DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo

Hallöchen meine Lieben 🙂
Zunächst einmal möchte ich mich ganz lieb für all eure Genesungswünsche bedanken – das scheint mir wirklich geholfen zu haben, denn ich bin eigentlich wieder ganz fit. Nur morgens nach dem Aufstehen verspüre ich noch ein leichtes Kratzen im Hals. Aber das wird auch noch verschwinden, da bin ich ganz optimistisch 🙂
Und da ich mich so gut wie gesund fühle, konnte ich heute Vormittag schon wieder damit loslegen ein neues DIY umzusetzen: Fotos aufnehmen und bearbeiten und jetzt verbloggen 😉

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Nach winterlichen Dekos, wie dem Skyline Teelichtglas und den Tannenbäumchen aus Weinkorken oder dem Adventskalender in Tannenbaumform – fehlt noch eine Idee für eine Weihnachtskarte dieses Jahr, oder?
Letztes Jahr präsentierte ich bereits diese einfachen Weihnachtskarten. Aber man kann ja nicht jedes Jahr die gleiche Weihnachtskarte der Verwandschaft und Freunden schicken…

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Also musste eine neue Idee her… Da ich momentan total im Tannenbaum-Wahn bin, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, höhö 😀 Bleibe ich mir treu und ihr werdet auch in diesem Projekt wieder die Tannenbaumform wiederfinden, hihi *-*
Wir drucken bzw. prägen mit einem Dymo Worte und Sätze, die winterliche und weihnachtliche Assoziationen hervorbringen. Nach der Länge geordnet und aufgeklebt, ergeben sie einen Tannenbaum.

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Klingt doch gar nicht so schwer, oder? Ich bin richtig verknallt in meine Weihnachtskarten – schön schlicht und ich scheine dieses Jahr immer wieder unbewusst zu der Kombination braun + schwarz + weiß zu greifen 😀 Aber mir gefällt´s *-* Euch auch? 🙂
Alles schön und gut, aber so ein Dymo-Gerät… Sowas besitze ich nicht und ist bestimmt auch teuer, denkt ihr euch vielleicht… Nein, überhaupt nicht. Ich selbst habe zwar das Gerät vor Kurzem geschenkt bekommen (hab´s mir auch gewünscht, hihi 😀 ), aber man bekommt sowohl bei Depot als auch bei amazon für  unter 10 Euro so ein Dymo (Verlinkung in der Du brauchst-Liste 😉 ).

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Total in Ordnung der Preis, nicht wahr!? Und das Gerät ist sooo vielseitig einsetzbar. Man kann alles mögliche damit labeln, hihi 😀 Diese Labels haben was Vintageartiges, was ich ganz toll finde 🙂 Ist auch mal was anderes, als diese flach, ausgedruckten Etiketten, findet ihr nicht auch?
Das einzig, problematische an der ganzen Sache könnte die richtige Länge sein. Damit es am Ende auch ein Tannenbaum ergeben kann auf der Karte. Aber falls ihr genau die gleichen Sätze bzw. Worte, wie ich benutzen wollt, dann habe ich eine kleine Vorlage (in der Du brauchst-Liste zu finden) vorbereitet. So dass es am Ende bei euch auch so aussieht, wie bei mir 😉 Ansonsten müsst ihr ein bisschen rumprobieren.

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Bevor ich aber zeige, wie ihr ebenfalls solche Weihnachtskarten basteln könnt, habe ich eine kleine Frage an euch.
So gut, wie jeder Blogger arbeitet im Hintergrund immer wieder mal am Design seines Blogs. Denn man stöbert auf anderen Blogs, lässt sich inspirieren und möchte auf einmal wieder selbst was an seinem eigenen Bloglayout ändern. Ich weiß, ich weiß, vor einiger Zeit erzählte ich, dass ich an einem Newsletter arbeite. Aber er ist noch nicht ganz so, wie ich ihn gern hätte, deswegen ist er auch noch nicht online…

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Neben dem Newsletter habe ich mir Gedanken über die Sidebar rechts gemacht und habe überlegt, ob die Tag-Wolke eigentlich überhaupt einen Sinn hat.
Jetzt meine Frage an euch: Klickt irgend jemand von euch eigentlich auf diese Tags? Oder benutzt ihr am Ende doch eher die Lupe rechts oben in der Navi-Leiste? Wenn nicht, würde ich die Tag-Wolke rechts entfernen, um die Sidebar übersichtlicher zu gestalten.

