DIY Skyline Teelichtglas + hallo Winterzeit

Naa, ist es euch schon aufgefallen? Nein…!? Dann schielt mal rüber aufs Datum – es ist schon der 24. Oktober… Rechnet 2 Monate drauf und wir sind wo gelandet?!? Jawoll, 24. Dezember, mit anderen Worten: Heilig Abend 😀
Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, nicht wahr!? Oder kommt das nur mir so vor?

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Früher als Kind hat man ja immer die ‚alten Leute‘ aka Erwachsenen nie verstanden, nahezu gehasst, wenn solche Aussagen kamen wie ‚Ach Kind, bist du groß geworden. Wahnsinn, wie schnell du wächst. Die Zeit vergeht doch viel zu schnell…‘ Und je älter man wird, desto öfter erwischt man sich selbst dabei, wie man solche Sätze sagt oder zumindest denkt ;D
Und nun ist es so, dass ich inzwischen ein bisschen verstanden habe, wie die Bloggerwelt funktioniert  – manchmal zumindest, haha 😀 Eine Regel davon: Sei immer der Zeit voraus. Sprich: Wir haben Sommer, noch nicht Herbst – aber wir steuern darauf zu. D.h. für einen Blogger: Jetzt solltest du dir langsam Gedanken machen und die herbstlichen Beiträge vorbereiten.

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Denn, wenn die Menschen erst mitten im Herbst anfangen, Herbst-DIYs nachzuwerkeln – begrüßen wir alle schon die Adventszeit. Und das will ja keiner. Die DIY-Projekte, die wir erschaffen, sollten auch zu der richtigen Jahreszeit zu sehen sein und nicht im Making of. Wer will schon einen Socken-Schneemann im Sommer auf seinem Sideboard stehen haben, trotz seiner Niedlichkeit 😉
Obwohl 2 Monate nach viel klingt, wird auch diese Zeit ruckzuck vorbeigehen, vor allem wenn man in den typischen Weihnachtsstress-Vorbereitungen landet. Ehe wir uns versehen, sitzen wir alle mit unseren Familien + Freunden zusammen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern *-*

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Deswegen dachte ich – es ist total legitim: Heute die Wintersaison auf Love Decorations zu begrüßen 🙂 So langsam damit zu beginnen, die ersten winterlichen DIY-Ideen auf dem Blog zu präsentieren. Damit der Übergang nicht zu hart wird – hab ich was mitgebracht, was noch super zum Herbst passt und auch jetzt schon verschenkt werden kann. Oder halt als Deko für einen selbst 😉
So gerne ich verschenke und andere Leute glücklich mache – ab und zu tut es doch der eigenen Seele gut, sich selbst was Schönes zu machen, nicht wahr!? 🙂

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Ich hab doch mal in den Anfängen meiner Bloggerzeit erzählt, dass wir Gläser horten 😀 Also, die Dinger finden bei uns den Weg in die Abstellkammer, statt in den Glascontainer… Aber irgendwann platzt halt auch mal so eine Abstellkammer und sagt ‚Bei aller Liebe Rosy, mir ist das auch ganz unangenehm, dass dir das jetzt so sagen zu müssen… Ich will ja unserer guten Beziehung auch nicht schaden. Aber hey, so geht das nicht mehr weiter… Nein, ich kann nicht mehr! Genug Gläser‘ Höhö ;D
Das war eine Ansage, da weiß klein Rosy Bescheid und da kommt doch die Idee mit dem DIY Skyline Teelichtglas gerade recht!

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Es ist ein perfektes, kleines Mitbringsel! Denkt ihr nicht auch? Und ob jetzt zur Herbstzeit oder doch erst im Advent oder Weihnachten – Kerzen und Teelichter passen so oder so einfach zu dieser Periode des Jahres 😉
Und ihr braucht noch nicht mal viel – nur bisschen Zeit zum Ausschneiden. Das Geheimnis hierbei: Mini–mini-Details einfach wegschneiden. Wenn ihr euch das ‚Du brauchst‘-Bild anschaut und das Teelichtglas – dann gibt es hier und da Stellen, die ich weggeschnitten habe. Das geht bei mir eh schief und auch, wenn man diese Stellen weglässt, wird die beschenkte Person erkennen, welche Stadt es darstellen soll 😉

