #rosylovedecorations benutzt 🤩 Denn damit würdet ihr mir echt den Tag versüßen 😍

Jetzt aber: Ich wünsche euch noch eine bunte und fröhliche Herbstwoche – passt auf euch auf! Bleibt gesund und bis zum nächsten Mal 🍁 Seid lieb gedrückt 💛
[So, wenn ich hier schon reinquasel, dann muss ich mich natürlich auch gebührend verabschieden. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, lese ich hier spät Abends – kurz vor der Geisterstunde 👻 – Korrektur und bin ein wenig matsche in der Batsch, äh Birne. Nichtsdestotrotz wünsche ich euch einen fabulösen Tag, wenn ihr das lest. Übrigens werde ich mich jetzt selbst nicht noch mal durchlesen – also ich meine meine (hihi, doppelt 😁) Anmerkungen. Aber verratet das nicht meiner Frau 🤐🤫. Also, machts gut ihr Karnickelchens 🐇 Bis vielleicht bald 😁😊]

DIY Turnbeutel mit Monogramm + was es mit den vietnamesischen Namen auf sich hat

Huhu meine kreativen Freunde,
wenn ich mich der Mehrheit der deutschen Bevölkerung anschließe, müsste ich mich jetzt über das heiße Wetter in Deutschland beschweren. Hah, falsch gedacht – ich überspringe mal gekonnt das Jammern über die Hitze – denn eigentlich finde ich es geil, dass wir nach den letzten Jahren wieder einen richtigen Sommer erleben dürfen ;D
Vielleicht kommen auch meine vietnamesischen Wurzeln zum Vorschein – dort müssen die Menschen nämlich seit März solche Temperaturen ertragen bzw. ihr könnt im Sommer noch einmal 10°C drauf packen + nicht zu vergessen, die hohe Luftfeuchtigkeit, die dort herrscht…

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

Apropros Vietnam… Wenn ihr euch mein heutiges DIY anschaut, seht ihr den Buchstaben R. Sogar gleich 2x. Einmal als Handlettering-R 🖌 und einmal als ein botanisch-angehauchtes-R 🌿 Und wofür steht der Buchstabe? Ich seh schon, wie der Gedanke in eurem Kopf aufploppt: „Na, das steht für Rosy natürlich. Was für eine Frage…“ An dem Gedanken gibt es auch nichts Auszusetzen 🙂
Aber habt ihr euch schon einmal gefragt, wie es dazu kommt, dass ein Mädchen wie ich, deren beider Eltern aus Vietnam stammen, einen solchen Vornamen haben kann? Wäre es nicht naheliegender, sie hätte einen vietnamesischen Namen? 🇻🇳 🤔 Und wisst ihr was? Ihr habt schon wieder recht…!
Denn eigentlich heiße ich auf meinen offiziellen Papieren nicht Rosy. Noch nicht mal als Zweit- oder Drittnamen… Und jetzt alle so: „…Wie bitte, wooaaaaas?!? Wie krass ey!! Die hat uns einfach die letzten Jahre knallhart angelogen – schwarz auf weiß… 😱 Das wird mir hier gerade zu viel – das muss ich jetzt erst einmal verdauen… 😲“
Ok, ok. Ich leg ja schon alle Karten offen auf den Tisch. Alsooo, mein Nachname ist Nguyen – wie die meisten schon mitbekommen haben und gefühlt heißt jeder Vietnamese auf dieser Erdkugel auch so 😂 Nein, wir sind nicht alle miteinander verwandt, diesen Nachnamen gibt es bei uns einfach wie Sand am Meer – wortwörtlich! 😀

