DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo

Hallöchen meine Lieben 🙂
ZunĂ€chst einmal möchte ich mich ganz lieb fĂŒr all eure GenesungswĂŒnsche bedanken – das scheint mir wirklich geholfen zu haben, denn ich bin eigentlich wieder ganz fit. Nur morgens nach dem Aufstehen verspĂŒre ich noch ein leichtes Kratzen im Hals. Aber das wird auch noch verschwinden, da bin ich ganz optimistisch 🙂
Und da ich mich so gut wie gesund fĂŒhle, konnte ich heute Vormittag schon wieder damit loslegen ein neues DIY umzusetzen: Fotos aufnehmen und bearbeiten und jetzt verbloggen 😉

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Nach winterlichen Dekos, wie dem Skyline Teelichtglas und den TannenbĂ€umchen aus Weinkorken oder dem Adventskalender in Tannenbaumform – fehlt noch eine Idee fĂŒr eine Weihnachtskarte dieses Jahr, oder?
Letztes Jahr prĂ€sentierte ich bereits diese einfachen Weihnachtskarten. Aber man kann ja nicht jedes Jahr die gleiche Weihnachtskarte der Verwandschaft und Freunden schicken…

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Also musste eine neue Idee her… Da ich momentan total im Tannenbaum-Wahn bin, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, höhö 😀 Bleibe ich mir treu und ihr werdet auch in diesem Projekt wieder die Tannenbaumform wiederfinden, hihi *-*
Wir drucken bzw. prÀgen mit einem Dymo Worte und SÀtze, die winterliche und weihnachtliche Assoziationen hervorbringen. Nach der LÀnge geordnet und aufgeklebt, ergeben sie einen Tannenbaum.

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Klingt doch gar nicht so schwer, oder? Ich bin richtig verknallt in meine Weihnachtskarten – schön schlicht und ich scheine dieses Jahr immer wieder unbewusst zu der Kombination braun + schwarz + weiß zu greifen 😀 Aber mir gefĂ€lltÂŽs *-* Euch auch? 🙂
Alles schön und gut, aber so ein Dymo-GerĂ€t… Sowas besitze ich nicht und ist bestimmt auch teuer, denkt ihr euch vielleicht… Nein, ĂŒberhaupt nicht. Ich selbst habe zwar das GerĂ€t vor Kurzem geschenkt bekommen (habÂŽs mir auch gewĂŒnscht, hihi 😀 ), aber man bekommt sowohl bei Depot als auch bei amazon fĂŒr  unter 10 Euro so ein Dymo (Verlinkung in der Du brauchst-Liste 😉 ).

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Total in Ordnung der Preis, nicht wahr!? Und das GerĂ€t ist sooo vielseitig einsetzbar. Man kann alles mögliche damit labeln, hihi 😀 Diese Labels haben was Vintageartiges, was ich ganz toll finde 🙂 Ist auch mal was anderes, als diese flach, ausgedruckten Etiketten, findet ihr nicht auch?
Das einzig, problematische an der ganzen Sache könnte die richtige LĂ€nge sein. Damit es am Ende auch ein Tannenbaum ergeben kann auf der Karte. Aber falls ihr genau die gleichen SĂ€tze bzw. Worte, wie ich benutzen wollt, dann habe ich eine kleine Vorlage (in der Du brauchst-Liste zu finden) vorbereitet. So dass es am Ende bei euch auch so aussieht, wie bei mir 😉 Ansonsten mĂŒsst ihr ein bisschen rumprobieren.

