10 herbstliche DIYs

Huhu meine Hübschen,
auch, wenn der metereologische Herbst bereits am 01. September begann – fängt der kalendarische Herbst dieses Jahr am 22. September an!
Herbstzeit bedeutet für mich neben einer bunten Laublandschaft, Regen, Kuschelpulli und Tee, auch Bastelzeit *-* Ich hoffe, ihr seid da ganz meiner Meinung?

Nach über 2 Jahren haben sich selbstverständlich einige Beiträge aufm Blog gesammelt. Nun dachte ich mir, ich suche alle zusammen und gebe euch einen Überblick über meine Herbst DIYs 🍁
Vielleicht ist die eine oder andere Inspiration dabei, die euch zum Umsetzen bewegt 😉
Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen 🙂

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

1. Einer meiner liebsten DIYs auf Love Decorations 😍 Ich bin immer noch jedes Mal aufs Neue begeistert! Es besteht im Wesentlichen aus Tonpapier, aber wirkt trotzdem elegant und macht sich als Deko so so so toll *-* Wer ebenfalls Lust bekommen hat, sich welche zu machen: Hier geht´s zu den DIY 3D Papier Kürbissen inkl. Vorlage 🙂

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

2. Na, verbindet ihr die Herbstzeit auch mit Nüssen? In diesem Blogpost zeige ich euch, wie ich diese knuffigen Mini-Jutesäcke gemacht habe – ohne zu nähen!!
Ja ja, ich weiß – diejenigen unter euch, die das Nähen beherrschen, würden mich am liebsten in die Tonne kloppen für diese Technik. Aber hey, das ist der Unterschied – ich kann nicht nähen und musste mir anders helfen: Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis 😉

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

3. Mit diesen Pilzklammern aus Kork verpasst ihr nicht nur Geschenken einen herbstlichen Look, sondern ihr könnt sie auch ganz gut an eurem Arbeitsplatz einsetzen, um eure Dokumente zusammenzuhalten 😉 Die Schritt-für-Schritt-Anleitung + Vorlage findet ihr hier 🍄

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

4. Untersetzer gibt es inzwischen in allen möglichen Formen, Materialien und Farben! Habt ihr sie auch schon einmal aus Fimo gemacht? Und dann noch in Blattform? Wenn das nicht mal geradezu nach Herbst schreit 🍁 Wie diese Blatt Untersetzer aus Fimo (+Vorlage) gehen, könnt ihr hier nachlesen und -schauen 😉

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

5. Dieser Beitrag ist nicht im Herbst entstanden. Aber seien wir ehrlich, wer von uns trinkt keinen heißen Tee in der Herbstzeit, um sich aufzuwärmen!? ☕️ Das ist auch mit ein Grund, warum man gerade in den kalten Jahreszeiten gerne Tee verschenkt! Wieso nicht Tee mit kleinen Botschaften verschenken, um dem Ganzen eine persönliche Note zu geben!? 😉 Für den Beitrag bitte einmal hier draufklicken.

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

6. Gehört ihr da draußen auch zu denjenigen, die immer (egal, zu welcher Jahreszeit) mit mindestens 1er Packung Kerzen ausm IKEA gehen? ;D Der Mann würde mich am liebsten jedes Mal, wie ein kleines Kind in der Süßigkeiten-Abteilung, an die Hand nehmen und dadurch zerren, hahaha 😂
Auf jeden Fall präsentiere ich in diesem Beitrag, wie ihr euch selbst solche DIY Skyline Teelichtgläser basteln könnt. Selbstverständlich ist es auch mit eurer Lieblingsstadt möglich (solange man eine Skyline von ihr hat) 😉

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

7. Wer lieber eine Ruckzuck-Kerzenstimmung bevorzugt, ist hier genau richtig. Denn mit Zucker + Haarspray zaubert ihr im Nu diese herbstlichen Teelichtgläser!