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

Übrigens, bei den Vietnamesen ist es üblich, dass sowohl der Ehemann als auch die Ehefrau nach der Heirat beide ihren Nachnamen behalten. Niemand ändert seinen oder hängt irgendetwas daran. Die Kinder bekommen automatisch den Nachnamen des Vaters. Deswegen hat meine Mama auch einen anderen Familiennamen als ich – ist aber trotzdem meine Mami 🙂 Manchmal werden wir bei den Ämtern doof angeschaut, ob sie nicht evt. meine Stiefmama ist – nur, weil sie einen anderen Nachnamen trägt 🤨 Das ist manchmal für die Behördenleute unvorstellbar, dass in anderen Ländern, evt. andere Sitten herrschen 🙄
Wenn wir schon einen kleinen Ausflug in die vietnamesische Kultur machen, kann ich gleich noch ein weiteres Thema anreißen und zwar den Aufbau des gesamten Namens. Zuerst einmal fängt man immer mit dem Nachnamen an. Wie in meinem Fall Nguyen. Dann fügt man den Vornamen hinzu – ohne Komma. Auf mich bezogen wären wir bei Nguyen Hong Anh. Im Deutschland würde man jetzt zwischen Nguyen und Hong ein Komma einfügen, richtig!? 😁
Wenn ihr gerade aufmerksam mitgelesen habt, wisst ihr auch, wie ich in meinen offiziellen Papieren heiße: Hong Anh 🙂

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

So gut wie jeder Vietnamese hat einen 3-teiligen Namen: 1. Familienname, 2. Mittelname, 3. Vor-/Rufname!
Obwohl ich in meinem Fall hinzufügen muss, dass Hong Anh nicht getrennt benutzt werden sollte. Also nicht nur Hong oder nur Anh. Hätte ich einen anderen Vor-/Rufnamen an der 3. Stelle, könnte man das machen. Aber bei denen die Anh als 3. Namen da stehen haben, nimmt man in der Regel den Mittelnamen dazu. Wie Phuong Anh oder Tun Anh.
Puuuh, das war viel Input und trotzdem wisst ihr nicht, wie aus Hong Anh ➡️ Rosy wurde 🤷‍♀️ Als ich geboren wurde, beschloss meine deutsche Ersatzoma mir einen deutschen Rufnamen zu geben. Da Hong = Rose bedeutet, passte Rosemarie ganz gut. Seitdem reagiere ich auf beide Namen, sowohl den deutschen als auf den vietnamesischen 🙃
Im Laufe der Zeit, Ende Grundschulzeit, Anfang Mittelstufe wurde ich vermehrt von Freunden und Lehrern Rosi genannt. Und die Füchse unter euch werden sagen „…jetzt hat sie sich verschrieben. Sie schreibt sich doch selbst mit y…“ 🙋‍♀️

DIY Turnbeutel mit Monogram | DIY Monogramm Gym Bag

Das stimmt, aber damals zu den Anfangszeiten, schrieb ich mich selbst noch mit i. Als dann die Pubertät hinzukam, so Ende 6. Klasse, Anfang 7. muss das gewesen sein… Beschloss ich kurzer Hand aus Rosi ➡️ Rosy zu machen. Denn ich fand Rosi mit i zu omihaft und mit dem y hinten dran, hingegen cool 😄
Da es nur mein Rufname und nirgendswo offiziell dokumentiert war, konnte ich das von heut auf morgen ändern – ohne gegen jegliches Gesetz zu verstoßen, höhö 😎 Bei einigen Lehrern war das so drinne mit Rosy, dass sie das gar nicht mehr auf dem Schirm hatten, dass auf den Zeugnissen weder Rosemarie noch Rosy stehen darf. Jetzt kennt ihr auch die Story hinter meinem Namen bzw. wie es zu Rosy kam 😉 Nebenbei habt ihr noch was über die vietnamesische Kultur gelernt. Ich sag ja: Bloggen bildet, Leute!!! 🤓

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

So viel Gelaber nur weil 2 R’s auf dem neuen DIY-Projekt zu sehen sind. Mensch, die kann labern die Alte 😅 Ihr kennt mich ja – auf meinem Blog gibt es neben den Projekten und Fotos immer noch Geschwätz 😉 Würde das Geschwätz fehlen, wärt ihr wahrscheinlich nicht auf Love Decorations ☺️
Nun habe ich eine gute Nachricht für alle, die einen R als Anfangsbuchstaben haben oder jemanden einen solchen Turnbeutel verschenken möchten, dessen Namen mit einem R anfängt. Alle anderen muss ich vertrösten. Ich habe dieses Mal nur eine Vorlage für den Buchstaben R gemacht. Es ist keine bestimmte Schriftart – ich habe sie beide selbst gelettered. Aber wir befinden uns hier im World Wide Web im 21. Jahrhundert. Es gibt jede Menge kostenlose (Lettering-) Schriftarten, die man sich downloaden kann 😉 Hier eine kleine Auswahl:

a) Always Here
b) Chasing Embers
c) Dandeleón
d) Eszty
e) Janda Stylish Script
f) Laser Metal
g) Lilly Belle
h) Stea