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Dieses Mal habe ich keine Vorlage erstellt. 1. Jeder soll sich die Stadt raussuchen, die er/sie braucht. 2. Es gibt genug Vorlagen, wenn man googlet 😉
Klar, bei kleineren Städten wird es schwierig, aber man könnte doch auch die Lieblingsstadt nehmen. Oder den Urlaubsort oder ein Reisegutschein lässt sich so bestimmt ebenfalls wunderbar verpacken! Ihr seht, es gibt genug Möglichkeiten 🙂

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Und ob ihr ein Etikett mit dem Namen der Stadt ranmacht oder nicht, ist euch überlassen. Wappen wäre eine weitere Idee oder vielleicht etwas, was mit der Stadt zu tun hat. Oder einfach ein Zimtstern zur Dekoration. Der macht sich auch gut 🙂
Und bevor ich hier weiter Aufzählungen mache, die A.n.l.e.i.t.u.n.g. 😉

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Du brauchst:
Skyline deiner Wunschstadt (am besten in schwarz)
Nagelschere und evt. Bastelcutter [*]
Klebestift [*]
Kordel
Einmachglas

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

    • zuerst schneidest du dir deine Skyline vorsichtig aus
    • bestreiche die Rückseite deiner Skyline vorsichtig mit dem Kleber und klebe sie einmal um dein Einmachglas

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

    • zum Schluss kannst du den oberen Rand mit ein paar Runden Kordel abbinden

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Tadaaa! Euer DIY Skyline Teelichtglas steht vor euch 🙂 Falls ihr denkt: Boah, voll filigran – kann ich gar nicht! Glaubt mir: Es sieht nur so aus 😉 Ach, und bevor ich es vergesse: Bei dem Köln-Glas habe ich ja noch einen Schnee-Effekt eingebaut! Den könnt ihr mit Haarspray + Zucker kreieren. Hier noch einmal das ausführliche Tutorial: Klick! 😉
[Nachtrag: Die liebe Kaja hat noch vorgeschlagen den Deckel anzumalen/anzusprühen, damit man es staubfrei verstauen kann 😉
Und die liebe Judith hatte die tolle Idee, so ein Gläschen als Einladung zu benutzen 🙂 ]
Das war´s dann auch von mir. Hoffe, der Übergang zum Winterlichen ist mir gelungen und für euch noch nicht zu früh? Schließlich sollt ihr auch genug Zeit haben, alles stressfrei umzusetzen 😉

DIY Skyline Teelichtglas | DIY Skyline Jar

Ach, übrigens: Bis Freitag könnt ihr hier noch bei der Verlosung mitmachen! Schaut einfach vorbei 🙂
Nun wünsche ich euch allen noch einen wunderbaren Wochenstart und mummelt euch dick ein, nicht dass ihr mir krank werdet 😉 Fühlt euch gedrückt ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:
Crealopee Oktober 2016 – Pampelopee
Deko-Donnerstag – Lady Stil
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Hallo Herbst – ars textura
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen
Kreativas – Decorize

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn ihr etwas kauft. Für euch entstehen keine Zusatzkosten.

DIY Origami Vase #4 und meine besondere Beziehung zu meiner Babyborn (nicht)

Huhu meine Süßen,
das verlängerte Wochenende ist vorüber. Ich hoffe, ihr habt eine schöne Zeit gehabt und konntet euch etwas entspannen und erholen. Leider kränkel ich seit einigen Tagen etwas – ich kann noch nicht mal genau sagen, ob ich nur krank bin oder krank + Allergie *grmpf* Aber so langsam geht es mir wieder besser – zumindest fühlt es sich so an ;D

DIY Origami Vase #4

Wie dem auch sei, ich habe die Zeit genutzt und konnte ein bisschen Probebasteln. Das eine wollte so gar nicht klappen, wie ich es mir vorgestellt habe – aber dafür ein anderes. Bevor dieses aufm Blog landet, zeige ich euch heute das versprochene DIY, das ihr als Sneak Peek schon im 12 von 12 – Mai 2016 #2 Beitrag sehen konntet 🙂
Da meine selbstgefalteten Origami Vasen bis jetzt immer ganz toll bei euch ankamen – alle 3 gehören zu den beliebtesten Posts auf diesem Blog – siehe Sidebar unter ‚Beliebt‘ 😉
Dachte ich mir, führen wir eine neue DIY Origami Vase ein – voll die geniale Idee, nicht wahr!? So richtig originiell und einfallsreich, hahaha 😀

DIY Origami Vase #4

Nein, jetzt mal im Ernst: Ich liebe solche Origami Vasen *-* Und bisschen Abwechslung und Auswahl schaden ja nicht 😉
Eins kann ich euch bei dieser DIY Origami Vase versprechen: Das kann wirklich jeder nachmachen – es ist wirklich pups einfach und sieht dabei so elegant aus!
„Momente mal!“, werden sich die aufmerksamen Leser fragen, „Hat sie nicht im letzten Beitrag etwas in kupfer angesprüht? Wo ist diese Vase?“ Mhmm… Ja, ich hab´s ausversehen zerstört – deswegen habe ich innerhalb von 5 Minuten die graue gefaltet 😉 Aber ihr merkt, es ist wirklich ruckzuck hergestellt!

DIY Origami Vase #4

Es ist verrückt – manchmal bin selbst von mir überrascht, wie oft ich zu rosa/pink greife, wenn ich bastel. Ihr müsst wissen: Ich war nicht dieses typische Mädchen-Mädchen!
Im Gegenteil: Die geschenkten Barbiepuppen sammelten sich unverpackt in einem alten Kinderwagen an. Später bekam ich von meiner Ersatzoma eine Babyborn. Das war damals der heißeste Shit, den man als Grundschulschülerin bekommen konnte. Überall konnte man sie entdecken: Im Schaufenster, bei Freunden und im TV.

DIY Origami Vase #4

Ihr hättet meinen Gesichtsausdruck, pardon, ich meine meine Begeisterung im Gesicht sehen sollen – nooot! Die lief nämlich gegen Null, hahaha 😀 Man hätte mir alles, wirklich alles, andere schenken können, aber keine Babyborn. Sie meinte es ja nur gut. Vor allem steckte noch mehr dahinter. Es ging ihr darum, dass ich lerne, wie ich evt. eines Tages Babys im Arm halte, anziehe oder auch Windeln wechsel…
An sich kein schlechter Gedanke und bei einer anderen Ersatz-Enkelin hätte das auch alles gefruchtet – nur bei mir nicht… Woran es lag, dass ich nicht gerne mit Puppen spielte, das weiß ich bis heute nicht…

DIY Origami Vase #4

Dementsprechend oft wurde sie zum Spielen rausgeholt. Nämlich genau kein einziges Mal! Nur, wenn meine Ersatzoma kam und mir zeigen wollte, wie man Windeln wechselt oder Ähnliches, dann habe ich sie brav geholt. Immerhin hat sie einen schönen Platz zwischen all meinen zigtausenden Kuscheltieren bekommen 🙂 Kuscheltiere mochte ich sehr als Kind *-* Das eine oder andere besitzen wir auch noch!
All meine Kuscheltiere fanden damals Platz am Ende des Bettes. Ich könnte heute immer noch Kuscheltiere am Bettende platzieren und sie würden mich wahrscheinlich genauso wenig stören wie damals – so klein wie ich geblieben bin, höhö ;D Mein Lieblingsmensch hingegen wäre darüber not amused at all – uns trennen knapp 30 cm Höhenunterschied, haha 😀

DIY Origami Vase #4

Oh wow, mir fällt gerade auf: Origami Vasen und Babyborn + Kuscheltiere in einem Text!? So eine Kombination schaffe wahrscheinlich auch nur ich, hahaha 😀 Ob das alles Sinn macht, müsst ihr selbst entscheiden – ich gebe zu, ich habe etwas den Faden verloren *räusper* Weswegen wir einfach zur DIY-Anleitung überleiten, bevor es hier noch verwirrender wird 😉

DIY Origami Vase #4

Du brauchst:
Tonpapier in Wunschfarbe
Butterbrotmesser
Bleistift
Schere
Lineal
Klebestift

DIY Origami Vase #4 DIY Origami Vase #4

    • schneide dir zuerst ein Rechteck aus Tonpapier zurecht
      • klein:   10 cm  x  26  cm
      • mittel:   14 cm  x  26 cm
      • groß:   20 cm  x  26 cm
    • teile das Rechteck in 6 cm breite Streifen auf
      • beim letzten Streifen bleiben 2 cm übrig: das wird später die Klebelasche
    • verbinde die obere linke Ecke mit der 2. Markierung unten
    • wiederhole das mit den restlichen Markierungen