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

8. Vielleicht brauchst du noch kleine Deko-Objekte? Wie wäre es mit diesen knuffigen Pilzen aus Weinkorken 🙂 Auch ideal, um mit Kindern einen kleinen Bastelnachmittag zu verleben 🍄

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

9. Wer behauptet, dass Salzteig nur etwas für Kinder im Grundschulalter ist? Für alle, die ebenfalls solche DIY Salzteig Kürbisse machen wollen, hier geht´s zur Step-by-Step-Anleitung 🎃

10 DIY Fall Ideas | 10 herbstliche DIYs

10. Vielleicht gibt es bei euch in der Herbstzeit auch einen Anlass zum Feiern? Wie ihr ganz einfach, so ein Ahornblatt aus Servietten falten könnt, zeige ich euch hier 🍃

Das waren also meine 10 DIY Ideen zum Herbst – viel Spaß beim Stöbern und Durchklicken!!
Und mit was verbindet ihr so den Herbst? 😉

Macht euch noch eine schöne Restwoche und seid lieb gedrückt 💕

DIY Papier Kürbis und meine Beichte

Guten Abend meine kreativen Freunde,
ich hoffe, ihr seid alle gut in den Oktober gekommen? Das war das erste Mal seit langem, dass ich von Regentropfen am Fenster geweckt wurde – hatte aber auch seinen eigenen Charme! Ich bin dann sofort auf Kuschelpulli, Kuschelhose, Kuschelsocken und Heißgetränk-Modus, höhö ;D Ihr auch!?

DIY Papier Kürbis

Ach, und den wichtigsten Punkt nicht zu vergessen: Kreativität freien Lauf zu lassen – ohne schlechtes Gewissen zu haben 😀 Im Sommer, wenn das Wetter einen dazu einlädt, den Tag draußen zu verbringen – man trotzdem sich dazu entscheidet drinne zu bleiben, um zu werkeln, dann kann man schon ein leicht schlechtes Gewissen bekommen… Aber so nicht im Herbst! Da kann ich einfach meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen, hihi *-* Wem geht es auch so?! 😉 Einmal Hände hoch!

DIY Papier Kürbis

Nun, ihr Lieben, eigentlich sollte dieser Beitrag schon heute Morgen online gehen – aber die Ergebnisbilder, die ich gestern Abend geschossen habe (einige haben es bei Instagram-Stories vielleicht mitbekommen), waren so miserabel – Lichtverhältnisse und so *grmpf* – dass ich sie heute Vormittag noch einmal schießen musste. Es war nichts zu retten – unscharf, Grünstich usw… Ja, sowas kann einer Bloggerin passieren, von der man denkt, sie sei routiniert und müsste es besser wissen…

DIY Papier Kürbis

Klar, auch mit diesen Bildern bin ich nicht 100 % zufrieden – ich war/bin noch nie 100 % mit den Fotos zufrieden gewesen. Aber das find ich jetzt nicht soo tragisch. Auf diese Art und Weise hat man immer Spielraum nach oben, hihi! Und ich weiß ja auch, dass ich noch viiiel zu lernen habe, was die Fotografie angeht. Allein schon, wenn ich mir meine ersten Beiträge anschaue und mit den jetztigen vergleiche – Quantensprünge, sag ich nur, hahah 😀
Wäre ja langweilig, wenn man sich nicht mehr weiter entwickeln könnte, nicht wahr!? 😉

DIY Papier Kürbis

Jedoch muss ich ebenso erwähnen, dass nicht nur die Fotos besser geworden sind… Die ersten Texte waren ebenfalls sehr… Mhmm… Wie formuliere ich das jetzt? – Anders. Ja, sie waren anders, haha 😀
Das erste, was auffällt, wenn man sie nur überfliegt: Sie waren viiiel kürzer! 2. Sie waren sehr auf das Projekt/Produkt selbst beschränkt. Sie wirkten dadurch etwas unpersönlich und distanziert… Ich weiß gar nicht, wie es dazu kam, dass es inzwischen nicht mehr so ist. Es passierte mehr unbewusst als bewusst.
Vielleicht fasste ich mich anfangs unter anderem so kurz, weil ich wusste und immer noch weiß: Das Schreiben nicht meine größte Stärke ist! War es nie.

