DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | Create yourself a merry little christmas

Es wird Zeit für den nächsten Blogger-Adventskalender, an dem ich teilnehme und zwar den Create yourself a merry little christmas 🙂 Waaah, wie hab ich mich gefreut, dass ich dabei sein darf bei diesem tollen Adventskalender, hihi 😀
Bevor wir aber zu meinem DIY kommen, möchte ich euch noch kurz die Projekte der anderen 3 Bloggerinnen zeigen, die bisher hinter Tür Nr. 1, Tür Nr. 2 und Tür Nr. 3 steckten 😉

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Am 1. Dezember eröffnete Laura höchstpersönlich mit diesen süßen Adventskranz Grußkarten. So einfach nachzumachen, selbst für Leute mit 2 linken Händen machbar 😉
Am 2. Tag präsentierte Patricia ihre Weihnachtsdeko mit Kupfer. Dort bekommt ihr gleich 3 Ideen, wie ihr eure 4 Wände mit wenig Aufwand winterlich dekorieren könnt 🙂
Gestern zeigte die liebe Jenni, wie ihr euch selbst (Sch)weihnachtliche Filzanhänger nähen könnt. Sehen die nicht drollig aus!? *-*
Also, klickt euch bei den 3 Mädels durch, es lohnt sich. Ich bin begeistert und bin mir sicher, ihr werdet es auch sein 😉

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Oh nein, ich hab euch jetzt weggeschickt, nicht wahr!? Na ja, vielleicht hab ich Glück und ihr kommt wieder, um zu schauen, was ich euch mitgebracht habe 😉
Heute ist also der 4. Dezember, d.h. ich bin an der Reihe mit euch da draußen mein weihnachtliches DIY-Projekt zu teilen 😀 Drums please…!
Wir basteln stylische 3D Pinnwände aus Kork und damit das Ganze weihnachtlich wird in Tannenbaumform, tadaaaa 😀

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Mensch Rosy, dieses Jahr tauchen in 99 % deiner weihnachtlichen DIYs Tannenbäume auf! Ja sorry, ich weiß, aber mit denen kann man soooo viiiiiel anstellen und ich meine, jeder verbindet wohl mit Tannenbäumen Weihnachten, oder nicht!? 😉
Das Schöne an dieser Idee ist, dass sie zum Einen praktisch ist, denn man kann sie, wie eine gewöhnliche Pinnwand mit Zetteln, Notizen und Fotos bepinnen!

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Zum Anderen sieht das Ganze so dekorativ aus, dass es jeden Arbeitsplatz sofort aufhübschen würde. Was wiederum heißt, man sitzt gerner (Hilfe! Gibt es eine Steigerung von gern?!? 😀 Aber ihr wisst, was ich meine, gell ;D ) an seinem Schreibtisch und wenn man dort gerne hockt, dann arbeitet man auch besser und ist viel produktiver als sonst. Das weiß doch jedes Kind 😉
Ok, ich hätt´s auch einfach kürzer fassen können, als eine: Win-Win-Situation, höhö 😀

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Und wer nun der Meinung ist, er/sie braucht keine weitere Pinnwand. Kein Problem! Unbepinnt aufm Sideboard, Regal oder Fensterbank macht das kleine Tannenbäumchen auch eine ganz schöne gute Figur! Das Ganze geht doch als stylische, minimalistische Deko durch, findet ihr nicht auch!? 😉
Ihr könnt die Bäume nach Herzenslust bunt anmalen, Muster verpassen usw. Da sind euch keine Grenzen gesetzt. Oder wer gar keine Farbe mag, lässt sie einfach weg und hat dann Kork pur!

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Ich habe euch auch 2 Vorlagen (s. Du brauchst-Liste) vorbereitet, damit ihr nicht noch mehr Zeit verliert beim Basteln…
Ich meine, die Adventszeit ist für viele schon stressig genug. Beim Job hat man das Gefühl, alles staut sich zum Jahresende an und man muss alles abarbeiten, bevor das neue beginnt. Dann gibt es hier und da Weihnachtsfeiern, Verabredungen, Geschenke besorgen, backen, alles fürs Weihnachtsfest vorbereiten und so weiter und so fort… Kennen wir doch alle, nicht wahr!? 😉

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Wer größere Kork-Tannenbäume haben möchte, druckt sich das Ganze einfach vergrößert aus – das sollte passen 🙂
Mir fällt gerade ein: Man könnte die kleine Version auch als Namensschildhalter für´s Weihnachtsfest benutzen – wäre doch was anderes als immer nur ein rechteckiges Schild mit dem Namen der Person drauf 😉

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

So, nun hab ich genug gelabert bzw. getippt. Ladies and Gentlemen, Vorhang auf für die ‚Du brauchst-Liste‘ + das Step-by-Step-Tutorial 😀

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Du brauchst:
Vorlage [hier]
Kork [*]
Acrylfarbe [*] + Pinsel
Bleistift
Schere
Washi Tape

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

    • Schablone 2x auf die Korkmatte übertragen und ausschneiden
    • schneide beide Tannenbäume aus und markiere dir die Mitte
    • nun schneidest du einmal von oben bis zur Mitte und einmal von unten bis zur Mitte

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

    • du kannst die Kork-Tannenbäume nach Belieben bemalen und trocknen lassen – evt. mehrmals wiederholen (kommt drauf an, wie deckend du es haben möchtest)
    • wenn alles gut durchgetrocknet ist, einfach zusammenstecken
      • es kann sein, dass die Spitze etwas auseinander geht – einfach mit einem Mini-Klecks Heißkleber fixieren

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Fertig ist eure eigene DIY 3D Tannenbaum Pinnwand aus Kork 🙂 War gar nicht so schwer, oder? Also ich selbst habe eine Riesenfreude an meinen, hihi *-*
Ich musste übrigens, damit es farblich passt, die Pins schwarz ansprühen – die waren nämlich vorher so hässlich gelb und hätten dann nicht in mein diesjähriges Winter-Farbkonzept gepasst. Aus diesem Grund wurden sie kurzer Hand schwarz angesprüht 😀
Damit sind wir schon zum Ende gekommen. Und wie gefällt euch meine etwas andere Pinnwand-Idee? Seid ihr auch so Kork-Fans, wie ich? ;D

DIY 3D Tannenbaum Pinnwand | DIY 3D Christmas Tree Pinboard

Morgen wird dann die liebe Niña euch was Schönes präsentieren. Ich weiß zwar selbst noch nicht, was es sein wird – aber sie ist auch diejenige, die unser Create yourself a merry little christmas Logo entworfen hat und das sieht ja mehr als bezaubernd aus! Und wenn sie schon so tolle Illustrationen kreieren kann, dann wird ihr DIY-Projekt bestimmt ganz toll – da bin ich mir sicher 🙂
So, und hier noch einmal eine kleine Übersicht, wer euch in den nächsten Tagen und Wochen so erwartet (einfach auf das Foto klicken und ihr kommt zum entsprechenden Blog 😉 )

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Öffnen der nächsten 20 Türchen und allen eine wundervolle Adventszeit mit wenig Stress und vielen schönen Momenten ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:
Crealopee Dezember 2016 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Link you stuff – Meertje
Oh du schöne Weihnachtszeit – Decorize
Weihnachtszauber 2016 – Allie & Me

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn ihr etwas kauft. Für euch entstehen keine Zusatzkosten.

Image Map

DIY Adventskalender in Tannenbaumform mit Personello* + Give Away

[*Werbung]

Lebt sie noch? Wo ist sie hin? Schon eine ganze Woche hat sie sich hier nicht mehr aufm Blog gemeldet… Ist man ja gar nicht gewohnt von ihr…
Ich kann euch beruhigen – ich lebe noch und möchte auch keine Blogpause oder Ähnliches einlegen 😉 Die letzte Woche war ich hauptsächlich damit beschäftigt, hinter den Kulissen zu arbeiten – an einem Projekt nach dem anderen zu werkeln… Damit ich euch in nächster Zeit mit ganz viiiiel Winterlichem und Weihnachtlichem zu ballern kann, hihi 😀

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

In meinem letzten Blogpost eröffnete ich bereits die Winterzeit hier aufm Blog und zack: Kommt schon das erste weihnachtliche bzw. adventliche DIY-Projekt um die Ecke 🙂 DIY Adventskalender in Tannenbaumform *-*
‚Oh weia, die ist aber früh dann!‘ wird sich der eine oder andere gedacht haben. Würde ich auch, wäre ich eine Leserin dieses Blogs. Aber ich kann euch beruhigen – eigentlich gehöre ich, was Adventskalender angeht, eher zu der Sorte noch-schnell-auf-den-letzten-Drücker 😀
Aaaber so nicht dieses Mal: Denn die liebe Marie von Personello* schrieb mich mal wieder an. Und ihr fragt euch jetzt: ‚Mal wieder? Kennen wir sie?‘ Ja, auf eine Art und Weise schon, denn wir haben schon einmal zusammengearbeitet. Erinnert ihr euch noch an diese Geschenkverpackung für Kissen? Das hat so viel Spaß gemacht, dass wir jetzt ein weiteres Mal zusammenarbeiten 🙂

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Dieses Mal war das Thema nicht Muttertag, sondern die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit. Und was darf in der Zeit auf keinen Fall fehlen? Na klar: Der Adventskalender! 🙂
Ob groß oder klein. Ob gekauft oder selbstgemacht. Ob mit Schoki oder anderen kleinen Aufmerksamkeiten. Ich kenne niemanden, der sich nicht über einen freut 🙂
Die Mehrheit möchte ja meist einen selbstgemachten Adventskalender verschenken – ist persönlicher und man kann ihn an die Wünsche bzw. Bedürfnisse der Person anpassen. Gleichzeitig höre ich aber immer in meinem Umkreis: ‚Haaach Rosy *seufz* Ich bin so unkreativ. Ich weiß nicht, was ich da so reinpacken kann…‘

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Vielleicht kann ich euch dieses Jahr aushelfen. Wie wäre es mit einem Puzzle? Häh? Puzzle? Wovon labert die? Na, was haltet ihr von der Idee: Hinter jeder Tür findet man immer ein paar Puzzleteile und wenn man alle 24 Türchen geöffnet hat, dann ergibt es ein ganzes Puzzle. Und damit das nicht irgendein Puzzle* ist, könnt ihr bei Personello* einfach ein Foto eurer Wahl hochladen und es damit bedrucken lassen – sei es der Lieblingsort, ein Bild von deinem Liebsten und dir, eure Familie etc. Und wisst ihr was das Geniale daran ist? Ihr müsst euch nur um das Bild aufm Puzzle kümmern und ihr seid dieses Jahr fertig mit dem Gedanken-machen-für-den-Adventskalender-befüllen. Nichts mit 24 verschiedenen Ideen für 24 Türchen 😉

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Und wie ihr aufm Foto seht, ist der Druck wirklich schön! Auch die Puzzleteile sind richtig toll ausgestanzt. Glaubt mir, da habe ich schon andere Erfahrungen gemacht. Deswegen ist es für mich nicht selbstverständlich. Ach, und kleiner Tipp meinerseits: Nicht zu viiiel von einer Farbe, das erschwert das Puzzlen unheimlich, höhö ;D
Aber jetzt braucht man etwas, um die Puzzleteile zu verpacken – da kommt das DIY Adventskalender-Set* gerade recht. Personello* schickt euch alle Materialien zu, die ihr dafür benötigt. Von den Tüten, über die Klammern bis hin zur Kordel.

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Ich beschloss diesen Adventskalender für meine Mama zu basteln. Da es nicht zu viel Chi Chi haben soll, aber meine Mama doch auf etwas Geschnörkel steht, beschloss ich die Törtchenspitzen, die im Set dabei waren, zu belettern und vorne dran zukleben 🙂
Ich höre schon einige von euch sagen: ