Bunte Acrylgläser mit Heißklebepistolen-Schrift

Es sind wieder einige Tage vergangen seit dem letzten Eintrag. Es wird höchste Zeit, dass ich mich melde. Hallöchen ihr Lieben! Schön, dass ihr wieder da seid ♥

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 6

Wer meinen letzten Post gelesen hat, weiß, dass wir in Trier waren. Es war ein wunderschöner Tag! Viel gesehen und erfahren, so wie es sich für ein Städtetrip gehört. Wir hatten auch viel Glück mit dem Wetter. Halbbewölkter Himmel, angenehme Temperatur, bisschen Sonne zwischen den Wolken – nur der Wind war hier und da bisschen extrem. Aber das hat uns weniger gestört. Über den Tag und die Stadt selbst kommt demnächst noch ein separater Beitrag.

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 10

Heute geht es mal wieder um meine Gläser-Liebe! Wie ihr schon vor einigen Posts in  Origami: Gläser verschönern erfahren habt, sammel ich Gläser in allen Größen, Formen und Farben. Inzwischen leidet nicht nur mein Liebster darunter, sondern auch meine geliebte Mama. Die ist schon leicht genervt davon, weil sich bei ihr immer größere Berge an Gläsern antürmen. Aber trotzdem bewahrt sie alle brav für mich auf und ermöglicht mir dadurch, solche tollen DIY zu erschaffen.

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 11

Ich gebe zu, dass was ich mit der Heißklebepistole draufgeschrieben und gezeichnet habe, sieht jetzt nicht sooo professionell aus. Kindergarten trifft es ganz gut. Aber ich rede es mir schön: Es ist einzigartig und hat Charakter! Haha 😀 Und inzwischen hat mein Perfektionismus sich dieser Aussage gebeugt.
Für alle, die trotzdem damit nicht leben können, übt vielleicht vorher mit der Heißklebepistole zu schreiben und zu zeichnen – auf einem Stück Pappe oder so. Dann sieht das bei euch bestimmt viel hübscher aus als bei mir. Notfalls lasst es komplett trocknen und reißt die Schrift ab. Das geht auch. Und nun lasst uns beginnen!

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift

Du brauchst:
Heißklebepistole
Gläser
Acrylfarbe
Pinsel
Behälter für Farbe
Tesafilm
Zeitung

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 1 Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 2

    • mit der Heißklebepistole gewünschtes Motiv auf Glas schreiben/malen und trocknen lassen
    • mit Tesa den Rand oben abkleben, damit ihr später eine schöne saubere Kante bekommt

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 3 Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 4

    • Farbton im Behälter anmischen (falls nötig)
      • macht lieber bisschen mehr Farbe als zu wenig
    • Farbe ins Glas laufen lassen und durch Schwenkbewegung gleichmäßig verteilen

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 5

    • wenn die Farbe gleichmäßig verteilt ist, stellt es auf Zeitungspapier, damit die überschüssige Farbe rauslaufen kann
    • nach einiger Zeit könnt ihr das Glas umdrehen, damit zum Trocknen Luft von außen rankommt
      • ca. 3-4 Tage Trockenzeit

Acrylgläser mit Heißklebepistole-Schrift 12

Finished! Nach paar Tagen Geduld könnt ihr die Gläser einsetzen. Wer möchte, kann sie noch mit Bändchen oder weiteren Sachen verzieren.
Abgesehen davon, dass mit Heißeklebepistole etwas zu kritzeln sich schwieriger herausstellte als gedacht, bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis. So dass ich den folgenden Satz meiner Mutter gerne ertrage: „Rosemarie, muss das wirklich sein? Wollen wir die nicht lieber wegschmeißen? Daraus kannst du doch gar nichts Schönes und Praktisches machen.“ Und siehe da: Ich finde sie wohl hübsch und praktisch. Und sie inzwischen auch! Hihi.
So haben jetzt auch meine neugekauften Pinsel ihren Platz gefunden. Wir waren vor paar Wochen bei IKEA, eigentlich, um ganz andere Dinge für die Wohnung zu kaufen. Aber kennt ihr das: Ihr geht aus diesem Schwedischen Möbelladen raus und da liegt auf einmal ganz viel Krimskrams im Wagen. Das ist der Moment, wo der Freund einen immer vorwurfsvoll anschaut und mit seinem Blick sagt: „Schatz, ist das dein Ernst? Brauchen wir das wirklich?“ Zu meiner Verteidigung: Mit der Zeit finde ich wirklich für alle Sachen Verwendung, nur vielleicht nicht gleich sofort. Hihi.

Verwendet ihr auch Gläser noch einmal oder landen sie bei euch im Glascontainer? Habt ihr ebenfalls eine Sammelleidenschaft für bestimmte Dinge?