DIY Papier Kürbis

Ich schrieb zwar zu Schulzeiten ganz gute Noten in Deutsch, aber wenn es um Stil ging… Es gibt einfach andere da draußen, die so ein gewisses Talent dazu haben. Die schütteln tolle Texte aus ihrem Ärmel, ohne großartig nachzudenken! Ich gehör(t)e nicht dazu… Ich schreibe und tippe das, was ich denke bzw. so wie ich es sprechen würde 😀
Und jetzt kommt eine große Beichte meinerseits: Aus diesem Grund liest mein Freund auch alle meine Texte Korrektur! Es passiert nicht immer vor dem Veröffentlichen. Manchmal hab ich es schon längst veröffentlicht und er schafft es erst 1-2 Tage später – deswegen kann es auch sein, dass ihr immer wieder Fehler findet. Oder es hier und da Stellen gibt, die unlogisch sind *räusper* 😀

DIY Papier Kürbis

Dadurch, dass ich schreibe, was ich denke, passiert es halt schnell, dass ich auch mal im ersten Moment für andere, die meine Gedanken nicht lesen können, unsinniges Zeug texte und es nicht das beste Deutsch ist… Typisch Frau – Gedankensprünge und so! 😀 Meinen Freund machte es am Anfang der Beziehung kirre, inzwischen schmunzelt er nur noch drüber! Dennoch möchte ich erwähnen: Wenn ich es erläutere, macht es alles Sinn – wieso und wie ich überhaupt auf den Gedanken gekommen bin 😉 Na, wen kommt diese Situation nicht bekannt vor?! 😀
So, jetzt ist es raus. Ich hoffe, ich habe nicht auf einmal die Hälfte meiner Leser aufgrund meiner Beichte verloren ;D Noch da? Ja? Du? Find ich toll, dass du noch da bist – Dankeschön :*

DIY Papier KürbisKommen wir mal zum heutigen Beitrag. Wir haben ja vor ca. 1 1/2 Wochen den Herbst auf meinem Blog willkommen geheißen 🙂 Erinnert ihr euch auch noch an meine DIY Blatt Untersetzer aus Fimo?
Heute folgt das nächste herbstliche DIY! Und zwar ist mir aufgefallen, dass es schon wieder etwas länger her ist, als ich mit Papier gearbeitet habe… Das musste geändert werden und da kam mir die Idee!
Im Sommer bastelte ich diese bunten DIY Eisanhänger *-*
Wir verwenden wieder die gleiche Kugeltechnik, aber mit einer leicht veränderten Grundform – wir kreieren uns DIY Papier Kürbisse als Herbstdeko!

DIY Papier Kürbis

Ich meine, wer denkt nicht bei Kürbissen an Herbst!? Bei mir wurden sie aber dieses Mal nicht typisch orange, sondern eher skandinavisch: Schwarz, grau, weiß! Warum? Weil es einfach besser zu unserer Einrichtung passt 🙂 So orange hätte einfach ums Verrecken nicht gut ausgesehen… Aber ihr könnt sie ruhig in eurer Lieblingsfarbe basteln 😉
Und damit ihr euch nicht selbst eine Schablone zusammen zeichnen müsst, habe ich euch wieder eine Vorlage vorbereitet (siehe in der ‚Du brauchst‘-Liste 😉 ). Wer eventuell das Ganze in einer anderen Größe haben möchte, muss diese einfach beim Drucken vergrößern oder verkleinern.

DIY Papier Kürbis

Du brauchst:
Vorlage [hier]
Tonpapier [*]
Schere
Klebestift [*]
braunes Backpapier  (alternativ: braunes Krepppapier)
Heißklebepistole [*]
Bleistift

DIY Papier Kürbis DIY Papier Kürbis

    • Kürbisvorlage auf Tonpapier übertragen und ausschneiden
      • mindestens 9 Mal
    • Blattvorlage auf Backpapier übertragen und ausschneiden
      • so viele Blätter, wie du magst
    • falte alle Kürbisse in der Hälfte

DIY Papier Kürbis DIY Papier Kürbis

    • trage auf die eine Hälfte des Kürbisses Kleber auf //  hier: weiß schraffierte Fläche
    • nimm dir eine 2. Kürbisfläche und klebe sie auf die schraffierte Fläche