DIY Origami Vase #4 DIY Origami Vase #4

    • nun verbindest du die Ecke unten links mit der 2. Markierung oben (blaue Linie)
    • wiederhole das mit den restlichen Markierungen (blaue Linien)
    • fahre mit dem Messer und dem Lineal an allen Linien entlang

DIY Origami Vase #4 DIY Origami Vase #4

    • falte danach an alle Linien entlang
    • um schärfere Kanten zu bekommen, streiche mit dem Lineal nach
    • so sollte das Ganze nach dem Falten aussehen

DIY Origami Vase #4 DIY Origami Vase #4

    • zum Schluss nur noch die Klebelasche mit dem Kleber einschmieren und die beiden Enden miteinander befestigen
    • von oben sollte ein Quadrat zu sehen sein

DIY Origami Vase #4

Gläschen reinstellen und schwups: Steht DIY Origami Vase #4 vor euer Nase ;D
Übrigens die Vase kann etwas anders aussehen, je nachdem aus welcher Perspektive man drauf schaut. Zum einen hätten wir die Ansicht, bei denen man 2 Dreiecke sieht, die aufeinander stehen. Zum anderen eine Raute. Je nachdem, was ihr lieber mögt, dreht ihr die Vasenhülle entsprechend nach vorne 😉
Eigentlich wollte ich die Kombination aus weiß, rosa und Kupfer haben. Aber da Kupfer nicht mehr existiert, wurde daraus grau und es gefällt mir inzwischen sogar noch besser, oder was denkt ihr?! 😀

DIY Origami Vase #4

Selbstverständlich gilt auch dieses Mal wieder: Ob für Blumen, Stifte oder was euch sonst so einfällt, ihr könnt es beliebig einsetzen 😉 Wenn ihr das Ganze aus dünnerem Papier faltet, kann ich mir sie auch für Teelichter gut vorstellen. Hier müsst ihr natürlich auch wieder darauf achten, dass das Papier nicht angefackelt wird!

Nun wünsche ich euch eine zauberhafte Woche und fühlt euch umarmt :*

Rosy klein

Auf Universal* findest du noch weitere tolle Ideen zum Thema Origami – die Kunst des Papierfaltens*.

*Vielen lieben Dank für die nette Zusammenarbeit, liebe Vanessa 🙂 

Verlinkt bei:
creadienstag – creadienstag
Crealopee Mai 2016 – Pampelopee
Deko Donnerstag – Lady Stil
DienstagsDinge – DienstagsDinge
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Handmade on Tuesday – Handmade on Tuesday
happy Hochzeit – Love Decorations
Link you stuff – Meertje

DIY Origami Vase #3

Haaach, ihr Lieben, 
erst einmal: Ihr habt mir soooo eine Freude gemacht ♥ Wieso? Na, weil mein neues Logo so gut ankam! Ich hatte erst ein bisschen Bammel, dass es einfach niemanden gefallen wird… Aber die Sorgen waren umsonst: Also herzlichen Dank dafür :* 

DIY Origami Vase #2 21

Bevor wir heute zu diesen wunderschönen, stylischen, frühlingshaften Origami-Vasen kommen, muss ich euch unbedingt noch von der Forscherwerkstatt letzte Woche berichten. Die Forscherwerkstatt ist ein Projekt an unserer Schule, die für jede Klasse (egal, welcher Jahrgang) 4x im Jahr stattfindet.
Im Werkraum werden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe bekommt eine Kiste mit einem Experiment – in etwa im Sendung mit der Maus – Niveau. In dieser Box finden die Kinder den kompletten Versuchsaufbau in Bild- und Schrift. Zudem alle Materialien, die sie für diesen Versuch benötigen. Dann sollen die Kleinen versuchen innerhalb der Gruppe ihr Experiment selbstständig aufzubauen und durchzuführen. 

DIY Origami Vase #2 22

Bei der Versuchsdurchführung sollen sie beobachten: Was passiert? Was hat sich verändert? Und eventuell drüber diskutieren, warum es passiert ist und was dahinter steckt. 
Wenn die Zeit abgelaufen ist, soll jede Gruppe der restlichen Klasse ihr Projekt vorstellen und erzählen, was bei der Durchführung passiert ist. 
Und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie fantasievoll und wahnsinnig genial die Aussagen und Erklärungen der Kinder sind. Ich stehe jedes Mal da und bin verblüfft, positiv verblüfft! 🙂 Da kann man sich gar nicht vorstellen bzw. verstehen, warum Kinder in Deutschland angeblich soo schlecht in Naturwissenschaften sind 😉