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Klar, ist das mein Blog, aber ihr seid meine Leser und ich würde mich freuen und wäre sehr dankbar, wenn ich von euch eine kleine Rückmeldung diesbezüglich bekommen würde 😉
Und jetzt zurück zu den Weihnachtskarten. Als kleines Topping auf den Tannenbäumen habe ich bspw. ein Washi Tape mit Sternen drauf benutzt. Falls ihr aber keins habt, kann man auch einfach einen Stern ausschneiden und draufkleben oder einfach selbst draufmalen 😉

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Ach, ich habe dieses Mal vorgefertigte Karten aus Kraftpapier benutzt – ihr könnt sie euch selbstverständlich auch selbst aus Tonpapier in eurer Wunschfarbe kreieren. Denkt nur daran, dass eine schwarze Karte mit schwarzem Prägeband vielleicht nicht so vorteilhaft ist 😉 Obwohl ich auch schon gesehen habe, dass es farbiges Prägeband gibt. Nun aber zur Anleitung:

 

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Du brauchst:
evt. Vorlage [hier]
Karte [*]
Dymo [*]
Bleistift
evt. Washi Tape
Lineal
Radiergummi
evt. Stifte

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

    • zuerst drückst du dir mit deinem Dymo-Gerät deine gewünschten Worte und Streifen aus
    • danach markierst du dir die Mitte der Karte – dies dient nachher beim Aufkleben als Orientierung
      • wenn du möchtest, markiere dir die Abstände der Dymostreifen – so wird das Ganze am Ende gleichmäßig
      • markiere eine Stelle mehr als du Dymo-Streifen hast – denn ganz oben kommt noch der Stern

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

    • klebe die Dymostreifen alle nacheinander auf – fange bei der 2. Markierung an
    • klebe/male deinen Stern auf die Spitze des Tannenbaums und radiere anschließend all die Bleistiftlinien weg

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Tadaaa, jetzt nur noch aufklappen, paar nette Worte niederschreiben, in den Umschlag und los ab zur Post damit 🙂
Ok, zum Abschicken ist es vielleicht noch etwas zu früh, aber um welche zu basteln nicht. Denn Ende des Monats ist schon der 1. Advent und d.h. man kommt da so langsam in die Weihnachtsvorbereitungen. Und jeder weiß, sobald man in diese Vorbereitungen reinrutscht – vergeht die Zeit viel schneller als man glaubt, nicht wahr!? 😉

DIY Tannenbaum Weihnachtskarte mit Dymo | DIY Christmas Tree Card

Übrigens: Ihr könnt alle noch bis morgen um 23:59 Uhr bei der Verlosung teilnehmen 😉
Jetzt wünsche ich euch allen noch einen angenehmen Sonntagabend – tankt noch einmal eure Energie auf, bevor die neue Woche wieder beginnt :*
Seid alle lieb gegrüßt und gedrückt ♥Rosy klein

Verlinkt bei:

Crealopee November 2016 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn ihr etwas kauft. Für euch entstehen keine Zusatzkosten.

DIY Muffin Geburtstagskarte | Gastbeitrag

Thursyay – d.h. bis Friyay ist es auch nicht mehr lange und bis das Wochenende endlich da ist! Also, dieses Mal kann ich es kaum erwarten bis die Woche rum geht – es ist momentan doch etwas stressiger geworden… Denn die letzten Wochen vor den Ferien wurden eingeleitet. Sprich: Noten müssen jetzt vergeben werden, die ersten Zeugnisentwürfe geschrieben, Konferenzen, die letzten Elterngespräche führen, Bücher müssen eingesammelt und registriert werden, Klassenzimmer aufgeräumen, denn die Klassen wandern in dieser Schule jedes Jahr in einen anderen Gang bzw. Klassenraum…

DIY Muffin Geburtstagskarte

Mimimimi… Ja ja, ich weiß, ich soll mich nicht so anstellen – immerhin hat man als Lehrer danach schließlich 6 Wochen frei. Denkst du, so ganz stimmt es nicht. Die vollen 6 kann man nie ausschöpfen. Aber klar, man hat erst einmal keine Klasse mehr, die man täglich unterrichten muss…
So genug gejammert… Kommen wir zum heutigen Post – der ist nämlich alles andere als jämmerlich und abtörnend 😉