Wer ebenfalls das florale Element haben möchte, einfach paar Stängel mit einem Blütenkopf dazu zeichnen 🌸 Das habe ich auch so gemacht 😉

DIY Turnbeutel mit Monogram | DIY Monogramm Gym Bag

Du brauchst:
Vorlage [hier für „R“]
Turnbeutel [*]
Textil-Stift schwarz [*], grau [*], rosa [*], blau [*], grün [*], Set (bunt) [*]
LED Light-Pad [*] oder Karton
Washi Tape
Bügeleisen

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

    • Vorlage auf das LED Light-Pad oder Karton mit Washi Tape befestigen
    • das Ganze in den Turnbeutel schieben und platzieren

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

    • mit dem Textil-Stift abpausen und evt. mehrmals nachspuren
    • wenn alles getrocknet ist, kannst du bügeln, um alles zu fixieren
      • je nach Stift-Marke, unterscheidet sich Bügel-Temperatur und ob mit oder ohne Dampf

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

Schon seid ihr stolze Besitzer eines eigenen Turnbeutels mit Monogramm drauf 💝 Ich bin richtig happy mit meinem und habe ihn gestern zum Einkaufen ausgeführt, hihi 😀
Gewaschen habe ich den Turnbeutel übrigens auch schon und wie ihr seht, ist die Farbe nicht verblasst oder verschmiert. Da habe ich bei anderen Marken schon ganz andere Erfahrungen gemacht 🤭
Habt ihr eigentlich einen Favoriten zwischen den beiden R´s? Welches gefällt euch besser? Das geletterte oder das florale? 🙋‍♀️ 🙂

DIY Turnbeutel mit Monogramm | DIY Monogram Gym Bag

Damit geht der Vorhang für heute wieder zu. Ich wünsche euch allen ein tolles Sommerwochenende mit vielen kreativen Momenten 🤩 Gut eincremen und viel trinken nicht vergessen! 😉 😎 💦

Verlinkt bei:
Summertime | Kreativas – Decorize

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn du etwas kaufst. Für dich entstehen keine Zusatzkosten.

DIY Adventskranz to Go mit Pilot Pen* + Give Away

[*Werbung]

Nachdem ich letztens so einen nachdenklichen Post rausgehauen habe, schenken wir unsere Aufmerksamkeit heute dem Kreativen. Sprich, dem neuen DIY-Tutorial. Ihr habt´s schon gesehen, dass es weihnachtlich wird. Jaaa, endlich: Mein erster weihnachtlicher Beitrag auf dem Blog für dieses Jahr!

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Und was gehört zu so einer Adventszeit dazu? Na, ein Adventskranz. In 2 Wochen wird an jedem kommenden Sonntag eine zusätzliche Kerze angezündet bis wir Heilig Abend alle beisammen sitzen und die Zeit gemeinsam genießen können 🌟
Was meinen eigenen Adventskranz betrifft, habe ich mir zugegebenermaßen wenig Gedanken gemacht.
Aber wie man anderen eine kleine Aufmerksamkeit in diesen Tagen machen kann, schon.

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Denn wir basteln (obwohl basteln hier schon fast übertrieben ist ;D ) einen DIY Adventskranz to Go 🙂 Im Prinzip packt man 4 Kerzen + 1 Streichholzschachtel in eine Brottüte, die man vorher schon beschriftet bzw. belettered hat. Klingt einfach? Es ist einfach! Denn es wird wieder eine Vorlage geben und damit schafft ihr es auch ein Lettering auf die Tüte zu zaubern 😉

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Achtung: Ich habe auf dem ‚Du brauchst’-Bild die Streihholzschachtel vergessen…
Um diese weißen Brottüten zu beschriften, habe ich zu den Pilot Pen Stiften* gegriffen. Ihr erinnert euch, dass ich vor einigen Monaten schon einmal die Stifte von denen benutzt habe, um ein Muttertags DIY umzusetzen. Damals schwärmte ich von den FriXions*.

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Dieses Mal werde ich von den Lackmalern in Gold [*], Silber [*] und Weiß [*] schwärmen *-* Warum? Na, weil diese Farben zum ganzen Festlichen, was jetzt ansteht, einfach passt. Wer benutzt nicht eine dieser 3 Farben, um Karten, Etiketten oder Geschenke zu beschriften oder zu bemalen? 😉
Wenn ihr euch meine Brottüten anschaut – die Farben sind so toll deckend. Sie haben keine Ölflecken hinterlassen oder liefen aus. Was doch gerne bei solchen Lackmalern passiert…
Eine Info, die vielleicht nicht unwichtig ist: Egal, welcher Hersteller, solche Lackmaler sollte man immer waagerecht lagern.

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Denn lagert man sie vertikal, kommt meist entweder gleich von Anfang an zu viel raus und man hat eine fette Pfütze oder da kommt eine Zeit lang nichts raus und bääm, plötzlich kommt ein Schwall unangekündigt heraus.
Wer kennt die Situation nicht und war deswegen abgefuckt 😫

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Und die Brottüten benutzen wir zum einen, weil ich sie generell gerne zum Verpacken benutze – man kann so viel daraus machen uuuund weil sie ein bisschen transparent sind. Denn durch diese Eigenschaft ist es für jeden machbar ein Lettering drauf zu zaubern, ohne die große Lettering-Queen zu sein 😉

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Du brauchst:
Vorlage [hier]
Brottüte
Streichholzschachtel
Washi Tape
Teelichter
Schere
Lackmalstifte gold [*], silber [*] , weiß [*]
Locher
Paper String / Garn

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

    • Vorlage zurecht schneiden und in die Brottüte schieben
    • wenn du zufrieden bist mit der Position, kannst du die Buchstaben und Wörter von der Vorlage nachspuren

 

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

    • wenn du möchtest, kannst du die Schrift noch etwas verfeinern
      • z.B. alle Abstriche (alle Linien, die beim Schreiben nach unten gehen, werden verdickt)
      • Schatteneffekte usw.
    • wenn du möchtest, kannst du das Ganze noch verschönern, in dem du weihnachtliche Motive dazu malst, mit Stickern verschönerst, stempelst und, und, und

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

    • Teelichter mit Washi Tape bekleben
    • Streichholzschachtel mit Washi Tape bekleben

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

    • Streichholzschachtel und Teelichter in die bereits beschriftete Brottüte packen
    • die Tüte oben 2x runterfalten

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

    • mit dem Locher in den oberen Rand lochen
    • das Garn durch die beiden Löcher von hinten nach vorne ziehen
      • vorne die beiden Enden zu einer Schleife verknoten

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Und schon sind deine DIY Adventskranz to Go Tüten bereit verschenkt zu werden. Bereit jemanden ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern! War doch echt nicht schwer, oder!?
Wie ihr gemerkt habt, war ich sehr zurückhaltend, was die Farben betrifft. Selbstverständlich kann es jeder so bunt oder farbig gestalten, wie sie möchte.
Und denkt dran, ihr habt auch noch die Rückseite, die ihr gestalten könnt. Ob ein kleiner Spruch, der Name, kleine Bilderchen oder was Draufgestempeltes oder doch vielleicht ein Sticker?
Im Prinzip alles machbar und auch so easy peasy umzusetzen, dass Kinder mit kreativ werden können 😉

DIY Adventskranz to Go | DIY Advent Wreath to Go

Sooo, Trommelwirbel bitte! Auch dieses Mal waren die Mädels von Pilot Pen* so großzügig – danke Kim und Alex 🙂 Denn ich darf wieder 3 Mäppchen voller Stifte von Pilot Pen* verlosen, yeay *-*

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr folgende Frage beantworten:

> An wen würdest du ein DIY Adventskranz to Go verschenken? 🙂

  • Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogpost.
    • es spielt keine Rolle, ob ihr Blogger oder nur Leser seid – alle sind herzlich eingeladen mitzumachen 😉
  • Lasst mir eine Kontaktmöglichkeit da.
  • Das Gewinnspiel ist für Teilnehmer ab 18 Jahren.
  • Teilnahmeschluss: Donnerstag, 30. November 2017, 23:59 Uhr.