DIY Origami Vase #2 23

Wie auch dieses Mal: Die eine Gruppe sollte eine kleine Ü-Ei-Bombe bauen. Hauptbestandteil hierbei sind Backpulver und Zitronensäure. Wenn man das Ganze kurz durchgeschüttelt hat und loslässt, springen die beiden Hälfte von alleine auseinander und da die Kinder vorher eine Legofigur mit Fallschirm daran befestigt haben, sieht das Ganze natürlich noch spektakulärer aus 😀
Warum ich das eigentlich alles schreibe: Als genau diese Gruppe den Versuch vorgeführt hatte und nun dabei war, ihn zu erklären, kam folgende Aussage: „Also, wenn Backpulver auf Zitronensäure trifft, dann sind die sauer aufeinander und explodieren. So wie wenn Papa und Mama sauer aufeinander sind und sich streiten und dann explodieren sie auch.“ Haaaach, ich konnte nur noch schmunzeln, hihi 😀 Es ist einfach sooo goldig, wie sie so etwas interpretieren 🙂 Und das Kind hatte noch nicht mal unrecht mit der Aussage, höhö ;D

DIY Origami Vase #2 25

So genug vom Schulalltag. Kommen wir endlich mal zum DIY. Wie ihr in der Vergangenheit schon gemerkt habt, falte ich gerne. Am meisten haben es mir Vasen in Origami-Style angetan. Davon habe ich auch schon zwei verbloggt. Zu einem diese länglichen und zum anderen die kugelrunden Vasen
Heute möchte ich euch eine Vase mit Rautenmuster vorstellen. Da ich dem tristen Grau, das momentan den Himmel maßgeblich prägt, entgegenwirken wollte, habe ich mich für weißes, lavendel- und pinkfarbenes Tonpapier entschieden 🙂 Und immer, wenn ich mir sie anschaue, muss ich an den schönen Tulpenstrauß denken, der vor 2 Wochen hier so vor sich hinblühte, hihi 😀 

DIY Origami Vase #2 24
Ich gebe zu 19 Schritte klingen viel. Aaaber die Anleitung ist wirklich sehr sehr kleinschrittig, so dass es jeder nachvollziehen kann. Ob Profi-, Fortgeschritten- oder Anfänger-Origami-Falter 😉
Die Buntstift-Linien habe ich nur eingezeichnet, damit ihr euch die Schritte besser vorstellen könnt. Ihr müsst sie selbstverständlich nicht aufs Papier bringen, einfach nachfalten reicht 😉 Von allen Origami-Vasen, die ich bis jetzt vorgestellt habe, ist sie hier die einfachste 🙂

DIY Origami Vase #2

Du brauchst:
Tonpapier-/karton in Wunschfarbe
Klebestift
Schere
Bleistift
Lineal

DIY Origami Vase #2 1 DIY Origami Vase #2 2

    • zuerst schneidest du dir ein Rechteck in Wunschmaß aus:
      • groß (in weiß):    15 x 42 cm
      • mittel (in lila):   12 x 30 cm
      • klein (pink):   10 x 27 cm
    • markier dir die Mitte mit einem Bleistift
    • klappe nun die beiden unteren Seiten zur Mittellinie hoch (siehe 2. Bild)
    • wer möchte, kann die Kante mit einem Lineal kurz ’nachschärfen‘ (dann sehen sie ordentlicher aus)
      • einfach mit der Kante des Lineals an der Stelle drüber streichen
      • pass auf, dass das Lineal sauber ist, sonst schmiert es

DIY Origami Vase #2 3 DIY Origami Vase #2 4

    • klappe das Ganze wieder zu einem Rechteck auf
    • jetzt wiederholst du die Schritte von eben mit den beiden oberen Seiten
      • sprich du klappst beiden oberen Seiten des Rechtecks zur Mitte

DIY Origami Vase #2 5 DIY Origami Vase #2 6

    • wenn du es wieder aufklappst, solltest du ebenfalls das Muster, wie im ersten Bild, erhalten haben
    • jetzt faltest du die untere linke Ecke zum Kreuz
      • die eine Knicklinie (hier: lila) bildet mit der weißen eine Linie

DIY Origami Vase #2 7 DIY Origami Vase #2 8

    • das Gleiche wiederholst du mit der rechten unteren Ecke
    • klappe alles wieder auf
    • jetzt wiederholst du Schritt 6 und 7 mit den beiden oberen Ecken