DIY Muffin Geburtstagskarte

Denn es geht mal wieder um Geburtstage! Geburtstage sind doch was Tolles: Man wird um ein Lebensjahr reicher 😀 Alle liebsten Menschen kommen für einen extra zusammen und es wird gemeinsam gefeiert 🙂
Jaaa, ich weiß, es gibt auch böse Geburtstage – für Leute, die nicht älter werden wollen 😀 Aber an sich ist es ein schöner Anlass! Außerdem ist es nicht saisonabhängig – Geburtstage finden verteilt über das ganze Jahr statt 🙂

DIY Muffin Geburtstagskarte

Und was gibt es meistens noch neben Geschenke: Ja klar, eine Geburtstagskarte! Wer mich schon länger kennt, weiß, dass ich diese immer selber bastel 😉 So, auch dieses Mal. Ihr erinnert euch vielleicht noch an diese Karten mit Geburtstagskerzen. Heute legen wir noch eine Schippe drauf und pimpen das Ganze mit einem Muffin auf 😀
Aber halt, die ausführliche Anleitung, wie ihr euch solche Karten ebenfalls basteln könnt, findet ihr dieses Mal nicht bei mir. Dafür müsst ihr euch heute nämlich zu der lieben Mrs. Bella von lifefeminin rüberklicken. Denn ich habe heute die große Ehre, dort Gast sein zu dürfen, hihi *-*
Damit ihr direkt zum Beitrag kommt, bitte einmal [klick] 🙂

DIY Muffin Geburtstagskarte

So, wie anfangs schon erwähnt – hab ich viel zu tun und muss jetzt schon zum Schluss kommen… Bis zum nächsten Mal und lasst es euch gut gehen, meine Lieben 

Rosy klein

Verlinkt bei:
Link you stuff – Meertje
RUMS – Rund ums Weib

DIY Karte mit Schnurmotiv zum Muttertag

Huhu ihr Lieben,
zuallererst möchte ich mich heute für all eure Links zu der ‚Happy Ostern‘-Linkparty bedanken ♥ Mit über 90 Verlinkungen ist es eine richtig tolle Sammlung geworden *-* Ich hoffe, die eine oder andere unter euch konnte ebenfalls hier und da Oster-Inspiration für sich finden! Es hat mich wirklich riesig gefreut, dass so viele mitgemacht haben – war immerhin meine erste Linkparty, wer weiß, wie sowas immer anläuft…
Da die Linkparty aber so toll geklappt hat, bin ich gerade dabei, die nächste vorzubereiten. Worum es sich handelt, werdet ihr in einem der nächsten Posts erfahren – so stay tuned ;D

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 7
Ja, und schwups – sind die Ostertage vorbei! Aber was nu? Lasst uns einen kurzen Blick auf den Kalender werfen: Das nächste Event, das bei den meisten ansteht – neben Jahres-/Geburtstagen oder Ähnlichem – Vater- und Muttertag 🙂
Klar, die beiden Tage werden von Jahr zu Jahr immer kommerzieller und die Industrie nutzt die Gelegenheit, um den Verkauf etwas in die Höhe zu treiben und produziert und bietet uns Unmengen an Produkten an! Aber es heißt für uns ja trotzdem nicht, dass wir ihn ignorieren müssen, oder? Der Gedanke, mit einer kleinen Aufmerksamkeit Danke zu sagen ist wohl alles andere als verwerflich 🙂 

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 8

Wir, also mein Bruder und ich, handhaben es wie folgt: Frühstückstisch wird schön gedeckt, ein netter Blumenstrauß und ein bisschen Zeit mit der Familie! Mehr wünscht sich meine Mama gar nicht 🙂
Leider gehören wir Dullis auch zu denjenigen, die viel zu selten ‚Danke‘ sagen für all die alltäglichen Dinge, die sie so für uns macht ;D Wir nehmen es einfach für selbstverständlich hin, weil man es nicht anders kennt bzw. gewohnt ist… Shame on us!