Damit verabschiede ich mich für heute und macht euch eine kreative Woche 🍃 🍄 🍁

PS: Die 3 Gewinnerinnen wurden inzwischen per Mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch, Maren, Nina und Mindy 🙂

Verlinkt bei:
creadienstag – creadienstag
Crealopee November 2017 – Pampelopee
DienstagsDinge – DienstagsDinge
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Handmade on Tuesday – Handmade on Tuesday
Link you stuff – Meertje
Mach‘ was draus – Kerstin&ich

*Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für diesen Post von Pilot Pen* zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine eigene Meinung.
**Vielen lieben Dank an Alexandra und Kim für die schöne Zusammenarbeit!!! 🙂

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn du etwas kaufst. Für dich entstehen keine Zusatzkosten.

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover + mein Zeitmanagement

Huhu meine Hübschen,
es wird allerhöchste Zeit, dass ich wieder was verblogge. Im Hintergrund habe ich schon einige schöne DIY-Projekte kreiert, doch fehlten immer die letzten Schritte: Nämlich das Ganze hochzuladen, bearbeiten und zu veröffentlichen. Deswegen sitze ich heute seit 9 Uhr an meinem 7 Jahre alten Mac und habe mich darum gekümmert ;D

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Aus diesem Grund werden es mir meine Augen nachher danken, wenn ich im Geschäft meiner Eltern bin, um auszuhelfen. Da nehme ich Bestellungen auf und gebe Essen raus. Nichts mit stundenlang auf Bildschirm starren. Mhmm, ich überlege gerade, ob ich das hier schon einmal erwähnt habe… Nee, ich glaube nicht.
Also, meine Eltern sind seit über 10 Jahren in der Gastronomie selbständig (ich habe das Wort letztens gegooglet – im Duden ist sowohl selbständig als auch selbstständig erlaubt 😉 ) und immer, wenn ich da bin und es passt und sie Hilfe brauchen, bin ich auch in unserem Imbiss anzutreffen 😀

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Jetzt wird sich die eine oder andere fragen: Die ist in der Schule beschäftigt, gibt Nachhilfe, führt einen Blog und ist ab und zu im Geschäft ihrer Eltern… Hat Freunde, Familie und Alltagspflichten…
Rosy, sag mal, hast du Freizeit? Überarbeitest du dich nicht? Wie geht das? Verrate mal, wie machst du das mit deinem Zeitmanagement?
Wenn ich das selbst so lese, was ich hier tippe – würde ich sagen: Entweder ist das Super-Rosy oder ein totales Arbeitstier, haha 😀
Aber nein, ich bin weder noch. Ich fühle mich auch nicht überarbeitet. Was ich erst recht nicht bin, ist ein Genie im Gebiet Zeitmanagement *hust* Da könnt ihr jeden in meinem Umfeld fragen: Ich führe weder digital noch manuell einen Übersichtsplan oder Kalender.

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Es gibt Pflichttermine, die speichere ich mir irgendwie im Kopf mit der Hoffnung, ich vergesse sie nicht. Funktioniert bis jetzt auch ziemlich gut und dann gibt es die anderen Dinge, die zu erledigen sind, die schiebe ich irgendwo dazwischen rein. Ich glaube, würde ich anfangen zu sagen: Von der Uhrzeit bis der Uhrzeit kümmerst du dich um die Wäsche oder um den Blog – schaffe es aber nicht in der vorgesehenen, geplanten Zeit die Beschäftigung zu erledigen, dann würde mich das irgendwie runterziehen, weil ich es nicht geschafft habe.
So fange ich einfach an und mach soweit, wie die Zeit es mir hergibt und beende die Aktivität später. Es ist ungebunden und ungezwungen – damit komme ich selbst einfach besser klar!