DIY Origami Vase #2 9 DIY Origami Vase #2 10

    • wenn du jetzt alles aufklappst, dann solltest du inzwischen dieses Muster erhalten haben
    • jetzt faltest du die rechte untere Seite nach oben, hierbei orientierst du dich an dem linken weißen Kreuz

DIY Origami Vase #2 12 DIY Origami Vase #2 13

    • klappe das Ganze zurück zu einem Rechteck und wiederhole diesen Schritt mit der linken unteren Seite 
      • orientiere dich hierbei am rechten weißen Kreuz
    • wenn du das alles öffnest, dann liegt vor dir ein gleichmäßiges Rautenmuster (außer an den Ecken)

DIY Origami Vase #2 14 DIY Origami Vase #2 15

    • jetzt musst du noch die kleinen Ecken falten
      • du kannst die beiden äußersten Kreuze zur Hilfe nehmen und dadurch eine gerade Linie von oben nach unten zeichnen
      • bis genau zu dieser Linie faltest du die Ecken
    • so entstehen die minzgrünen Linien und vervollständigen das Rautenmuster endgültig

DIY Origami Vase #2 16 DIY Origami Vase #2 17

    • drehe das Blatt um, sodass die Rückseite vor dir liegt
    • und falte einmal längs in der Hälfte nach oben
    • danach wieder aufklappen

DIY Origami Vase #2 18 DIY Origami Vase #2 19

    • die untere Kante wird dieses Mal nur bis zur Mitte gefaltet
    • die obere Kanten wird ebenfalls nur bis zur Mitte gefaltet

DIY Origami Vase #2 20

    • zum Schluss alles wieder auffalten, wieder auf die Vorderseite drehen und an den Rand bisschen Kleber verteilen, damit du das Ganze festkleben kannst
    • je nachdem, wie groß der Durchmesser werden soll, kannst du oben am Rand ein Vier- oder Fünfeck haben

DIY Origami Vase #2 26

Jetzt nur noch ein Glas oder Gefäß reinstellen und schon könnt ihr es als Vase, Stiftehalter, Knabberkramdepot oder Teelicht benutzen. Falls ihr eine Kerze reinstellt, darauf aufpassen, dass das Papier nicht zu eng ist bzw. nicht angefackelt wird ;D Und was ich mir gut vorstellen kann: Anstatt Tonpapier, dünnes Papier dafür zu benutzen, damit das Kerzenlicht schön durchschimmern kann 😉 Naa, habt ihr jetzt auch Lust bekommen, solche Vasen in Origami-Style zu falten? 🙂 

Ihr Süßen, habt noch eine famose Woche und seid lieb gegrüßt ♥

Rosy kleinVerlinkt bei:
creadienstag
DienstagsDinge
Deko-Donnerstag
Handmade on Tuesday
happy Hochzeit

Wiederholungstäter: Unser Adventskranz

Ihr Lieben,
gestern als ich gerade auf der Couch gechillt habe und einige Mails beantwortete, kam mir urplötzlich ein Gedanke… Und ich googlete schnell nach dem 1. Advent diesen Jahres. Na ja, zumindest wollte ich das. Ich war verwirrt, starrte ungläubig auf den Monitor. Denn da stand, der 1. Advent wäre der 27. November. Dann klickte ich auf den iCal und schaute noch verwirrter auf den Bildschirm. Häh?!? Da steht, dass der 27. November 2015 ein Freitag ist und ein Advent findet doch immer am Sonntag statt. Ich glotzte ungelogen zwei weitere Minuten diese Scheibe an  – immer hin und her…

Adventskranz Teelicht-Glas 5

Bis mir auf einmal alle Schuppen von den Augen fielen. Ich Eumel habe, wie auch immer ich das geschafft habe, mir den 1. Advent für das Jahr 2016 angesehen. Das erklärt natürlich einiges 😉
Da ich keinen persönlichen Kalender oder so führe, habe ich manchmal die Feiertage oder andere besondere Tage nicht ganz im Blick.
Warum diese Einleitung heute ? Na, weil ich eine galante Überleitung schaffen wollte (ich gebe zu, das ist mir nicht ganz so gut gelungen *hust*): Oh.mein.Gott.! Es ist schon soweit. Der kommende Sonntag ist ja schon der 1. Advent!

