DIY Rubbelkarten für Lieblingsmenschen*

Bald ist es wieder soweit, der 14. Februar. Der Tag der Liebe, wie es so schön romantisch heißt!
Oder wie ich scherzhaft sagen würde: Der Tag, an dem 2/3 der Menschen einfällt, dass sie einen Partner an der Seite haben, den sie lieben und es höchste Zeit wird – es mal wieder zu zeigen, höhö ;D

DIY Rubbelkarten Valentinstag 8

Jetzt mal Scherz beiseite. Egal, wie man zu diesem Tag steht – der Gedanke dahinter ist trotzdem wundervoll! Jeder mag es beschenkt zu werden. Vor allem, wenn man mit dem Geschenk auch noch seine Liebe ausdrückt 🙂 Denn genau darum sollte es doch gehen – egal, ob an Valentinstag oder an jedem anderen beliebigen Tag im Jahr.
Momentan wird man von den Geschäften fast regelrecht dazu gedrängt und genötigt, etwas für seinen Schatz zu kaufen. Sei es im Internet oder in den Geschäften im wahren Leben. Überall sieht man zur Zeit Herzchen, rosa und rot! Es ist unmöglich einkaufen zu gehen, ohne daran erinnert zu werden, dass bald Valentinstag ist.

DIY Rubbelkarten Valentinstag 9

Dennoch: Muss es immer etwas Teures / Gekauftes sein? Ich gehöre ja eher zu der Kategorie: Ich freue mich über die kleinen Dinge mit persönlichem Wert! Sei es Selbstgemachtes zum Naschen oder kleine Basteleien 🙂 Die Person hat sich die Zeit genommen und dass nur für mich! Ich meine, was gibt es heutzutage Wertvolleres als Zeit? ♥

DIY Rubbelkarten Valentinstag 10

[Werbung*] Nun trudelte letztens eine Mail in mein Postfach von dem Modeunternehmen Bonprix. Auf ihrem Fashion- und Lifestyle-Blog mode&mehr* planen sie eine kleine DIY Valentinstag Bloggeraktion und ob ich nicht Lust hätte, eine Kleinigkeit dazu beizutragen. DIY? Na klar, das  kann ich – da bin ich gerne dabei und es muss ja niemand wissen, dass ich das DIY nicht am Valentinstag verschenke, sondern später – an einem anderen besonderen Tag im Jahr, hihi 😉 Verdammt, jetzt wisst ihr es doch… Aber psst, behaltet es für euch 😉

DIY Rubbelkarten Valentinstag 11

Mein heutiges DIY ist eine Karte. Eine persönliche Karte. Und je nachdem, wofür ihr es braucht: Sei es für eine Liebeserklärung (vielleicht sogar Heiratsantrag), einen Gutschein mit einer persönlichen Note oder um eurem Lieblingsmenschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern – ihr könnt diese Karte beliebig anpassen!
Wie ihr schon auf den Fotos sehen könnt: Wir stellen DIY Rubbelkarten her! Ich hoffe, ihr seid von dieser Idee genauso begeistert wie ich 😉

DIY Rubbelkarten Valentinstag

Du brauchst: 
Tonkarton in Wunschfarbe
Kopierpapier
Spüli
Schablone
Acrylfarbe in Wunschfarbe
Schere
Kleber
Bleistift
Lineal
Pinsel
Klebefolie oder durchsichtiges Paket-Klebeband

DIY Rubbelkarten Valentinstag 1 DIY Rubbelkarten Valentinstag 2

    • zuerst schneidest du deine Karte in Wunschgröße aus
    • schneide dann ein weitere Karte aus Kopierpapier aus // am besten etwas kleiner als die Karte selbst
    • gestalte nun deine Karte:
      • wie viele Rubbelfelder soll es geben und was soll dort drin stehen?
    • zeichne nun mit Hilfe der Schablone die Rubbelfelder auf die Rückseite der Klebefolie