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Bevor ich aber zeige, wie ihr ebenfalls solche Weihnachtskarten basteln könnt, habe ich eine kleine Frage an euch.
So gut, wie jeder Blogger arbeitet im Hintergrund immer wieder mal am Design seines Blogs. Denn man stöbert auf anderen Blogs, lĂ€sst sich inspirieren und möchte auf einmal wieder selbst was an seinem eigenen Bloglayout Ă€ndern. Ich weiß, ich weiß, vor einiger Zeit erzĂ€hlte ich, dass ich an einem Newsletter arbeite. Aber er ist noch nicht ganz so, wie ich ihn gern hĂ€tte, deswegen ist er auch noch nicht online…

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Neben dem Newsletter habe ich mir Gedanken ĂŒber die Sidebar rechts gemacht und habe ĂŒberlegt, ob die Tag-Wolke eigentlich ĂŒberhaupt einen Sinn hat.
Jetzt meine Frage an euch: Klickt irgend jemand von euch eigentlich auf diese Tags? Oder benutzt ihr am Ende doch eher die Lupe rechts oben in der Navi-Leiste? Wenn nicht, wĂŒrde ich die Tag-Wolke rechts entfernen, um die SidebarÂ ĂŒbersichtlicher zu gestalten.

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Klar, ist das mein Blog, aber ihr seid meine Leser und ich wĂŒrde mich freuen und wĂ€re sehr dankbar, wenn ich von euch eine kleine RĂŒckmeldung diesbezĂŒglich bekommen wĂŒrde 😉
Und jetzt zurĂŒck zu den Weihnachtskarten. Als kleines Topping auf den TannenbĂ€umen habe ich bspw. ein Washi Tape mit Sternen drauf benutzt. Falls ihr aber keins habt, kann man auch einfach einen Stern ausschneiden und draufkleben oder einfach selbst draufmalen 😉

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Ach, ich habe dieses Mal vorgefertigte Karten aus Kraftpapier benutzt – ihr könnt sie euch selbstverstĂ€ndlich auch selbst aus Tonpapier in eurer Wunschfarbe kreieren. Denkt nur daran, dass eine schwarze Karte mit schwarzem PrĂ€geband vielleicht nicht so vorteilhaft ist 😉 Obwohl ich auch schon gesehen habe, dass es farbiges PrĂ€geband gibt. Nun aber zur Anleitung:

 

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Du brauchst:
evt. Vorlage [hier]
Karte [*]
Dymo [*]
Bleistift
evt. Washi Tape
Lineal
Radiergummi
evt. Stifte

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

    • zuerst drĂŒckst du dir mit deinem Dymo-GerĂ€t deine gewĂŒnschten Worte und Streifen aus
    • danach markierst du dir die Mitte der Karte – dies dient nachher beim Aufkleben als Orientierung
      • wenn du möchtest, markiere dir die AbstĂ€nde der Dymostreifen – so wird das Ganze am Ende gleichmĂ€ĂŸig
      • markiere eine Stelle mehr als du Dymo-Streifen hast – denn ganz oben kommt noch der Stern

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

    • klebe die Dymostreifen alle nacheinander auf – fange bei der 2. Markierung an
    • klebe/male deinen Stern auf die Spitze des Tannenbaums und radiere anschließend all die Bleistiftlinien weg

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Tadaaa, jetzt nur noch aufklappen, paar nette Worte niederschreiben, in den Umschlag und los ab zur Post damit 🙂
Ok, zum Abschicken ist es vielleicht noch etwas zu frĂŒh, aber um welche zu basteln nicht. Denn Ende des Monats ist schon der 1. Advent und d.h. man kommt da so langsam in die Weihnachtsvorbereitungen. Und jeder weiß, sobald man in diese Vorbereitungen reinrutscht – vergeht die Zeit viel schneller als man glaubt, nicht wahr!? 😉

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Übrigens: Ihr könnt alle noch bis morgen um 23:59 Uhr bei der Verlosung teilnehmen 😉
Jetzt wĂŒnsche ich euch allen noch einen angenehmen Sonntagabend – tankt noch einmal eure Energie auf, bevor die neue Woche wieder beginnt :*
Seid alle lieb gegrĂŒĂŸt und gedrĂŒckt ♄Rosy klein

Verlinkt bei:

Crealopee November 2016 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn ihr etwas kauft. FĂŒr euch entstehen keine Zusatzkosten.

