2 Minuten Updo

Endlich habe ich es mal geschafft ein Hairstyle Tutorial zusammen zu stellen. Es sieht auf dem ersten Blick etwas schwierig und kompliziert aus, aber wenn man einmal den Dreh raus hat, ist man einfach nur begeistert. Denn man benötigt so gut wie kaum Materialien, man sieht damit elegant aus und man ist binnen weniger Minuten fertig.

2 Minuten Updo 8

Und schon geht´s los.

2 Minuten Updo 10

Du brauchst:
1 Haargummi
Haarbürste (evt. Kamm, um Scheitel zu ziehen)
Haarspray

2 Min. Updo 2 Min. Updo

    • Haare kämmen,
      • wenn du magst, kannst du dir noch einen Scheitel ziehen (egal, ob mittig oder seitlich)
    • dann machst du dir einen Pferdeschwanz (nicht zu hoch) und beim letzten Mal nicht komplett durchs Haargummi ziehen, so dass eine Schlaufe entsteht

2 Min. Updo 2 Min. Updo

    • so sollte also die Schlaufe aussehen
    • nun greifst du mit beiden Händen oberhalb deines Zopfes/Haargummis rein und ziehst mit beiden Händen gleichmäßig die Haare auseinander, so dass eine Mulde/Loch entsteht

 2 Minuten Updo 3 2 Minuten Updo 4

    • dann nimmst du dir den Teil der Haare, der nicht in der Schlaufe ist und stopfst den vorsichtig und langsam in die gerade entstandene Mulde
    • sobald du das getan hast, stopfst du nun vorsichtig die Schlaufe hinterher

 2 Minuten Updo 5

    • wenn alles drinne Platz gefunden hast, kannst du alles noch vorsichtig zurecht rücken

2 Minuten Updo 7 2 Minuten Updo 6

    • am Ende noch mit Haarspray das Ganze fixieren und fertig ist eure Frisur

Wie gesagt, ihr müsst das ein paar Mal ausprobieren bis alles so sitzt, wie es soll. Ich selbst trage sie gerne zu schickeren Anlässen oder abends, wenn man weggeht oder auch mal im Alltag. Die Frisur hält nämlich sehr viel aus.

Was denkt ihr, wie gefällt euch meine erste Frisur zum Thema Hairstyles?

Alles Liebe,
eure Rosy

Kommentare9 Kommentare

  1. Süßen Blog hast du da. Mensch, ich wünschte ich hätte auch ein Talent fürs Haare machen. Leider ist mir dieses Gen nicht gegeben. Aber bei dir siehts echt toll aus;)
    Liebste Grüße Yve

    1. Hallo Anni,

      herzlich willkommen auf meinem Blog 🙂
      Uiii, das freut mich jetzt unheimlich deinen Kommentar zu lesen! Das es gleich beim ersten Mal geklappt, wirklich toll *-*

      Liebes, genieß noch die Woche und fühl dich ganz lieb gegrüßt,
      Rosy ♥

    1. Ohh, Milli – damit machst du mich jetzt ganz glücklich *-* Dann scheint das Tutorial ja doch gar nicht so schlecht zu sein, wie ich dachte 🙂
      Freut mich so sehr, dass es sogar auf Anhieb geklappt hat!

      Gute Nacht und alles Liebe ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.