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Ich sehe schon viele genau in diesem Moment vor den Monitoren sitzen, die das gerade gar nicht nachvollziehen können, wovon ich hier spreche. Struktur + Ordnung steht bei vielen ganz weit oben. Bei mir auch – bei allem möglichen spielt es eine wichtige Rolle. Wie beim Aufräumen – da haben alle Dinge ihren Platz oder die Farbreihenfolge darf nicht durcheinander gebracht werden.
Aber irgendwie gilt diese Regel nicht bei meiner Zeit. Vielleicht kommt da meine vietnamesische Mentalität zum Tragen, irgendetwas muss ich ja geerbt haben, haha ;D Aber hey, es funktioniert und solange ich damit gut fahre, werde ich wahrscheinlich auch nicht viel dran ändern, höhö 😀

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Jetzt werden einige sagen: Ist ja schön und gut, dass du so einen strikten Plan nicht benötigst. Aber wie bekommst du dann dein Popöchen hoch?
Wir wissen, wir fühlen uns alle mehr dazu verpflichtet, wenn ein Termin irgendwo auf einem Zettel steht. Stimmt, das ist ja auch, warum To-Do-Listen + Abhaken so gut funktionieren, die ich ebenfalls nicht führen kann *räusper*
Ich glaube, dieses Arsch zusammen kneifen, haben mir meine Eltern irgendwie mitgegeben von klein auf. Es ist für mich selbstverständlich etwas zu erledigen, was erledigt werden muss 😀 Da gibt es keinen Trick. Zumindest ist der mir nicht bewusst…!

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Sicherlich gibt es auch Stunden oder Tage, an denen ich mich zu nichts aufraffen kann. Ist ja menschlich. Dann ist es halt so. Meist lege ich mich ins Bett und schaue eine Serie oder so. Das muss sein 😉 Habe aber auch kein schlechtes Gewissen, weil ich eh keinen Plan hatte, an den ich mich halten musste!
So viel Gelaber drum herum, um nur zum heutigen DIY überzuleiten, hahaha ;D Ist überhaupt noch jemand da, der diese Zeilen liest? 😀 Heute möchte ich mit euch Notizbücher verschönern und zwar mit Lettering-Schriftzügen *-* Und das großartige daran: .j.e.d.e.r. ist dazu in der Lage – ohne zu üben!! Klingt einfach nur geil, oder? Ihr habt bestimmt gerade die Augen weit geöffnet und ich habe eure ganze Aufmerksamkeit, nicht wahr!? 😉 Ich garantiere euch, es ist wirklich leicht leicht leicht!!!

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Denn wir verwenden einen kleinen Trick, den ich zum ersten Mal bei meiner lieben Bloggerfreundin Mareen von chocolate & clouds gesehen habe. Sie benutzte ihn, um eine Tafel mit Kreide zu belettern. Ich mopse mir den Trick, um Notizbücher aufzuhübschen, hihi 🙂 Die Anleitung ist easy peasy, man muss nur drauf kommen!
Jetzt stellt sich die Frage: Wenn das kleine Fräulein keine Notizbücher/-kalender braucht, um ihre Termine oder To-Dos festzuhalten. Ähm… Rosy, sag mal, wofür benutzt du deine dann?
Ja, ganz einfach – für meine Lettering-Sachen *-* Ihr wisst doch, ich bin großer Buchstaben- und Schriftzüge-Fan 🙂 Und bevor sie überall auf Blättern lose rumfliegen, müssen die Notizbücher herhalten, hihi!!!

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Du brauchst:
Vorlage [hier]
Notizbuch mit matter/rauer Oberfläche
Washi Tape
Kreide [*]
Gelschreiber silber, gold, kupfer [*], weiß [*], schwarz [*]
Bleistift

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

    • zuerst Vorlage zurecht schneiden und diese auf die Rückseite drehen
    • male dein Wort von hinten mit Kreide voll (ruhig schön dick)
    • drehe das Blatt wieder so, dass die Vorderseite nach oben schaut
    • fixiere sie mit Washi Tape auf deinem Cover, damit es nicht verrutscht

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

    • mit deinem Bleistift umrandest du nun all deine Wörter
    • entferne deine Vorlage
    • du solltest nun deinen Kreideabdruck auf dem Cover wiederfinden