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 9

Ich hoffe jetzt, dass keiner denkt, dass wir voll die Rabenkinder sind – ich schwör, sind wir nicht, höhö ;D Klar, haben wir es ihr in der Vergangenheit nicht immer leicht gemacht und sind manchmal immer noch anstrengend, aber das gehört irgendwie dazu, nicht wahr!? 😉 
Auf jeden Fall haben wir dann immer eine Karte. Auf dieser Karte steht dann alles drauf: Wofür wir sie lieb haben und dass wir dankbar sind etc. 🙂
Und inzwischen kennt ihr mich schon so gut: Na klar, auch für diesen Anlass hat klein Rosy passende Karten selbst gebastelt! Und wie recht ihr habt 😀

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 10

Es werden schlichte Karten mit einem ganz besonderem Element – und zwar werden Motive und Schriftzüge mit Garn nachgelegt und festgeklebt 🙂 Je weniger Chichi, desto mehr kommen die Schnurmotive zur Geltung 😉 Wie diese DIY Karte mit Schnurmotiv zum Muttertag gemacht wird, zeige ich euch hier:

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag

Du brauchst:
Schnur (Paper Strings, Backgarn…)
Klebestift
Schere
Bleistift
Lineal
Brotmesser/Falzstift
Fotokarton

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 1 DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 2

    • für die Klappkarte Rechtecke ausschneiden:
      • normal: 17 x 23 cm
      • länglich: 21 x 21 cm
    • Mittelinie mit Hilfe eines Brotmessers/Falzstift falzen und Karte zusammen klappen
    • schneide dir ein Rechteck aus weißem Tonpapier aus
      • normal: 9,5 x 15 cm
      • länglich: 8,5 x 19 cm
    • klebe das weiße Rechteck anschließend auf die Vorderseite deiner Klappkarte

 DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 3 DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 4

    • zeichne nun dein gewünschtes Motiv/Schriftzug mit Bleistift leicht vor
    • halte deine Schnur bereit und fahre mit dem Klebestift an diesen Bleistiftlinien entlang

 DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 5 DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 6

    • suche dir einen Anfangspunkt und lege einfach die Schnur nach
      • evt. alles bisschen festdrücken
    • falls du Schriftzüge nachlegen willst, bietet sich Schreibschrift mehr an als Druckschrift
    • falls du nur ein Motiv machst, dann kannst du es noch mit zusätzlichem Handlettering oder Ähnlichem gestalten

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 11

Sind die nicht einzigartig? *-* Und die Schnur hält selbst zu meinem Erstaunen richtig gut. Flüssigkleber oder Ähnliches ist wirklich nicht nötig!
Da ich zu denjenigen gehöre, die nie genug von Paper Strings oder Backgarn bekommen können – ist es genau meins, höhö ;D Aber ich hoffe, dass sie euch ebenso gut gefallen 😉

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 12

Selbstverständlich könnt ihr sie nach Belieben abändern. Ob zum Vater-, Geburtstags oder Hochzeitstag – es lässt sich leicht variieren 🙂
Jetzt interessiert es mich: Wie steht ihr zu solchen Tagen, also Mutter- und/oder Vatertag? Wird der ignoriert oder gibt es eine Kleinigkeit für die Eltern? 🙂

DIY Karte mit Schnurmotiven Muttertag 13

Und da es diese Woche noch über 20°C werden soll, wünsche ich allen viel Sonnenschein mit viel Liebe ♥ Fühlt euch alle super dolle gedrückt 🙂

Rosy klein

Verlinkt bei:
Mittwochs Mag Ich – Frollein Pfau
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen

Hahaha, ich glaub´s nicht! Ich wollte gerade mit dem Tippen los legen, schau mir dieses erste Bild an und klonk, klonk, klonk – fiel mir was auf.
Meine Frage an euch: Findet ihr den Fehler auf dem Foto? Na? Gefunden? Ja sicher: Das Fräulein hat ‚Happy Eastern‘ geschrieben, statt ‚Happy Easter‘! Mit ‚n‚ hinten *einmal mit der Hand an die Stirn klatsch* Englisch muss man können, nech!? ;D So viel zum Englisch-LK, hahaha!
Aber nun gut, die Bilder sind im Kasten und fertig bearbeitet – ich steh jetzt einfach zu meinem Fehler. Für Änderungen ist das jetzt zu spät. So. Punkt.