DIY Rubbelkarten Valentinstag 3 DIY Rubbelkarten Valentinstag 4

    • nun mischt du im Verhältnis 1/3 Spüli und 2/3 Acrylfarbe dein Gemisch an  //  es ist nur eine ungefähre Angabe, es muss nicht ganz genau sein 😉
    • nun streichst du eine dünne Schicht von dem Gemisch auf die Vorderseite der Klebefolie und lass sie gut trocknen (mind. 30 Min.)
    • das Ganze wiederholst du solange bis alles Blickdicht ist (mind. 5-6 Schichten)
      • und nicht wie ich: bei den ersten Versuchen habe ich es mit nur 3-4 Schichten gemacht  //  deswegen kann man da ein bisschen durchsehen

DIY Rubbelkarten Valentinstag 5 DIY Rubbelkarten Valentinstag 6

    • wenn alles gut durchgetrocknet ist, kannst du die Felder ausschneiden
    • jetzt musst du nur noch die Rückseite der Klebefolie entfernen und kannst sie auf die Karte kleben

DIY Rubbelkarten Valentinstag 7

    • hier noch zwei weitere Beispiele für die Gestaltung der Karte

DIY Rubbelkarten Valentinstag 12

Ist das nicht toll? *-* Und ich garantiere euch: Die beschenkte Person hat nicht nur Spaß und Freude beim Freirubbeln, sondern sie wird aus tiefstem Herzen strahlen und lächeln 🙂 Da wären wir wieder beim Anfang – denn genau das sollte das Ziel sein, nicht wahr!? ♥
Außerdem habt ihr die meisten Utensilien bereits Zuhause rumfliegen und fühlt euch frei bei der Farbwahl für die Rubbelfläche – ob pink, rot oder blau – alles erlaubt 😉
Allerdings gebe ich zu, ich war hier und da beim Kleben etwas ungeduldig – aber ihr schafft es bestimmt ordentlicher als ich 😉

DIY Rubbelkarten Valentinstag 13

Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Spaß beim Nachmachen und habt noch eine großartige Woche, ihr Lieben :*Rosy klein

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das mode&mehr* Team für die Möglichkeit ein Teil dieser tollen DIY Valentinstag Bloggeraktion* sein zu dürfen! 🙂

Karte: Geburtstagskerze mal anders

Hellooo everybody and a Happy new Year 2016! *-*
Ich hoffe, ihr seid alle phänomenal ins neue Jahr reingerutscht und habt die ersten Tage gut überstanden!? Also ich muss zugeben, ich hab meinen Alltagsrhythmus noch nicht ganz gefunden bzw. wieder gefunden nach all den Festlichkeiten – aaaber es wird…!

Karte Geburtstagskerze 5

Wie ihr bereits sehen könnt, habe ich es geschafft ein kleines DIY mitzubringen, welches gerade dabei ist, verbloggt zu werden 😉 Bevor wir aber richtig loslegen, ein kurzer Blick zurück. Nur ein paar Tage in die Vergangenheit. Keine Lebensgeschichte oder Jahresrückblick 2015 oder so 😀

Karte Geburtstagskerze 6

In der Vorweihnachtszeit gibt es unendliche viele Rezepte und DIYs, die man verbloggen kann. Man brauchte sich gar keine Gedanken machen, denn Ideen und Inspirationen gab es schließlich überall. Sei es im Internet oder im echten Leben. Draußen auf der Straße, in den Schaufenstern oder im Laden selbst… Es war eher eine ‚viel-zu-viel-Auswahl,-muss-ich-leider-auf-nächstes-Jahr-verschieben‘-Situation, höhö 😀

Ja, und jetzt? Weihnachten vorbei. Neujahr vorbei. Und nu? Was für den Frühling? Eigentlich schon, immerhin kommt Ostern dieses Jahr früh, aber wenn man sich das Wetter anschaut. Ich meine: Hier hat es gestern ‚geschneit, geschneit. Kommt alle aus dem Haus. Die Welt, die Welt, die sieht gepudert aus‘ *sumsum* Hihihi! 😀