Adventskranz Teelicht-Glas 4

Na, und was gehört wohl zur Adventszeit bzw. zu den Adventssonntagen? Na, der Adventskranz!
Und dann muss ich gleich noch was beichten, bevor ich loslege. Der Adventskranz, den ich euch hier präsentiere, ist vom letzten Jahr. Oh Schock, schwere Not! Wie kann sie nur als DIY-Bloggerin uns so etwas antun? Sie muss sich doch jedes Jahr etwas Neues einfallen lassen.
Mhmm… Ich fand den letztes Jahr schon so schön und dieses Jahr immer noch! Und irgendwie zu schade, wenn er hier verstaubt, also wird er wieder rausgeholt und noch einmal benutzt. Das Problem bei der ganzen Sache: Zwei der Teelicht-Gläser stehen in der Heimat in meinem Zimmer, aber dauert ja noch etwas bis zum 3. und 4. Advent, nicht wahr!? 😀 Zumindest ist das die Begründung, warum ihr nur den 1. und 2. Advent seht 😉

Adventskranz Teelicht-Glas 6

Aber Hauptsache ich kann euch berichten wie man den Adventskranz bastelt. Diese Teelicht-Gläser könnt ihr natürlich für das ganze Jahr benutzen – und falls mal das Zeitungspapier einreißt, schwups, kann man ganz schnell einen neuen Zeitungsmantel machen, denn Zeitungen gibt es ja immer noch.

Adventskranz Teelicht-Glas

Du brauchst:
Zeitungspapier
Etiketten mit Ziffern
Glas
Kordel/Dekobänder
Klebestift
Bleistift
Lineal
Schere
evt. Dekokram (Zimtstangen, Sternanis, Zitronen-/Orangenscheibe etc.)

Adventskranz Teelicht-Glas 1 Adventskranz Teelicht-Glas 2

    • Zeitungspapier zurecht schneiden, sodass es einmal um das Glas passt
      • lasst ruhig 1 cm mehr übrig, wird später die Klebelasche  //  damit es schöner aussieht, achtet darauf, dass sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite keine „Bilder/Fotos“ zu sehen sind
    • auf den gegenüberliegenden Seite zeichnet ihr nun euer Symbol nach Wunsch ein
      • ihr könnt das erste ausgeschnitte Symbol als Schablone für das zweite benutzen
    • nun am Rand festkleben und über das Glas stülpen

Adventskranz Teelicht-Glas 3

    • nun nach Herzenlust dekorieren, wie bspw. Kordel am Glasrand und Etiketten oder Dekokram anbinden / ankleben

Adventskranz Teelicht-Glas 7

Und schwubidiwupp, fertig ist euer Teelicht-Gläschen aka unser Adventskranz, der Wiederholungstäter 😀 Die eignen sich super als kleine Geschenke/Mitbringsel – hab auch schon einige verschenkt, höhö 😀

Hach, und in einem Monat ist schon Heilig Abend – wie ich mich schon darauf freue! Alle kommen zusammen, man beschenkt sich gegenseitig und mampft was das Zeug hält, höhö ;D
Apropros, schenken… Ich bin dieses Jahr soo planlos – selbst am Wochenende war meine Beute sehr sehr sehr bescheiden… Sonst habe ich ja immer Ideen, nur keine Zeit, die rechtzeitig zu besorgen. Aber dieses Jahr, puuh… Da will mir einfach nichts Gescheites einfallen. Sonst habe ich immer nur das Problem, wenn es um das Beschenken meines Papas geht. Jedes Jahr hoffen mein Bruder und ich, dass sein Portmonaiee kaputt geht, damit wir wenigstens ein halbwegs gutes Geschenk haben, hahaha 😀

Adventskranz Teelicht-Glas 8

Wie weit seid ihr mit den Geschenken? Oder habt ihr wenigstens schon die Ideen alle zusammen? 🙂
Eine wundervolle Woche euch allen und fühlt euch von mir gedrückt ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:

Allie & Me Desing – Weihnachtszauber
Lady Stil – Upcycling Weihnachtsdeko
niwibo – Adventszeit