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 9

Wie ihr aber schon sehen könnt, geht es heute mit den Oster-Beiträgen weiter. Ich dachte mir: „Essen für so ein Ostertisch – dafür gibt es genug Food-Blogs und Rezepte im Internet. Da kann ich mit meinem Kochkünsten eh nicht mithalten.“
Deswegen trage ich mehr zum Dekorieren und Gestalten dieser Feiertage bei: Es fing damit an, wie man aus Servietten Häschen falten kann und ging weiter mit dem Oster Knopfbild. Dann die süße Osterverpackung mit Hasen-Ohren für Mitbringsel oder um was Kleines dort drin zu verstecken. Für die Osterpost habe ich euch zum einen die bestickten Briefumschläge und zum anderen diese Karten mit Ei Silhouette präsentiert. Wer noch hübsche Origami-Vasen für Blumensträuße braucht, kann sich die auch selber falten und zum Schluss wären da noch die Eierbecher, die nach Belieben angepasst werden können 🙂 

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 10

Nun überlegte ich mir, was ich als nächstes zeigen könnte. Ich nehm euch mal kurz mit in meine Gedanken-Welt: „…Ostern… An Ostern kommt bei vielen die Familie zusammen. Ostern verbinde ich mit… Ja genau: Großeltern. Großeltern und Enkelkinder. Kleinkinder. Eiersuchen. Ratter, ratter, ratter…  Weiter ratter, ratter, ratter… Oh jaaa, ich hab´s: Pling, pling, pliiiing!!!…“ 😀 Voll unspektakulär, nicht wahr!? Und ihr habt bestimmt mehr erwartet von so einer DIY-Bloggerin, die immer so ultra kreativ rüberkommt ;D

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 11

Auf jeden Fall hing ich bei dem Gedanken ‚Großeltern und Kleinkinder‘ fest. Im Kindergarten-Alter kann man schon ein tolles Osterbild malen oder kritzeln. Zumindest können die einen Stift oder Pinsel halten. Das sieht bei Kleinkindern noch etwas schwieriger aus. Aber Greifen und Drücken können sie. Beste Voraussetzung also um zu stempeln 🙂

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 12

Wir stempeln Ostermotive: Hasengesicht, Osterei und Schmetterling 🙂 Na, ist das nicht was Tolles? Und ausgeschnitten und eingerahmt, kann man es als Oster-Bild an die Großeltern verschenken. Oder ausgeschnitten auf Tonkarton und schon hat man eine Osterkarte.  Wie viele Großeltern können schon behaupten: „Mein 2-jähriges Enkelkind hat uns ein selbstgemachtes Osterbild und eine Osterkarte geschenkt .“ 😉 
Für die etwas Älteren, sprich Kindergarten-Kinder, gäbe es die Möglichkeit, nach dem Stempeln das Bilchen auszumalen oder so – es fällt euch schon was ein 😉

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 13

Da wir WC-Rollen als Stempel benutzen, fallen in dieser Hinsicht keine Kosten an. Bei der Farbe – da ich noch nicht Mama bin, habe ich mich noch nicht so sehr damit beschäftigt. Aber es gibt bestimmt heutzutage so etwas wie ‚kinderfreundliche Acrylfarbe‘ oder evt. Fingerfarben benutzen statt Acrylfarbe? Falls sich jemand auskennt – gerne in den Kommentaren unten Bescheid geben: Ich trage es gerne hier nach 😉

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen

Du brauchst:
Acrylfarbe
Papier
WC-Rollen
Pappteller (oder Ähnliches, um die Farbe drauf zu verteilen)
evt. Pinsel

Hasen-Stempel

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 1 DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 2

    • zuerst den Rand einer WC-Rolle in Acrylfarbe tunken und damit auf das Blatt Papier Stempel (= Gesicht des Hasen)
    • nimm dir eine 2. Rolle und drücke sie so zusammen, dass auf den gegenüberliegenden Seiten Knicke entstehen ( = Ohren/Löffel des Hasen)

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 3 DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 4

    • mit dieser WC-Rolle ebenfalls in Farbe tunken und losstempeln
    • falls du saubere Farben haben möchtest, rate ich dir, für jede Farbe eine neue WC-Rolle zu benutzen bzw. das andere Ende der Rolle zu benutzen 😉

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 5

    • wenn du magst, kannst du mit einigen Pinselstrichen dem Häschen Gesichtszüge verpassen

Osterei-Stempel 

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 6 DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 7

    • für das Ei drückst du nur auf einer Seite die Rolle zusammen, sodass dort ein kleiner Knick entsteht
    • jetzt nur noch in Farbe tunken und los stempeln
    • mit ein paar Pinselstrichen bekommen die Ostereier noch Muster