Karte Geburtstagskerze 7

Aber ich konnte mich mit den Gedanken ‚Erster Beitrag 2016 + Frühling‘ nicht anfreunden… Nach einigen ideenlosen Stunden,  kam mir dann die zündende Idee: Geburtstage gibt es das ganze Jahr über. 365 Tage. Das passt immer und du hast schon länger keine Geburtstagskarte mehr gebastelt. Zwei Fliegen mit einer Klatsche. Hah! 😀 Ich war sooo happy darüber 🙂
Und da wir noch viele Geburtstagskerzen daheim hatten, wird heute eine Karte mit Geburtstagskerzen gebastelt. So, heyho, let´s go, Ladies and Gentlemen:

Karte Geburtstagskerze

Du brauchst:
Tonkarton
Geburtstagskerze(n)
Klebestift
Stifte
Lineal
Schere
doppelseitige Klebepads

Karte Geburtstagskerze 1 Karte Geburtstagskerze 2

    • schneide zunächst ein großes und ein kleines Rechteck aus dem Tonkarton aus
      • das kleinere Rechteck ist an jeder Kante 1 cm kürzer //  Maße hier: 11 x 15 cm und 9 x 13 cm
    • nachdem du das kleine Rechteck auf das große geklebt hast, kannst du jetzt anfangen es mit Schriftzügen zu verzieren
    • solltest du dich nicht (!) für eine Klappkarte entschieden haben, dann solltest du am besten auch jetzt schon einmal den Text auf die Rückseite schreiben

Karte Geburtstagskerze 3 Karte Geburtstagskerze 4

    • schneide einen (oder mehrere)  dünne(n) Streifen Klebepad ab – ungefähr so breit wie die Kerze und platziere es dahin, wo die Kerze(n) hin soll(en)
    • zum Schluss musst du nur noch die Kerze(n) befestigen

Karte Geburtstagskerze 8

And there it is: Eure persönliche Karte mit Geburtstagskerze(n)! Sehen die nicht toll aus!? 🙂
Demnächst steht auch schon wieder Valentinstag vor der Tür (obwohl der Tag für mich selbst nicht sooo eine große Bedeutung hat). Aber zu diesem Anlass passt, meiner Meinung nach, auch die pinke Karte ganz gut oder halt zum Jahrestag oder einfach mal so für zwischendurch, um der anderen Person zu zeigen, dass sie einem wichtig ist! 🙂

Karte Geburtstagskerze 9

Das Ganze in einen passenden Fotorahmen ohne Fenster/Glas und schon kann sich die beschenkte Person die Karte gleich aufstellen! Und was haltet ihr von dieser DIY-Idee? 🙂

Auf diesem Wege wünsche ich euch allen eine großartige Woche und habt es fein ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:
creadienstag
Herzensangelegenheiten 2016 von nellemies design

Weihnachtskarte: Tannenbäume

Hallo ihr Lieben,
ich weiß, es sind wieder ein paar Tage vergangen, seit ich das letzte Mal etwas von mir hab hören lassen. Wir waren am Wochenende in der Heimat und ich hatte sogar die Karten mitgenommen, weil ich Fotos für diesen Blogpost machen wollte. Aber nach den Ereignissen am Freitagabend in Paris, dachte ich mir, lass ich Wochenende Wochenende sein und genieße einfach die Zeit mit Familie!

Es ist unheimlich schrecklich, was da passiert ist und nicht nur in Paris, sondern auch in Beirut… Aber ich denke, egal, wo man im Moment hinschaut – es wird genug darüber geschrieben und gesagt, genug grausame Bilder gezeigt, deswegen möchte ich euch für ein paar Minuten entführen, eure Gedanken ablenken und mit in die Vorweihnachtszeit nehmen. Na, ist das ein Vorschlag?!