DIY Papier Kürbis DIY Papier Kürbis

    • klappe die neue Kürbisfläche rechts runter und streiche diese mit Kleber ein
    • klebe die nächste Kürbisfläche darauf
      • wiederhole diesen Vorgang bis alle Kürbishälften verklebt sind
    • so sollte es nun aussehen
    • verklebe die letzten beiden Flächen miteinander und falte das Ganze zu der Kürbiskugel auf

DIY Papier Kürbis DIY Papier Kürbis

    • befestige mit Hilfe der Heißklebepistole dein Blatt an der Kürbiskugel
    • für den Stil schneidest du deinen Streifen Backpapier zu und rollst den, wie auf dem Bild zu sehen ist, auf

DIY Papier Kürbis DIY Papier Kürbis

    • zwirbel die gerade entstandene Wurst
    • schneide die Wurst zu:  oben leicht schräg und unten eine gerade Fläche
    • befestige mit Hilfe der Heißklebepistole den Stil an die Kürbiskugel

DIY Papier Kürbis

Und eure neue hübsche Herbstdeko ist fertig 🙂 Mir gefällt sie richtig gut – sogar besser als ich es mir vorgestellt habe! Aus wie vielen Kürbisflächen euer Kürbis am Ende bestehen soll, entscheidet ihr selbst!
Und das mit dem braunen Backpapier ist mir tatsächlich durch Zufall eingefallen. Ich habe nach Tonpapier in der Schublade gesucht und da war noch so ein Fetzen braunes Backpapier und voilà 😀 So entstehen manchmal Geistesblitze…!

DIY Papier Kürbis

Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche allen noch ein fabulöses Herbstwochenende! Macht es euch gemütlich :*

Rosy klein

Verlinkt bei:
Crealopee September 2016 – Pampelopee
Deko-Donnerstag – Lady Stil
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Hallo Herbst – ars textura
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen
Kreativas – Decorize
Link you stuff – Meertje

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn ihr etwas kauft. Für euch entstehen keine Zusatzkosten.

#Kürbiswoche: Leckere Kürbis-Muffins

Guck guck meine Süßen,
nachdem uns die liebe Mareen in den letzten beiden Tagen mit fantastischen Kürbis-Rezepten versorgt hat – da wären zum einen ein leckerer Pumkin Spice Latte und zum anderen die köstlichen Mini Pumkin Scones *-* – rutsche ich heute dazwischen und zeige euch, was ich aus meinen Kürbissen mache, außer Suppe, versteht sich.

Kürbis Muffin 17

Ich liebte schon immer Kürbis, auch als Kind ♥ Aber bis vor einigen Jahren habe ich immer die Finger davon gelassen, wenn es um das Verarbeiten von diesem knubbeligen Herbstgewächs ging.
Warum? Na, ist doch offensichtlich: Das Ding ist knüppelhart! Und ich, als zierliche Asiatin, habe nicht viel Kraft und teilweise nicht die Geduld gehabt, so einen Kürbis auseinander zu nehmen.

Kürbis Muffin 8

Dann las ich irgendwo im Internet: Hokkaido sei ein weicher Kürbis. Und ich so: „Ach echt?!“
Laufe los, maschiere in den Laden, direkt auf den Hokkaido zu. Ich drücke und quetsche an dem ersten Kürbis rum: „Weich?!? Na, vielleicht ist der noch nicht reif oder so. Probierst du es beim nächsten. Mhmm… Der ist auch so hart. Na egal. Noch ein Versuch. Hääääh?!?“ Und dann schwebten ca. 1000 Fragezeichen über meinem Kopf.
Was soll´s, dachte ich mir und nahm trotzdem einen mit. Zuhause angekommen, holte ich das größten Messer (was nicht so schwer war, weil meine Eltern nur große Messer besitzen) aus der Schublade hervor.