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

    • anschließend alles mit deinem Gelschreiber/Fineliner nachmalen und gut trocknen lassen (kann nach Stift bis zu 30 Minuten brauchen)
    • zum Schluss mit den Fingern oder Taschentuch überschüssige Kreide vorsichtig abreiben/wegwischen

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

Mir fällt nur eins zu dieser Anleitung ein: Leider geil!!! Oder wie seht ihr das? Ich find den Trick von Mareen echt einfach nur mega und find das noch megaer (gibt es einen Komparativ von mega? 😀 ), dass es auch bei diesem DIY funktioniert hat *-*
Ach, übrigens: Die schwarzen Notizbücher DIN A5 habe ich von IKEA für 0,99 €. Auf der Vorderseite war so eine komische 9. Die habe ich übersprüht, höhö ;D Und die Rückseite zur Vorderseite gemacht – fällt ja eh keinem auf 😉

DIY Notizbücher mit Lettering-Cover | DIY handlettered Notebook Cover

So, ich hoffe, ihr seid alle genauso begeistert von dieser Idee, wie ich! Nun bleibt mir nur noch zu sagen: Let´s letter 🙂
Vergesst nicht, dass ihr bis heute Abend noch an der Verlosung teilnehmen könnt 😉
Lasst den Sonntag noch schön ausklingen und habt einen tollen Wochenbeginn morgen, meine Süßen :*

Verlinkt bei:
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Link you stuff – Meertje
Summertime – Decorize

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn du etwas kaufst. Für dich entstehen keine Zusatzkosten.

DIY Strandhut mit Lettering | Gastbeitrag bei Lifestyle Mom

Hallihallo meine Süßen!
Dieses sommerliche DIY habt ihr Füchse bestimmt schon in dem DIY Blumentöpfe mit Lettering Beitrag entdeckt. Der kleine Strandhut oben am Regal! Hach, ich bin ganz verliebt in das Ding *-*
Er ist nicht nur mega praktisch, um sich im Sommer vor den Sonnenstrahlen zu schützen oder um sich etwas frische Luft zu zufächeln (Ich gestehe, ich musste fächeln gerade googlen – ich habe das Wort noch nie zuvor in meinem Leben aufgeschrieben, höhö ;D ) Sondern sieht auch mega stylisch aus – wie ich finde!

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Dass ich keine Fashion-Bloggerin, Fashionista oder Ähnliches bin, ist jedem klar. Aber das heißt ja nicht, dass man ab und zu das eine oder andere Accessoire selbst aufpimpen könnte, um dem Ganzen noch das gewisse Etwas zu verpassen, oder? 😉
Diesen Rohling-Strandhut habe ich letztes Jahr im Herbst im Sale-Bereich bei Butlers gefunden für schlappe 2 Euro! Als ich ihn sah, dachte ich mir: „Du hast zwar gerade kein Plan, was du mit dem Hut machen möchtest – aber dir fällt irgendwann irgendetwas ein!“ Hahaha 😀

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Und siehe da, der Kauf hat sich gelohnt, denn mir ist was eingefallen! Jetzt bereue ich sogar etwas, dass ich nicht noch einen 2. oder 3. gekauft habe. Aaaber vielleicht habe ich diesen Herbst wieder etwas Glück und die Dinger werden wieder so rapide runtergesetzt, höhö ;D Ihr merkt, ich bin voll die Schnäppchen-Maus – egal, ob es um Deko-Artikel, Klamotten oder sonst was geht 😀

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Und seit ich den Blog habe, kommt es immer vermehrt zu diesen typischen Gedanken: „Ohhh, wie günstig! Was für ein Schnäppchen! Momentan noch keine Idee, wofür… Aber das wird schon noch.“ Und schwups, macht es an der Kasse schon piep und gekauft, hahaha 😀
Übrigens: Dieses Fotoshooting… Puuuh, danach habe ich mich so gefühlt, als hätte ich bei den 110-Meter-Hindernislauf-Europameisterschaften mitgemacht 😀
Erst einmal weißes Bettlaken versucht am Kleiderschrank zu befestigen. Danach Kamera am Stativ am anderen Ende des Raumes aufgestellt. Klein Rosy stand dann vorm Kleiderschrank, wollte sich ein sommerliches Outfit raussuchen.