Origami: Gläser verschönern

Jeder Mensch sammelt doch irgendwie irgendetwas. So auch ich, zum Leidwesen meines Freundes, weil die Gegenstände einfach unheimlich viel Platz im Regal unserer Abstellkammer wegnehmen. Es sind nämlich nicht die typischen Dinge, wie Briefmarken oder Münzen, die man ja auch noch gut verstauen könnte. Nein, bei uns häufen sich Sachen an, die bei anderen normalen Menschen im Müllcontainer landen: Gläser. Sei es die für Marmelade, Gurken oder Brühe, ob groß oder klein, dick oder dünn, förmig oder unförmig, mit Schraubverschluss oder ohne, mit Metall- oder Plastikdeckel – es wird kein einziges bei uns weggeschmissen. Weil die einfach praktisch sind und man so viel damit anstellen kann. Außerdem muss ich dann nicht extra zum Glascontainer laufen – was das angeht, bin ich sehr faul. Vor allem sind solche Gläser auf die Menge doch schwer zu tragen…

Origami Gläser 1

Wie die Bilder und die Überschrift euch schon verraten, werden wir heute Papier (=kami)  falten (=ori). Es werden, wie beschreibe ich das am besten, schöne geometrische Ummantelungen für Gläser. Man hört sich das doof an, mir fällt gerade leider keine bessere ein – aber ihr wisst sicher, was ich meine. Solche geometrischen Formen sind momentan total in und Pastellfarben gehen immer. Sie bringen Farbakzente in die 4 Wände rein ohne zu knallig zu wirken. Also 2 Fliegen mit einer Klatsche, sagt man doch so schön.

Origami Gläser verschönern

Du brauchst:
Tonpapier in Wunschfarbe
Klebestift
Bleistift
Lineal/Geodreieck
Messer
Schere

Origami Gläser verschönern 1 Origami Gläser verschönern 2

    • 2 gleichgroße Rechtecke
      • Breite:  ca. 30 cm,   Höhe:  ca. 2,5 cm höher als das Glas
    • teilt es in gleichgroße Spalten ein
      • je breiter die Spalte, desto größer wird das Rautenmuster nachher
    • zeichnet nun die Diagonalen ein (2. Bild)
      • immer 2 versetzt

Origami Gläser verschönern 3 Origami Gläser verschönern 4

    • Diagonalen in die entgegengesetzte Richtung, so dass Rauten entstehen
    • mit Lineal und Messer geht ihr an allen Linien entlang, so dass sie gleich leichter zu falten sind

 Origami Gläser verschönern 13 Origami Gläser verschönern 6

    • die Spalten faltet ihr nach außen
      • Blatt einfach umdrehen
    • Diagonalen werden nach innen gefaltet
      • Blatt-Vorderseite und falten

Origami Gläser verschönern 7 Origami Gläser verschönern 8

    • wenn ihr fertig mit dem Falten seid, sollte es schon leichte Erhebungen haben (1. Bild)
    • benutzt Daumen und Zeigefinger, um die Dreiecke am oberen und unteren Rand zusammenzudrücken (2. Bild)

Origami Gläser verschönern 9 Origami Gläser verschönern 10

    • wenn ihr durch seid, kann es sein, dass es etwas krumm und schief aussieht (1. Bild)
    • dreht das Blatt um und drückt die Rauten in der Mitte zusammen (2. Bild)

Origami Gläser verschönern 11 Origami Gläser verschönern 14

    • nun alles zusammenfalten, erinnert etwas an die Papierlaternen aus meiner Kindheit (1. Bild)
    • wenn ihr loslasst, sieht es aus wie eine Ziehharmonika

Origami Gläser verschönern 15 Origami Gläser verschönern 19

    • mit Klebestift die 2 Ziehharmonikas zusammenkleben
    • jetzt noch Teelicht-Glas, Marmeladeglas oder was für Gläser ihr gerade da habt, reinstellen

Origami Gläser verschönern 16

Und voilà! Ihr habt eure eigenen geometrischen Ummantelungen. Wie schon oben erwähnt, geometrische Formen sind momentan richtig angesagt, geht mal in die Möbelhäuser oder Dekoläden, ihr werdet alle möglichen Gegenstände oder Bilder mit solchen Mustern sehen.
Ihr könnt die Gläser als Blumenvasen oder Stiftehalter benutzen oder kleine Teelichter reinpacken (hier bitte aufpassen, dass das Papier nicht über den Glasrand hängt). Also vielseitig einsetzbar, zudem auch noch ein richtiger Hingucker.

Origami Gläser verschönern 21

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch ein schönes sonniges Wochenende,

Rosy kleinVerlinkt bei:
happy Hochzeit