Kürbis Muffin 18 

Also setzte ich das Messer an und versuchte den Kürbis in zwei Hälften zu schneiden – Dödüüüm… Aber sowas von gescheitert, sodass ich irgendwann nur noch mit verzweifelter Stimme: „Bruderherzchen, ich hab dich gaaaanz lieb! Kommst du mal?!?“ *Augen klimper klimper* Voll schwachsinnig, weil er ja noch gar nicht da war, um zu sehen, wie ich mit den Augen klimper, haha 😀 Und mit seinen Muskeln haben wir es dann auch geschafft.
Aber jetzt mal im Ernst und unter uns: Wenn man von weichen Kürbissen redet – worum geht es dann genau? Mir ist das nämlich nach all den Jahren immer noch ein Rätsel…

 Kürbis Muffin 19

Soviel zu meinen Anfängen mit dem Herbstartgewächs und das Tolle daran ist, dass ich nicht die einzige auf diesem Planeten bin, die Schwierigkeiten mit der Weiche des Kürbisses hat, gell liebe Katja 😉
So, ich glaube, es wird Zeit, dass ich euch nun das Rezept zu den Muffins verrate!

Kürbis Muffin

Du brauchst:
(für 12 Muffins)

300 g Kürbisfleisch
250 g Mehl
2 Eier
150 g weiche Butter
125 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
2 TL Backpulver
1/4 TL Ingwerpulver (auch gerne frisch geriebener Ingwer)
1 TL Zimt
1/2 TL gemahlener Muskat
1/4 TL Nelkenpulver
1/2 TL Salz

Kürbis Muffin 1 Kürbis Muffin 2

    • 125 g braunen Zucker + 2 Eier + 150 g weiche Butter mit einem Mixer vermengen
    • Kürbis in 2 Hälfte schneiden und bei ca. 180° C in den Ofen für ca. 30-45 Minuten (testet ihn einfach auf Härte Weiche)
      • dadurch wird er weich und man kann ihn leichter bearbeiten
      • abkühlen lassen und Kerne entfernen
      • wer möchte kann den Hokkaido schälen – aber keine Pflicht
      • alles mit einem Stabmixer pürieren
    • Backofen weiterhin auf 180°C vorheizen lassen
    • 1 TL Vanillezucker + 1 TL Zimt + 1/2 TL Salz + 1/2 TL Muskat + 1/4 TL Nelkenpulver + 1/4 TL Ingwer mit der Kürbismasse vermengen

Kürbis Muffin 3 Kürbis Muffin 4

    • 2 TL Backpulver mit 250 g Mehl vermengen
    • zur Kürbismasse zunächst die Butter-Ei-Zucker-Masse hinzugeben und vermengen
    • nach und nach die Mehl-Backpulver-Mischung hinmischen, so dass eine homogene Masse entsteht

Kürbis Muffin 5

    • Papierförmchen in Muffinblech verteilen und den Kürbisteig in die Förmchen verteilen
      • da ich keine Riesen-Muffins mag (die erschlagen mich irgendwie immer), fülle ich sie nur bis zur Hälfte – ihr könnt selbstverständlich, wie sonst auch bei anderen Muffins, diese bis zu 2/3 vollfüllen
    • nun ab in den Ofen für ca. 20-25 Minuten
      • wer Lust hat, kann sie nach dem Abkühlen noch verzieren oder Ähnliches

 Kürbis Muffin 20

Und schon sollten eure vier Wände herrlich nach Kürbis-Muffins duften *-* Na, riecht ihr das schon? 🙂 Wer möchte, kann natürlich auch noch ein hübsches Topping aufsetzen. Ich selbst esse Muffins gerne pur, außerdem bin ich keine Riesen-Künstlerin – Spritzbeutel und ich sind… Wie beschreibe ich das jetzt am besten? Wir führen eine semi-tolle Beziehung 😀

 Kürbis Muffin 21

Das war mein Beitrag zur #Kürbiswoche. Morgen ist unsere liebe Stefanie von Löffel & Liebe an der Reihe. Ich bin schon gespannt, was sie aus einem Kürbis zaubern wird. So stay tuned und hüpft vorbei 😀

Montag:   Mareen   –   Pumkin Spice Latte
Dienstag:   Mareen  –  Mini Pumkin Scones
Mittwoch:   Rosy   –  Kürbis-Muffins
Donnerstag:   Stefanie  –  Löffel & Liebe
Freitag:   Mareen  –  chocolate & clouds

Rosy klein

Verlinkt bei:   Frollein Pfau   –  Mittwochs Mag Ich

Mini-Kürbisse aus Salzteig

Tadelüüü ihr lieben Herbstfreunde,
habt ihr gestern auch das tolle Wetter mit viel Sonnenschein genießen können? So macht die 3. Jahreszeit doch Spaß, nicht wahr!? Perfektes Wetter, um einige Stunden im Wald oder Park zu verbringen oder mit einer lieben Person einen Kaffee trinken zu gehen und die letzten warmen Strahlen zu genießen.