Weihnachtskarte Tannenbaum 3

Wie ich schon in meinem letzten Post erwähnt habe, liebe ich es (zur Weihnachtszeit) Karten zu bekommen, aber noch viel mehr, welche zu verschicken 🙂
Also sitze ich den einen oder anderen Abend an unserem Couchtisch vor dem Fernseher oder Laptop, lasse eine meiner vielen Serien laufen und stelle die eine oder andere Weihnachtskarte her 😀

Weihnachtskarte Tannenbaum 4

Während ich diese Karten bastelte, habe ich Boston Legal zu Ende geschaut: Kennt jemand von euch diese Rechtsanwalts-Serie mit Alan Shore und Denny Crane? Dieses Duo ist einfach nur genial! 😀
Bisschen traurig bin ich ja schon darüber, dass es keine weiteren Folgen mehr gibt… Aber ich habe noch mindestens 5 weitere Serien, die ich im Moment durchsuchte ;D Also, ich werde es verkraften – zwar schweren Herzens, aber ich überlebe es schon *schnief* Nein nein, mir geht es gut, ihr braucht euch keine Sorgen machen. Das ist kein Pippi in den Augen, nein nein… *heul* 😛

Weihnachtskarte Tannenbaum 5

Uups, jetzt bin ich irgendwie ein bisschen abgedriftet, oder!? Ich reiß mich wieder zusammen. Grmm… *räusper räusper*
Also, wir waren bei der vorweihnachtlichen Zeit und Karten… Ich wollte dieses Jahr unter anderem schlichte Weihnachtskarten erstellen, ohne viel Chichi, ihr versteht?! 😉 Also durchforstete ich das World Wide Web, um mich inspirieren zu lassen und stieß bei DaWanda auf so eine ähnliche Karte mit Tannenbäumen. Leute, für so eine Karte soll man ganze 3,80 Euro zzgl. Versand hinblättern. Uiuiui…! Das kann ich auch und das für weniger Geld, höhö ;D

Weihnachtskarte Tannenbaum 6

Mir gefällt dieser Negativbild-Effekt unheimlich gut 🙂 Kennen die Kleinen ja heutzutage gar nicht mehr: Kamera mit Film. Hach, fühlt ihr euch in solchen Momenten auch so alt wie ich *hust*
Lasst uns das nicht weiter vertiefen, sondern lieber  loslegen 😉

Weihnachtskarte Tannenbaum

Du brauchst:
Tonpapier/-karton in Wunschfarbe
evt. Tannenbaum-Schablone
Klebestift
Bleistift
Lineal
Schere

Weihnachtskarte Tannenbaum 1 Weihnachtskarte Tannenbaum 2

    • Quadrat oder Rechteck zurechtschneiden – wird der Untergrund
      • Maße entscheidet ihr – ebenfalls, ob das eine Klappkarte werden soll oder nicht
      • in allen 3 Beispielen hier, sind es Klappkarten
    • nun ein weiteres Quadrat/Rechteck in einer anderen Farbe zurechtschneiden – hier jeweils an jeder Seite 2 cm kürzer als der Untergrund
    • zeichnet nun (entweder frei Hand oder mit Schablone) die verschiedenen Tannenbäume auf
      • achtet darauf, dass die Tannenbäume unten etwas überlappen
    • schneidet die Tannenbäume aus und klebt sie auf den Untergrund

Weihnachtskarte Tannenbaum 7

Wer möchte: Schreibt, malt oder stempelt noch etwas hinzu 🙂 Und wer Tannenbäume etwas langweilig findet, kann das Ganze natürlich aufpimpen – wie beispielsweise die schwarzweiße Karte mit dem Eichhörnchen 🙂 Sieht das nicht putzig aus? *-* Also tobt euch ruhig aus – es ist alles erlaubt, was euch gefällt 😉

Weihnachtskarte Tannenbaum 8

Übrigens, in diesem Post hat sich noch ein weiteres kleines DIY versteckt. Die lieben Menschen, die mir auf Instagram folgen, haben bereits mitbekommen, dass mich letzten Dienstag plötzlich die Weihnachtsstimmung gepackt hat. Also rüstete ich mich mit weißer Acrylfarbe aus und verpasste der einen oder anderen Herbstdeko einen weihnachtlichen Touch 😀

Weihnachtskarte Tannenbaum 9

Also, ich habe sozusagen Herbstdeko verweihnachtlich 😀 Ja Mama, ich weiß, das Wort existiert so nicht in der deutschen Sprache – aber in meiner deutschen Sprache gibt es viele Wörter, die so nicht im Duden stehen ;D
Und genau zu dieser verweihnachtlichenden Aktion gehören auch die kleinen Eicheln ♥ Also meiner Meinung nach, sehen die jetzt richtig schön winterlich aus, findet ihr nicht auch!? *-*

Und mit diesen winterlichen Inspirationen verabschiede ich mich und wünsche eine wundervolle Novemberwoche ♥Rosy klein

Wölkchen-Ballon-Karte

Good morning my beautiful friends!

