Herbstliche Teelichter in 2 Minuten

Die meisten fangen im Moment ihre Blogeinträge damit an, dass sie entweder über den Herbsteinbruch (sagt man das so?! Immerhin gibt es ja auch einen Wintereinbruch, nicht wahr!?) meckern oder davon schwärmen. Ich gehöre zur zweiten Sorte. Aber ich bin generell ein Fan von jeder Jahreszeit. Ich finde es wunderschön, dass wir in Deutschland alle vier erleben können und auch ihre typischen Klischées mitbekommen.
Na, ihr wisst schon: Im Frühling erwacht alles und blüht auf, die glühend heißen Temperaturen im Sommer, im Herbst die fallenden, bunt leuchtenden Blätter und der Winter mit seinem knisternden Schnee unter den Schuhen. Man lernt jede einzelne Jahreszeit mit ihren Besonderheiten zu schätzen.

Herbstliche Teelichter 14

Jetzt ist erst einmal der Herbst dran. Die Blätter färben sich und bilden einen bunten Teppich, der leise raschelt, wenn man darüber hinweg spaziert. Wenn man genauer hinschaut, sieht man zwischen ihnen kleine Eicheln, Nüsse, Kastanien, Zapfen – alles, was die Natur so hergibt. Ich liebe es unheimlich sie zu sammeln und aus ihnen Deko zu machen.
Man kann soo viele schöne Sachen damit anstellen. Einige werde ich in den nächsten Wochen mit euch teilen. Na, habt ihr Lust drauf? 🙂
Herbstliche Teelichter 16

Wenn der Herbst anfängt, werden in vielen Haushalten Kerzen angezündet – einfach, weil es diese gemütliche Atmosphäre herbeibringt, die zu dieser Jahreszeit passt. Ich gehöre zu den Verrückten, die mit gefühlten drölfttausend (so würde es jetzt unsere liebe Duni ausdrücken) Kerzen IKEA verlassen. So auch letzten Samstag. Allein als wir schon in der Kerzenabteilung unten ankamen, sagte mein Freund nur folgende Worte: „Ok Schatz. Sag nichts mehr. Wir treffen uns in einer Stunde am Ende der Abteilung.“
Hahaha ja, er kennt mich 😀 Es wird überall an allen Kerzen Probe gerochen und angetatscht, was geht. Gibt es die eine oder andere, die da so ähnlich tickt?

Herbstliche Teelichter 15

Stichwort ist hier Kerze. Denn dazu habe ich euch gleich mal ein DIY mitgebracht. Eigentlich sind es zwei… Na ja, sagen wir es mal so: Es gibt Version a) und Version b). Die zweite ist minimal aufwändiger, aber auch nur 1 Minute, hehe 😀 Und wenn ich jetzt sage, JEDER, dann meine ich wirklich JEDER hat die Materialien zu Hause rumstehen und die Umsetzung ist noch leichter 😉
Die erste Version seht ihr ganz oben, welche ich mit dem Sternanis geschmückt habe. Die zweite Version stellen die beiden kleinen Teelichter, auf dem ein Herzchen und ein Blatt zu erkennen sind, dar. Seid ihr schon gespannt, wie man die macht? Dann lasst uns loslegen.

Herbstliche Teelichter

Version a)

Du brauchst:
Zeitungspapier zum Unterlegen
Haarspray
Zucker
Glas

Herbstliche Teelichter 1 Herbstliche Teelichter 2

    • Zeitungspapier auslegen und das Glas von Innen gleichmäßig mit dem Haarspray besprühen
    • Zucker ins Glas und gleichmäßig verteilen

Herbstliche Teelichter 3

    • restlicher Zucker rauskippen und alles trocknen lassen
    • bevor ihr die Kerze reinstellt, lasst es noch lieber 30-60 Minuten stehen, damit auch das Haarspray komplett verflüchtig ist – nicht das ihr eure Bude abfackelt!
    • wer möchte, kann noch nach Herzenlust das Glas dekorieren

Herbstliche Teelichter 4

Version b)