Kürbis Salzteig 8

Und wie ihr wisst, holen sich viele den Herbst auch gerne nach Hause. Sprich, viele passen ihre Dekoration an. Es wird gemütlich und kuschelig in den eigenen 4 Wänden. Sei es mit Naturmaterialien, gekauften oder selbstgemachten Dekosachen. Erst letztens habe ich euch zwei Varianten gezeigt, wie ihr selbst günstige Herbst–DIY machen könnt. Zu einem die Pilze aus Korken und Herbstliche Teelichter in 2 Minuten. Heute wird diese Liste erweitert und zwar um Kürbisse.

Kürbis Salzteig 18
Wer denkt bei Kürbissen nicht an Herbst? Ich bin ein totaler Kürbis-Fan! Gaaanz große Kürbis-Liebe ♥ Sei es als Suppe, gebratene Gemüsepfanne oder auch als Muffin. Aber neben köstlich schmecken, können die auch super schön dekorativ sein, nicht wahr!? 🙂

Und da hat man nun drei Möglichkeiten: Entweder man kauft sich echte ausm Laden, die aber nicht ewig halten oder man kauft sich aus Porzellan/Beton welche, bei denen man oft preislich beide Augen zudrücken muss. Also wie wäre es dann mit Kürbissen aus Zutaten, die jeder normalerweise daheim hat und zudem noch nicht mal viel kosten. Wovon ich spreche? Na von Salzteig. Kennt ihr die Masse noch aus der Schulzeit? 😀
Ich liebe es mit Salzteig zu arbeiten 🙂 Man kann soviel damit anstellen. Nur denkt man nicht oft daran – außerdem für Kinder eine total schöne Beschäftigung an verregneten Herbsttagen!

Kürbis Salzteig 12

Die beiden angemalten Kürbisse sind vom letzten Jahr. Dieses Jahr habe ich noch einmal welche gemacht, sind auch schon bereits verschenkt worden. Im Klassenzimmer findet man die inzwischen ebenfalls, hihi 😀
Die kleinen Risse bei den Farbigen kommen nicht vom Salzteig, sondern von der Farbe selbst. Ich malte sie (in Unwissen) damals mit Wasserfarbe an. Falls ihr solche Risse vermeiden wollt, greift lieber zur Acrylfarbe 😉
Aber worum es eigentlich geht: Sie existieren immer noch – sind nicht eingegangen oder zu Staub zerfallen. Sie werden ab nun immer zur Herbstzeit rausgeholt, um bisschen herbstliche Atmosphäre in unser Zuhause auszustrahlen, hihi 😀
Über die Jahre habe ich mich mit diesem Salzteig-Rezept angefreundet bzw. zu diesem abgewandelt. Falls ihr andere bevorzugt, könnt ihr natürlich eure eigenen benutzen.

Kürbis Salzteig

Du brauchst:
1 1/2 Tassen Mehl
1/2 Tasse Speisestärke
1 Tasse Salz
1 EL Öl
1/2 – 1 Tasse Wasser
Kordel
Heißklebepistole/Flüssigkleber
evt. Acrylfarbe zum Anmalen

Kürbis Salzteig 1 Kürbis Salzteig 2

    • Mehl, Speisestärke, Salz in eine Schüssel und miteinander vermengen
    • danach Öl hinzufügen und nach und nach das Wasser hinzugeben, nicht auf einmal (!)
      • es kann sein, dass ihr viel weniger Wasser braucht, wie angegeben (!) – das variiert bei mir auch immer von Mal zu Mal (keine Ahnung, woran das liegt)

Kürbis Salzteig 3 Kürbis Salzteig 4

    • wenn alles zu einer homogenen Masse verknetet ist, trennt ihr soviel ab, wie groß euer Kürbis später werden soll und formt eine Kugel
      • denkt dran: je größer, desto länger braucht die Masse, um zu trocknen (hier: bisschen kleiner als meine Faust – ich habe eine sehr kleine Faust, Kindergröße 😀 )
    • legt euch die Kordel bereit und packt vorsichtig die Salzteig-Kugel darauf (sollte möglichst beim Heben nicht verformt werden)