Wie war euer Wochenende bis jetzt? Ich hoffe, ihr hattet nicht so ekelhaftes schwüles Großstadt-Wetter wie wir. In einem Moment ist einem kalt und man zieht sich seinen Pulli über. Im nächsten Moment, babbt schon alles am eigenen Körper und man kann nicht schnell genug seinen eben angezogenen Pulli wieder ausziehen.

Wölkchen-Ballon-Karte 15

Mein Freund und ich haben uns gestern Vormittag trotzdem auf den Weg zum Kölner Stadt Flohmarkt gemacht. Er findet jeden Samstag statt, bei Wind und Wetter – sprich 52x im Jahr. Ich mag diesen Flohmarkt unheimlich gerne – er ist einfach riesig und es wird einem wirklich alles geboten. Sei es Kleidung, antike Sachen, Sammlerstücke, Elektrozeug oder Schmuck. Und falls man zwischendurch Hunger bekommt, steht meistens eine Waffel-, China- oder Currywurst-Bude bereit.
Wir haben eine Karaffe und 3 Porzellan-Behälter für Tee/Kaffee gefunden. Ich steh ja unheimlich auf diese Oma-Sachen – die haben irgendwie Charme, hihi.

Wölkchen-Ballon-Karte 19
Um kurz vor 14 Uhr liefen wir zum Melatenfriedhof. Mein Freund ist vor 3 Jahren mal dort rumgelaufen und fand es so beeindruckend, dass er unbedingt eine Führung mitmachen wollte. Der eine oder andere wird sich jetzt denken – eine Führung auf dem Friedhof?! Die sind ja total gaga im Kopf! Ich gebe zu, im ersten Moment fand ich den Gedanken auch etwas sonderbar. Aber ich bin echt froh, dass wir es gemacht haben!
Der Friedhof ist riesig – 40 Hektar groß und gleicht damit mehr einem Park mit beeindruckenden Gräbern. Gräber kann man es gar nicht nennen. Bessere Beschreibung: Kleine Kappellen, Tempel, Obelisken und nicht nur 1 oder 2 Meter groß. Nein. Es waren teilweise 4-5 Meter hohe Gräber Statuen und Bauwerke. Sehr faszinierend!
Die Führung hat der Leiter des Friedhofs durchgeführt. Ein richtiger Kölner war das und ein Opi zum Knuddeln, hihi. Er hat die Führung richtig gut gemacht und uns mit viel Humor unterhalten, so dass man nach der Führung gar nicht traurig oder niedergeschlagen war, wie es sonst der Fall ist, wenn man einen Friedhofsplatz verlässt. Also, falls jemand mal hier in die Umgebung kommt und noch was anderes sehen will, außer die typischen touristischen Plätze – Melaten-Friedhof! Diese 2-stündige Friedhofs-Führung war auch komplett kostenlos. Allerdings scheint sie nicht regelmäßig statt zu finden. Der nächste Termin ist am 20. September – am Tag des Friedhofs.

Wölkchen-Ballon-Karte 14

So jetzt bin ich schon wieder leicht vom heutigen Thema abgekommen. Demnächst hat jemand in meinem Bekanntenkreis Geburtstag und inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass ich die Glückwunsch-Karten gerne selber bastle. Deshalb zeige ich euch heute ein Tutorial, wie ihr diesen Himmel-Wolken-Hintergrund kreieren könnt.
Ich bin von dem Ergebnis mehr als begeistert. Es ist viel besser als ich es mir vorgestellt habe. Wenn man die Karte ein bisschen weiter weg hält, könnte man sogar schon denken – man hätte sie gekauft oder ausgedruckt. Nicht nur als Dankeschön- oder Glückwunsch-Karte eignet sie sich, sondern auch als Gutschein. Falls man mal eine Heißluftballon-Fahrt oder Ähnliches verschenken möchte. Let´s get it started!