Du brauchst:
Zeitungspapier zum Unterlegen
Haarspray
Zucker/Dekosand
Glas
Malerkrepp/Klebeband
Stift
Schere

Herbstliche Teelichter 5 Herbstliche Teelichter 6

    • gewünschtes Motiv auf Malerkrepp/Klebeband aufzeichnen
    • Motiv ausschneiden und das Glas von innen damit bekleben

Herbstliche Teelichter 7 Herbstliche Teelichter 8

    • mit Haarspray von innen das Glas besprühen und Dekosand/Zucker gleichmäßig im Glas verteilen

Herbstliche Teelichter 9

    • etwas trocknen lassen und vorsichtig das Motiv entfernen
    • auch hier gilt:
      • bevor ihr die Kerze reinstellt, lasst es noch lieber 30-60 Minuten stehen, damit auch das Haarspray komplett verflüchtig ist – nicht das ihr eure Bude abfackelt!

Herbstliche Teelichter 10

Sehen die nicht entzückend aus? ♥Und schon habt ihr aus langweiligen Gläsern, wunderschöne herbstliche Teelichter gezaubert. Das Geniale daran ist, wenn es euch nicht mehr gefällt, einfach mit warmen Wasser ausspülen und schon könnt ihr sie anders einsetzen. Selbstverständlich kann man diese Teelicht-Gläser auch weiter für den Winter benutzen.

Herbstliche Teelichter 13

Aber ich sage euch, diese Bilder zu schießen, war gar nicht so einfach. So ganz zufrieden bin ich auch nicht damit – aber ich denke, mit dem Smartphone hätte ich nicht viel mehr rausholen können. Da ich diese gemütliche, dunkle Atmosphäre haben wollte, wartete ich extra bis es draußen dunkel wurde. Hatte alles vorbereitet, zündete die Kerzen an und begann zu knipsen. Habt ihr mal probiert im Dunkeln Kerzen zu fotografieren? Keine einfachen Bedingungen sage ich nur, haha 😀

So, und wie das Bildchen oben sagt: It´s Tea-Time. Ich mache uns jetzt eine Teekanne, zünde alle Kerzen in unserer Wohnung an und schau mal, was im Fernseher so läuft oder lese ein Buch oder stöber mal auf anderen Blogs rum, hihi 😀
Macht´s gut ihr süßen Herbstmäuse, bis zum nächsten Mal! ♥

Rosy kleinVerlinkt bei
Der alte September – Spirellis Allerlei
Kreatyve – My Kreatyve

Kommentare32 Kommentare

  1. Die Kerzen sehen total schön aus ♥
    Das macht richtig Lust auf einen gemütlichen Abend auf der Couch 🙂
    Bei Ikea komme ich zum Glück immer ganz gut durch die Kerzenabteilung, da es mir da einfach immer zu intensiv duftet und ich häufig Kopfschmerzen bekomme, wenn ich mich dort zu lange aufhalte. ;D
    Das die Fotos gar nicht mal so einfach zu schießen waren, glaube ich dir. Du hast die Stimmung dennoch sehr schön eingefangen. 😉

    Liebe Grüße

    1. Jetzt hast du mich aber glücklich gemacht 🙂 Nicht nur, dass sie dir gefallen, sondern dass es bei dir auch diese gemütliche Stimmung aufbringt – denn genau das war meine Absicht!

      Ohh, du Glückliche – ich hoffe, ich schaffe es auch noch eines Tages mal OHNE Kerzen aus dem IKEA zu gehen. Du kannst dir nicht vorstellen, wie mein Freund mich jedes Mal mahnend anschaut, hehe 😀

      Wünsche dir noch ein wundervolles Restwochenende ♥

  2. Meine liebe Rosy!
    Das ist ja eine supertolle Idee! Ich kenn das normalerweise immer nur mit Kleber und Glitzer und von außen angebracht. Das sieht dann zwar auch nett aus, aber Glitzer und Kleinkind sind so eine verhängsnisvolle Kombination… 😀
    Dein DIY ist dagegen auch für mich problemlos umsetzbar – darauf gibbet erst einmal wieder ein High Five! Ich muss nur endlich dazu kommen, etwas zu dekorieren. Irgendwie hab ich in den Läden noch nichts gefunden…muss ich wohl bei nächstbester Gelegenheit die Natur plündern.