Schmetterlings-Stempel

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 8

    • für den Körper des Schmetterlings drückst du eine WC-Rolle wieder ganz fest zusammen 
      • es sollte schmaler sein als oben bei den Hasen-Ohren
    • für die Flügel drückst du ebenfalls eine WC-Rolle zusammen, aber die braucht nicht so schmal werden
    • die Fühler kannst du mit Pinselstrichen hinzufügen

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 14

Ich find die Bildchen unheimlich putzig *-* Ich gebe zu, dass die Kleinen hier und da Hilfe brauchen – aber ich glaube, dass es ihnen trotzdem ganz viel Spaß machen wird 😀
Falls das mit dem Anordnen nicht so klappt, könnt ihr mit der Heißklebepistole die WC-Rollen aneinander kleben, so dass alles auf einmal gestempelt werden kann. Ihr wisst, was ich meine, gell? 😉

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 15

Zum Schluss möchte ich euch noch warnen: Auf dem unteren Foto… Räusper… So sah es bei mir nach der Stempel-Runde aus – also, stellt euch auf grooooße Schweinerei ein 😀 Ich meine, wenn es bei mir als „Erwachsene“ schon so aussieht… Dann wird es bei Kleinkindern nicht anders aussehen, haha ;D
Also, achtet darauf, dass sie nicht die besten Klamotten anhaben und es nicht über einem Teppichboden gemacht wird 😉

DIY Oster-Stempel aus WC-Rollen 16

Viel Spaß beim Stempeln und Vollsauen euch allen und verlebt noch einen fantastischen Dienstag ♥

Rosy kleinVerlinkt bei:
creadienstag
DienstagsDinge
Froh und Kreativ
Handmade on Tuesday
Happy-Ostern-Linkparty

DIY Osterkarte mit Ei Silhouette und der 10-Felder-Test

Ist das bei euch auch gerade so, wenn ihr ausm Fenster schaut? Strahlend b.l.a.u.e.r. Himmel und Sonne – weit und breit absolut keine einzige graue Wolke *-*
Dadurch, dass das Wetter so schön ist, komme ich seit Tagen viel besser ausm Bett und bin nicht mehr so gerädert. Starte viel motivierter in den Tag, bin nicht mehr so kraft- und lustlos! Geht es euch da ebenso?

Osterkarte Ei Silhouette 7

Leider hat es gleichzeitig einen kleinen Nachteil für mich selbst… Häh? Wieso? Na ja, seit der Pubertät gehöre ich zu den Opfern, die zur Blütezeit ganz dolle leiden müssen… Ja, ihr habt es erraten: Ich habe Allergie…
Kennt ihr diesen Test, bei dem ihr 10 Felder auf den Unterarm aufgemalt und man dann 10 verschiedene Mittel reingepiekst bekommt? Ich sollte damals 10 Minuten warten und dann würde die Arzthelferin wiederkommen. Oooh, well…

Osterkarte Ei Silhouette 8

Auf die Minute genau, kam sie wieder, sah mich erschrocken an und mit folgender Aussage: „Ohhh… Wieso hast du nichts gesagt? Das sieht ja alles andere als gut aus!“
Woher hätte ich denn wissen können, dass ich jederzeit durch die ganze Praxis schreien konnte ;D Alle 10 Felder waren knallrot und aufgedunsen… Kurz zusammengefasst: Klein Rosy ist gegen alles allergisch! Ob Pollen, Blüten, Tierhaare, Staub… 🙁

Osterkarte Ei Silhouette 9

Ich versuche soweit es geht auf jegliche Medikamente zu verzichten. Nasenspray mag ich nicht, helfen gefühlt auch nur für eine Viertel Stunde und Pillen machen mich unglaublich träge und müde…
Dann drücken wir mal die Daumen, dass es dieses Jahr nicht sooo schlimm wird mit der Blüte- und Pollenzeit ;D
Und eine kleine, große Hoffnung habe ich immer noch und zwar die Schwangerschaft später, haha 😀 So nach dem Motto mit den ganzen Hormonumstellungen werde ich allergiefrei 😉 Die Hoffnung stirbt zuletzt – so heiß es doch, nicht wahr!? 😉