Kommentare13 Kommentare

  1. Die sind wirklich ganz entzĂŒckend 🙂
    Hab schon oft ĂŒberlegt mir einen Dymo zuzulegen, aber ich habe bereits ein P-Touch und wusste noch nicht so ganz, wofĂŒr ich dann einen Dymo einsetzen könnte. Von daher – Vielen Dank fĂŒr die tolle Inspiration 🙂
    LG Jenny

    1. Hallo liebe Jenny 🙂

      Erst einmal: Herzlich willkommen Jenny auf Love Decorations und ganz lieben Dank fĂŒr all deine netten Worte 🙂
      Freut mich, dass ich dich inspirieren konnte!

      Ich wĂŒnsche dir noch eine wundervolle Woche und alles Liebe :*

  2. Liebe Rosy,

    ich wage mich einmal vor und tippe wieder einen Kommenar.. mal sehen, ob das jetzht klappt 😉

    Du hast da wieder mal eine total schöne, aber einfache Idee aus dem Hut gezaubert.
    Auf die schwarzen Dymo-Streifen steh‘ ich ja eh total…
    deine Karten bastel ich dann auch echt ganz frech nach… gefallen mir sooo gut 🙂

    Viele liebe GrĂŒĂŸe

    Franzy

    1. Fraaaaanzy – ich freu mich so, dass es wieder funktioniert *-* 😀
      Ach, das ist toll, dass du wieder kommentieren kannst! Ohne deine Hilfe hĂ€tte das nicht funktioniert – hab 1000 Dank, du hast was gut bei mir 🙂

      Hihi, du lĂ€sst mich ganz dolle strahlen – das ist so toll zu lesen, dass sie dir gefallen und du sie nachmachen willst 🙂

      Meine Liebe, verleb noch eine glĂŒckliche Restwoche und fĂŒhl dich umarmt ♄

  3. Liebe Rosy,

    deine Weihnachtskarten sind richtig toll geworden, ĂŒber so eine schöne Karte freut sich wirklich jeder! 🙂 ich finde ja immer noch, dass man viel zu selten Karten schreibt. Wobei ich merkte, dass ich immer seltener dazu komme. Ich hoffe, es lassen sich ganz viele von deinen Karten inspirieren und schreiben dann selbst welche. 🙂
    FĂŒhl dich gedrĂŒckt und hab noch eine schöne Woche!

    Liebe GrĂŒĂŸe, Judith

    1. Meine liebste Judith 🙂

      Ohh, das hast du schön formuliert *-* Da sagst du was Wahres – es werden von Jahr zu Jahr gefĂŒhlt immer weniger geschrieben… Dabei ist das sowas Tolles und Persönliches 🙂

      Vielen Dank fĂŒr deine liebevollen Worte und hab noch eine fabelhafte Woche, Liebes ♄ Ich drĂŒck dich!

    1. Liebe Isa,

      schön, dass du deinen Weg hierher gefunden hast und ich danke dir vielmals fĂŒr deinen sĂŒĂŸen Kommentar 🙂
      Freut mich sehr, dass sie dir gefallen!

      Ich wĂŒnsche dir noch eine tolle Novemberwoche und ganz liebe GrĂŒĂŸe zu dir ♄

  4. Hi Rosy!
    Zum GlĂŒck bist du jetzt wieder fit! Die Karten gefallen mir sehr! Das ist mal was anderes als wie einen Tannenbaum in grĂŒnem Tonpapier auszuschneiden und auf eine Karte zu kleben…
    Das werde ich auf jeden Fall nachmachen und mir ein solches Dymo GerÀt kaufen.
    Ich wĂŒnsche dir ein wunderschönes und entspanntes Wochenende!
    Hannah

    1. Huhu liebste Hannah 🙂

      Hab vielen Dank – das ist toll zu lesen, dass dir meine Karten so gut gefallen und du dir jetzt sogar ein Dymo GerĂ€t zulegst, um ebenfalls welche zu machen *-*

      Verleb noch eine glĂŒckliche Woche und dicker DrĂŒcker zu dir, meine SĂŒĂŸe :* ♄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.