Genießt noch das restliche Wochenende in vollen Zügen,
Rosy klein

Kommentare16 Kommentare

  1. Liebe Rosy, die Idee mit der Heißklebepistole merke ich mir doch mal. 🙂 Auch wenn es bei dir nicht ganz so gut geklappt hat – man könnte ja auch einfach Muster drauf malen!? Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Caro

  2. Liebe Rosy,
    ich finde deine Gläser wunderschön! Mir gefällt es sehr gut, dass du mehrere Gläser nebeneinander stellst und jedes Glas ein eigenes Motiv und eine eigene Farbe hat. Auf einem Fensterbrett würde das bestimmt auch sehr schön aussehen!
    Ich habe schon einmal mit Klebepistole gearbeitet und das war wirklich nicht einfach! Man muss sich sehr konzentrieren, damit nichts schief läuft. Ich finde, du hast das sehr gut hinbekommen mit der Klebepistole!
    Deine Instagram-Bilder sind übrigens wunderschön!
    Ich freue mich schon auf deinen Post über Trier! 🙂
    Und das mit Ikea kenne ich auch 🙂 Mein Mann versucht immer ganz schnell mit dem Einkaufswagen wegzufahren, damit ich nicht zu viel hineinlegen kann 😀
    Viele liebe Grüße und einen wunderschönen Samstag
    Jasmin

    1. Liebe Jasmin,
      schön, dass du wieder vorbeischaust 🙂 Dankeschön, freut mich, dass die Gläser dir auch gefallen (und nicht nur mir)! 😉
      Ohhh, merci beaucoup! 🙂 Da werde ich aber jetzt leicht rot – deine Instagram-Pics sind ebenfalls ein Traum! ♥
      Leider muss ich viele Bilder überarbeiten und aussortieren, Lichtverhältnis war an dem Tag nicht so dolle. Aber der Bericht über Trier kommt bald, versprochen 😉
      Hihi, das ist natürlich geschickt angestellt von deinem Mann – einfach den Wagen schnell wegzufahren 😀 Das die Männer uns in der Hinsicht aber auch nicht verstehen können/wollen 😉

      Fühl dich ganz lieb gegrüßt, liebe Jasmin ♥

  3. Liebe Rosy!

    Also jetzt mal ehrlich: Ich finde, Du hast das supergut mit der Schrift hinbekommen. Vor allem das „Joy“ und das „Love“ sehen richtig klasse aus – da hätte ich Dir auch geglaubt, dass sie gekauft sind.
    Und das Ikea-Problem kennt wohl so ziemlich jedes Mädel. Der Herzmann schaut auch immer nur mit nach oben gewölbter Augenbraue in den Wagen und richtet dann ein „Ernsthaft jetzt?“ an mich. Irgendwie wird der es auch nie nachvollziehen können, dass irgendwann der Tag da sein wird, an dem er noch dankbar sein wird für zighunderte Teelichter!

    Viele liebe Grüße,
    Steffi

    1. Vielen ♥ -lichen Dank, liebste Steffi! Wenn man die aber in real sieht, erkennt man, dass es „handmade“ ist, aber halt mit viiiiel Liebe gemacht, versteht sich 😉
      Hahaha ja genau dieser Blick ist das dann! Und das Teelichter wichtig sind, versteht meiner auch keinen Meter 😀 Wir Frauen haben es manchmal schon schwer im Leben, haha 😀

      Fühl dich gedrückt,
      Rosy ♥

    1. Hallo Petra,

      willkommen! Schön, dass du her gefunden hast 🙂
      Danke dir vielmals! Jaa, das denke ich auch – Glas ist definitiv besser als Plastik.

      Komm gut in die neue Woche und liebe Grüße,
      Rosy

  4. Ich liebe Acrylfarbe. Die ist bei mir deshalb auch ständig leer, weil ich die andauernd benutze um alte Gläschen und Dekoartikel umzugestalten. Die Acrylgläser gefallen mir deshalb auch richtig gut. Finde die Farbauswahl auch klasse!

    Liebe Grüße
    Bonny

    1. Hehe, kenne ich nur zu gut, liebe Bonny 😉 Ist bei mir auch so. Musste für dieses Projekt auch erst einmal weiß nachbestellen.
      Dankeschön, freut mich, dass sie dir gefallen ♥

      Liebste Grüße aus Köln,
      Rosy

    1. Vielen lieben Dank, liebste Lea! ♥ Hihi ja, ich musste mal wieder etwas mit denen machen – mein Freund schimpft schon mit mir, weil die Gläser einfach unsere Abstellkammer-Regale verstopfen, haha 😀

      Hab noch eine wunderbare Woche und liebste Grüße,
      Rosy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.