Osterkarte Ei Silhouette 10

Nun zum heutigen Tag und zum heutigen DIY! Wie ihr schon sehen könnt, geht es um diese DIY Osterkarte mit Ei Silhouette 🙂 Nachdem ich euch schon gezeigt habe, wie ihr selbst Briefumschläge mit Ostermotiven besticken könnt, wird es wohl höchste Zeit für eine Osterkarte.
Dieses Mal eher schlicht und einfach gehalten, damit das Handlettering besser zur Geltung kommt 🙂 Macht Sinn, oder? Und das Ganze ist ebenfalls zum Basteln mit Kindern geeignet. Zumindest mit denen, die mit einer Schere umgehen können 😀 Was ich schon in der Schule erlebt habe, das wollt ihr gar nicht wissen *hust*

Osterkarte Ei Silhouette 11

Leider kommt der silberne Schriftzug auf grünem Tonkarton nicht so gut raus – also in Echt sieht das totaaaal mega aus, ich schwör 🙂 Aber auf den Bildern ist das immer ein bisschen schwierig. Gibt es da irgendwie einen Trick, wie man silberne Schrift besser fotografieren kann? 

Osterkarte Ei Silhouette

Du brauchst:
Schablone ‚Ei‘
Schere
Tonkarton
Brotmesser/Falzstift
Lineal
Bleistift
Stifte zum Verzieren
Klebestift
evt. Radiergummi
Osterkarte Ei Silhouette 1 Osterkarte Ei Silhouette 2

    • zuerst schneidest du dir aus Tonkarton ein Rechteck mit den Maßen:  15 x 22 cm
      • markiere dir die Hälfte: das wird die Knickhälfte
    • benutze das Brotmesser/Falzstift und fahre damit an der Mittellinie entlang
      • nun kannst du die Karte problemlos zu klappen

Osterkarte Ei Silhouette 3 Osterkarte Ei Silhouette 4

    • schneide dir ein weiteres Rechteck aus weißem/hellem Tonpapier aus:  9 x 13
    • zeichne mit Hilfe der Schablone das Ei auf 
      • wo du das Ei platzieren möchte (oben, unten, schräg unten, mittig…), das überlasse ich dir
    • schneide das Ei aus

Osterkarte Ei Silhouette 5 Osterkarte Ei Silhouette 6

    • klebe das weiße Rechteck mit dem Ei auf die Klappkarte 
      • am besten die Seite mit den Bleistiftlinien als Klebeseite benutzen, dann verschwinden sie automatisch
    • nun kannst du das Ei verzieren, sei es mit Sprüchen oder Mustern
      • ich zeichne immer leicht mit Bleistift vor und radiere nachher alles weg

Osterkarte Ei Silhouette 12

War gar nicht so schwer, oder?! 🙂 „Rosy, du bist mir eine! Ich kann aufs Verrecken kein Handlettering.“ 
Also da gibt es zwei Lösungen: Entweder ihr schaut im Internet nach Schriftarten und versucht sie nachzukritzeln. Oder statt mit Schriftzügen, verziert ihr das Ei mit Mustern. Na, ist das eine Alternative? 😉
Am liebsten würde ich die Osterkarten gerade selbst behalten und einrahmen 😀 Aber da in 9 Tagen schon Ostersonntag ist, werden die gleich noch beschrieben und fertig gemacht für den Versand 🙂

Osterkarte Ei Silhouette 13

Ihr wisst bereits aus diesem Post, ich liebe Snail Mail! Und selbstverständlich werden ebenfalls zu Ostern welche verschickt 🙂 
Wenn ich sie gerade so anschaue, vielleicht sollte ich mal drüber nachdenken, welche zu verkaufen, höhö 😀
Ist euch eigentlich aufgefallen? Auf der rosa Karte habe ich mich an meiner Linkparty bedient, höhö 😀 Apropros Linkparty (was für eine geniale Überleitung, gell!? 😛 ) Unbedingt vorbeischauen: Es werden tagtäglich immer weitere hinzugefügt! 🙂

Osterkarte Ei Silhouette 14

Also, hier geht´s zur Linkparty:  Happy-Ostern-Linkparty oder auch auf Pinterst Happy Ostern-Linkparty mit Vorschaubildern 🙂 
Damit verabschiede ich mich heute und wünsche ein fantastisches Wochenende mit viel gute Laune ♥Rosy kleinVerlinkt bei:
Froh und Kreativ
Happy-Ostern-Linkparty