Kürbis Salzteig 5 Kürbis Salzteig 6

    • wie auf dem 1. Bild zu sehen, schnürrt ihr die beiden Kordelenden zusammen – so entstehen die Rillen
    • das Ganze so oft wiederholen bis ihr zufrieden seid mit der Anzahl der Rillen
      • wenn die Stelle oben drauf bisschen zerknautscht, kein Problem (das verdecken wir gleich geschickt 😉 )
      • und falls es dabei etwas verformt, auch nicht schlimm – echte Kürbisse bzw. die Natur ist auch nie perfekt 🙂

Kürbis Salzteig 7 Kürbis Salzteig 17

    • nun formt ihr noch eine runde Platte und einen Stiel – die verdecken nachher oben die (hässlichen) Schnittstellen
    • lasst die 3 einzelnen Bestandteile luftrocknen, mindestens 1 Woche (ab und zu wenden)
      • je größer die Kugel, desto länger müsst ihr sie trocknen lassen
    • wenn alles von außen gefühlt hart geworden ist – ab damit in den Ofen für ca. 4 Stunden bei 70 °C (nicht heißer, sonst schlägt der Salzteig so große hässliche Blasen)
    • wenn alles nun wirklich durchgetrocknet ist
      •  kann, wer möchte, die Bestandteile mit Acrylfarbe bunt anmalen
    • zum Schluss alles mit der Heißklebepistole zusammenkleben

Kürbis Salzteig 11

Ist das nicht eine tolle Alternative? 🙂 Sehen die nicht goldig aus? *-*
Ich gebe zu, wer ungeduldig ist, hat es bei diesem DIY vielleicht etwas schwer. Aber denkt dran, wenn man die einmal gemacht hat, dann hat man die Dinger für immer! Und wie schon erwähnt, kneten macht Kindern super viel Spaß 😀 Vielleicht mache ich auch noch einmal welche – zum Verschenken eignen die sich super 😉

Kürbis Salzteig 19

Am Montag geht es dann wieder mal zu IKEA. Schon wieder? Waren die nicht erst vor gefühlt 2 Wochen?! Jaa, das stimmt. Freund ist dieses Mal Schuld. Sonst bin ich ja die treibende Kraft, aber ausnahmsweise kam der Vorschlag von ihm und wisst ihr was? Es war einer dieser Situationen, indem ich sagen konnte: Siehst-du-hab-ich-dir-damals-schon-gesagt-Moment! 😀
Stopp! Spulen wir noch einmal zurück, damit ihr auch wisst, was ich meine:

Freund: Wir müssen zu IKEA.
Ich: Wieso denn das?
Freund: Ich brauch so’ne riesige Kiste, in die ich mein Bastelzeug packen kann.
Ich: Mhmm… Also… Warte… Wir erinnern uns mal zurück. Als wir das letzte Mal im IKEA waren und Freundin zu Freund sagte „Brauchst du so eine Kiste – so eine große, um Sachen darin zu verstauen?“ Freund darauf hin: „Neeeee!“
Freundin: Auf wen sollten wir öfters hören? *ganz fett und triumphierend grinsend* 😀

Als ob ich so eine Frage umsonst stellen würde, püh 😀 Ich habe mir schon etwas dabei gedacht, aber der Herr wollte ja nicht hören. Aber ich beschwer mich gar nicht: Ich mag es im IKEA shoppen zu gehen, hihi 😀 Nur dieser mahnende Blick vom Herzensmann, wenn man wieder etwas in den Wagen legt – wenn der nicht immer ein schlechtes Gewissen bei mir auslösen würde… Ich hab´s ja so schwer, höhö ;D

Kürbis Salzteig 16

Ach herrje, jetzt habe ich mich wieder total verquatscht. Ihr Lieben, lasst den Sonntag noch schön ausklingen und ich wünsche euch eine tolle neue Herbstwoche ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:   Lady Stil – Deko Donnerstag