    by the way: Bei Ikea alles antatschen, was bei drei nicht auf dem Baum ist? Bin dabei! 😀

    Fühl Dich gedrückt und mach Dir ein tolles Wochenende!
    Deine Steffi

    1. Hihi, freut mich sehr zu hören, dass sie dir gefallen und es muss nicht immer ein schweres DIY sein – auch einfache Dinge können entzücken, nicht wahr!? 😉 Also ein High Five darauf, yeay! 😀

      Stell dir vor: Ich hab es auch einmal von außen probiert. Da sind bei mir 2 Probleme aufgetreten: Das Gleichmäßige verteilen und dass die Hälfte wieder abfällt, wenn man das Ding umstellen möchte.

      Jaaa, Natur ist ganz toll – vor allem für Herbstdeko gibt sie so viel her! Musst mal mit deinem Koboldmädchen sammeln gehen, macht ihr bestimmt auch Spaß, hihi 🙂

      Haha ja, das Antatschen bei IKEA gehört ja genau so dazu wie die Köttbullar ;D

      Ich knuddel dich auch ganz lieb und wünsche euch ein grandioses Herbstwochenende, meine Liebe ♥

  3. Liebe Rosy,
    ich finde deine Teelichter wunderschön 🙂
    Die Idee ist wirklich toll! Und es ist tttal witzig, ich habe für einen Post, der bald einmal bei mir erscheint, auch ein Kerzenlicht fotografiert 😀 Ich habe das aber bei Tageslicht getan, ich staune also sehr, wie toll deine Fotos bei Dunkelheit geworden sind! Richtig schön! :-*
    Ja ja, Ikea und wir Frauen 😀 Bei mir ist die Gruschabteilung bei den Kerzen auch immer gefährlich verführerisch 😀
    So, nun wünsche ich dir noch einen wundervollen Samstagabend :-*
    Viele liebe Grüße und ein liebes Bussi :-*
    Jasmin

    1. Uii, das freut mich, dass dir die Teelichter gefallen! ♥ Ich dachte nämlich dieser Post könnte etwas langweilig daher kommen… Aber es scheint ja bei allen gut anzukommen – puh, Glück gehabt 😀

      Da bin ich ja jetzt schon sehr gespannt, was das für ein Beitrag sein wird, hehe 😉
      Haha, Kerzen kann man nie genug haben, nicht wahr!? 😀 Ich bin wirklich noch NIE ohne Kerzen aus IKEA… Stell dir vor, wir wären zusammen bei IKEA einkaufen – was für Gesichter die Männer ziehen würden, hahaha 😀 Herrlich, die Vorstellung ;D

      Ich sende dir ganz ♥ -liche Grüße in den Süden Deutschlands, meine Liebe :*

  4. Hallo Rosy,
    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog 🙂
    Du machst auch schöne Sachen… und ich bin gespannt auf deine Bastelideen aus Naturmaterialien. Ich habe auch einmal einen Adventskranz aus Eicheln, Nüssen und Zapfen gemacht. Es hat mich viel Zeit gekostet, aber die Arbeit hat sich definitiv gelohnt!

    1. Hallo Bastelfee,

      schön, dass du vorbeischaust ♥
      Ich hoffe, ich werde euren Vorstellungen und Ansprüchen gerecht, was die Bastelideen mit Naturmaterlialien betrifft.