Wölkchen-Ballon-Karte

Du brauchst:
Schablone [hier]
Tonpapier
Bleistift
Lineal
Wasserfarbe
Schwamm
Schere
Klebestift
Stifte
Zeitungspapier

Wölkchen-Ballon-Karte 1 Wölkchen-Ballon-Karte 2

    • helles Tonpapier zurecht schneiden (hier:  10 x 13 cm)
      • legt euch Zeitungspapier unter, damit ihr die Arbeitsfläche nicht einfärbt
    • Schwammecke kurz in Wasser tunken (nur ganz wenig Wasser aufnehmen, nur ein paar Tröpfchen)
      • Schwamm in gewünschte Farbe tunken (hier: Cyanblau + Ultramarinblau)
    • legt euch die Wolkenschablone zurecht und fangt an zu tupfen

Wölkchen-Ballon-Karte 3 Wölkchen-Ballon-Karte 4

    • legt immer wieder die Schablone um, damit ihr verschiedene Wolkenformen tupfen könnt
    • im 2. Bild seht ihr unten rechts ein Blatt – falls der Schwamm zu nass ist, tupfe ich den hier etwas trocken

Wölkchen-Ballon-Karte 5 Wölkchen-Ballon-Karte 6

    • wenn ihr fertig seid, lasst es kurz trocknen
    • in der Zwischenzeit übertragt ihr die Ballons auf buntes Tonpapier und schneidet euch ein Rechteck aus, das jeweils 5 mm länger ist als das Wolken-Rechteck (hier:  10,5 x 13,5 cm)

Wölkchen-Ballon-Karte 7 Wölkchen-Ballon-Karte 8

    • wenn der Wolkenhintergrund getrocknet ist, könnt ihr ihn auf das größere Rechteck kleben
    • platziert den Ballon/die Ballons und klebt sie ebenfalls fest
    • Karte gestalten: Vielen Dank, Herzlichen Glückwunsch, Alles Gute, Gutschein usw.

Wölkchen-Ballon-Karte 16

Und schon haltet ihr eure eigene Karte mit einem tollen Wolken-Himmel-Hintergrund in der Hand. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, den Himmel zu tupfen. Da werde ich total zum Kindergarten-Kind. Ich schaffe es auch jedes Mal mich von oben bis unten vollzuklecksen. Manchmal bin ich selbst verwundert, wie ein Mädchen in meinem Alter es hinbekommt, am Ende des Tages so auszusehen.
Aber wie sagte eine Freundin letztens so schön: „Wenn man nicht eingesaut ist, dann hat man auch nicht das Gefühl, man hat etwas geschafft.“ Und da hat sie sowas von recht!
Leider bin ich nicht die einzige, die nach so einer Aktion vollgschmiert ist. Je nachdem, wo ich mich zum Basteln hinpflanze – Esstisch, Couchtisch, Schreibtisch, Boden, Balkon…
Irgendwann höre ich dann die Stimme meines Freundes: „Schahaatz!?“ Und ich zucke kurz zusammen und denke mir: „Au backe, du hast mal wieder deine Spuren nicht ordentlich beseitigt.“
Jaja, so ist das wohl, wenn man mit mir unter einem Dach lebt. Aber solange alles wieder sauber aussieht, kann er damit leben, hihi 😀

Habt einen schönes Restwochenende und fühlt euch alle ganz lieb aus Köln gegrüßt ♥