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Verdammt! Laken ist davor. Du kommst gar nicht an deine Klamotten! Also Laken wieder ab, alles sommerliche aufs Bett geschmissen und umgezogen, ausprobiert, nächstes Outfit… Das ging eine halbe Stunde lang… Ey, ich sag euch, ich bin definitiv als Fashion-Bloggerin ungeeignet, haha ;D
Irgendwann etwas gefunden, wovon ich dachte, dass es schlicht und sommerlich aussah. Denn es sollte dem Hut schließlich nicht die Show stehlen.
Laken wieder am Schrank befestigt – seht ihr eigentlich die Bügelfalten? Ich hab auch kurzzeitig überlegt, ob ich das noch einmal glatt bügeln sollte. Aber ehrlich, ich war schon leicht kränklich angeschlagen und hatte einfach keine Lust mehr drauf. D.h. ihr müsst mit Bügelfalten-Hintergrund leben, haha 😛

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Dann Klamotten zurecht gezupft. Zum Stativ bzw. zur Kamera gelaufen. 10 Sekunden-Auslöser-Modus eingestellt. Dann Auslöserknopf an der Kamera gedrückt.
Klein Rosy sprintet los, einmal komplett übers Bett, weil das Ding einfach doof mitten im Raum steht.  Alles andere, was im Weg stand, ebenfalls weggekickt oder drüber gelatscht. Irgendwo hin positioniert. In der Hoffnung, ich bin richtig im Bild und die Kamera fokussiert das Richtige. Versucht – entspannt zu wirken, dass dieser Hindernislauf nicht aufm Bild rüberkommt und schon machte es Blitz!
Ich hatte am Ende des Tages knapp 200 Bilder. Mehr als die Hälfte konnte man gleich in die Tonne klopfen, weil entweder nur mein Po, Ellbogen oder Fingerspitze drauf zu sehen waren. Oder alles war scharf, außer ich selbst auf dem Foto, hahaha 😀

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Aber, wie ihr seht: Habe ich es geschafft, doch einige brauchbare Fotos rauszuholen! Jetzt fragt ihr euch bestimmt. Und nach all dem Gelaber, wo kommt die Anleitung, damit wir auch so einen Strandhut für uns aufstylen können? Berechtige Frage.
Es ist eine 4-Schritt-Anleitung – also, mit Geschick innerhalb von 10-15 Minuten gemacht. Und die Anleitung + Bildanleitung findet ihr heute bei der lieben Sophi von Lifestyle Mom! Denn das hier ist ein Gastbeitrag. Und da sie eine Fashion-Bloggerin ist, denke ich, dass der Hut eine gute Kombination aus ihr und mir ist! Findet ihr nicht auch 😉

DIY Strandhut mit Lettering | DIY Sun Hat with Lettering

Du brauchst:
Strandhut [*]
Wolle [*] / Strick [*] / Geschenkband [*] /dickes Garn
Washi Tape
Schere
Heißkleber [*] (evt. auch Sekundenkleber)

 

    • zuerst legst du dir dein gewünschtes Wort mit deiner Wolle zurecht
      • damit der schon gelegte Buchstabe nicht verrutscht, kannst du das Ganze mit Washi Tape befestigen
    • so sah das vorerst fertige Wort von mir aus

 

    • nun mit der Heißklebepistole immer regelmäßigen Abständen kleine Punkte setzen und die Wolle darauf befestigen
      • dabei kannst du dann nacheinander auch dein Washi Tape entfernen
    • zum Schluss noch das Ende abschneiden

Das war´s dann wieder von mir. Also, hüpft für die Anleitung hier vorbei und ansonsten wünsche ich euch allen noch eine fantastische Sommerwoche mit viel guter Laune :*

Verlinkt bei:
Crealopee Juni 2017 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Link you stuff – Meertje
Mittwochs Mag Ich – Frollein Pfau
Summertime – Decorize

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn du etwas kaufst. Für dich entstehen keine Zusatzkosten.