      Ohh, habe ich auch oft gesehen – der sah bestimmt toll aus! Ich mag so etwas unheimlich, denn es spiegelt auch einfach die Farbe der Jahreszeit ganz gut wieder 🙂

      Hab einen guten Start in die neue Woche und liebste Grüße,
      Rosy

  5. Oh was für eine schöne Idee! Bald ist es ja wirklich schon wieder so ungemütlich draußen, dass man es sich mit ein paar Kerzen kuschelig machen will… Die Idee mit dem Zucker ist echt genial. So ähnliche Windlichter habe ich mal mit Glitzer gebastelt und wenn ich mit Glitzer bastle, glitzert hinterher die ganze Wohnung… 😀 Und ich auch… Ein Kerzen-Junkie bin ich übrigens auch und wenn wir im Ikea sind versucht mein Freund sich immer extra in mein Sichtfeld zu stellen, damit ich ja nix neues in der Kerzenabteilung erblicke… Aber die Tindra darf immer mit 😉

    Liebe Grüße
    Dörthe

    1. Liebe Dörthe,

      du machst mich so glücklich mit deinen Worten ♥
      Zucker ist, glaub ich, eine gute Alternative und hat man immer da, falls man schnell Teelichter aufhübschen möchte.
      Hahaha, genau so eine bin ich auch, wenn ich mit Glitzer hantiere 😀 Das ist aber auch hartnäckig dieses Zeug 😉
      Ja ja, die Männer – die werden uns in der Hinsicht wohl nie verstehen ;D Aber Kerzen kann man halt immer gebrauchen, nicht wahr!? 🙂

      Hab noch eine wunderschöne Woche, meine Liebe ♥

      Liebste Grüße,
      Rosy

  6. Oooh die sind ja zauberhaft, deine Teelichter! Wie genial die Idee mit dem Zucker. Ich bin ja immer wieder baff, wie einfach so was ist. Wäre ich ja im Leben nicht drauf gekommen. Cool. Das kann ja sogar ich nachmachen 😉
    Ich freu mich auch total, dass wir hier bei uns alle 4 Jahreszeiten mitbekommen. Sogar der Winter hat was. Frisch gefallener Schnee und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt sind da für mich das Größte. hihihihi…. Wobei dann so Januar und Februar brauch ich an sich nicht. Die Monate könnten für mich glatt ausfallen. Naja, dat Leben is kein Wunschkonzert, wa?! 😀

    Liebste Rosy, ich drück dich und wünsche Dir einen fabelhaften Tag! :-*
    Katja

    1. Katja, meine Liebe 🙂

      Ja gell, find ich auch! War auch erst leicht irritiert als ich das letzte Jahr gesehen habe, aber siehe da: Es funktioniert und sieht auch noch toll aus 🙂

      Oh jaa, auf den ersten Glühwein freue ich mich auch schon – obwohl ich den weißen bevorzuge, vom roten bekomme ich immer Kopfschmerzen, hehe 😀
      Und ich weiß ganz genau, wovon du sprichst – Januar und Februar, da ist es nicht nur kalt, sondern der Schnee schmilzt und alles wird matschig – so ekelhaft (!) matschig… Nicht so wie der Herbst – der ist schön (!) matschig, haha 😀

      Ich knuddel dich lieb und hab noch eine fabulöse Woche, meine Liebste ♥

  7. Aw so eine süße Idee, perfekt für den Herbst!
    Ich liebe es zu dieser Jahreszeit Kerzen oder Lichterketten abends anzumachen 🙂
    Vielen Dank übrigens für deinen Kommentar und zu deiner Frage:
    Die Frisur sieht spektakulärer aus, als sie ist. Habe nämlich einfach nur nen Dutt gemacht, da ich aber so lange Haare habe bzw. hatte ist der Dutt ziemlich dick geworden!
    Liebe Grüße,
    Lia
    liaslife

    1. Jaa, genau so eine bin ich auch 😀 Ich liebe einfach solches Licht, wenn so langsam die kälteren Jahreszeiten einziehen 🙂 Es schafft automatisch diese gemütliche Stimmung!

      Und danke für die Beantwortung meiner Frage! Die sah auf den Fotos wirklich spektakulär aus – wer hätte gedacht, dass da nur ein einfacher Dutt hinter steckt, hehe 😀

      Hab noch eine tolle Restwoche, meine liebe Lia ♥

      Liebste Grüße,
      Rosy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.