Rosy klein

„Nimm Dir was Du brauchst…“ – Karte

Am Anfang des Monats hatte eine sehr gute Bekannte der Familie Geburtstag. Sie akzeptiert nie gekaufte Sachen, d.h. ich musste ran und mir was überlegen. Nachdem ein Geschenk feststand, fehlte noch die passende Karte. Da mir nichts einfiel, schaute ich mir meine Pinnwand bei Pinterest an, was ich so in den letzten Wochen und Monaten gepinnt hatte und tatsächlich entdeckte ich etwas. Damals als ich den Pin sah, dachte ich mir: Die Idee ist ganz witzig. So etwas machst Du mal für euren Flur, dann können sich die Gäste beim Gehen so ein Zettelchen abreißen. Natürlich habe ich es bis heute immer noch nicht umgesetzt, dabei würde es nur ein paar am Minuten am PC kosten.
Wie auch immer. Ursprünglich standen die Worte „Nimm Dir was Du brauchst“ auf einem normalen Kopierpapier und unten Begriffe zum Abreißen. Jetzt habe ich diese Idee genommen und sie zu einer Geburtstagkarte umfunktioniert und angepasst.

Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 7

Da ich es liebe verschiedene Schriftarten selber zu zeichnen, habe ich die Wörter per Hand geschrieben. Aber selbstverständlich könnt ihr an dieser Stelle mit dem PC arbeiten. Dann lasst ihr Schritt 2 einfach aus. Stattdessen erstellt ihr eine Tabelle, schreibt die Begriffe in die Spalten und druckt alles aus.

Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst

Du brauchst:
Tonpapier in Wunschfarbe
Kopierpapier
Bleistift
schwarzer Fineliner
Lineal/Geodreick
Klebestift
Schere
Pickel
(oder ähnliche Gegenstände mit Spitze – Zirkel, Sicherheitsnadel usw.)
Unterlage
Stifte
evt. Faden

Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 1 Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 2

    • 2 Rechtecke aus Tonpapier (hier: rot 10×15 cm, weiß 9x14cm)
      • das kleinere Rechteck aufs größere kleben
    • aufs Kopierpapier ein Rechteck mit Bleistift zeichnen (hier 6×15 cm)
      • teilt es in gleichgroße Spalten (Anzahl bestimmt ihr) und lasst oben einen Streifen frei (wird später die Klebefläche)
    • mit Fineliner könnt ihr kleine Punkte entlang der Tabelle zeichnen, da stecht ihr später mit dem Pickel hinein
      • radiert die Bleistiftlinien weg

Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 3 Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 4

    • schreibt nun Begriffe in diese Spalten (könnt euch selbst aussuchen, welche Wörter)
    • nehmt euch den Pickel (oder einen anderen spitzen Gegenstand, den ihr da habt) und eine Unterlage (hier: Korkuntersetzer) und stecht entlang der gepunkteten Linie
      • wer ein Perforationsgerät daheim hat, kann es natürlich gerne hierfür benutzen

Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 5 Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 6

    • für die Luftballons benutze ich immer das Innere der Griffringe von Scheren als Schablone (ihr könnt die natürlich auch frei Hand zeichnen)
    • klebt sowohl Abriss-Rechteck als auch Ballons auf
    • zeichnet entweder mit Bunt- oder Filzstiften die Ballonhälse (oder wie man dieses Teil nennt am Ende des Ballons) und klebt den Faden auf (benutzt ein etwas dickeren – erleichtert das Aufkleben) oder zeichnet diese Schnur mit einem Stift einfach ein

Geburtstagskarte Nimm Dir was Du brauchst 8

    • zum Schluss kommen noch die Wörter „Nimm Dir was Du brauchst…“ auf die Karte

Selbstverständlich könnt ihr so eine Karte auch für jeden anderen Anlass anpassen und gestalten. Und die Luftballons sind kein Muss. Ob da jetzt Blumen, Sterne, Torten, Herze oder auch gar nichts hinkommen soll, dass überlasse ich euch.
Unsere Bekannte hat sich total darüber gefreut. Die Karte hängt jetzt an ihrem Kühlschrank, weil sie der Meinung war, dass sie viel zu schade ist, um in einem Schuhkarton zu verschwinden.
Und nun habe ich wieder knapp ein Jahr Zeit, um mir was Neues einfallen bzw. mich inspirieren zu lassen, haha.

Was haltet ihr von der Idee? Würdet ihr euch über so eine Karte freuen? Und was würdet ihr euch für heute abreißen?Rosy klein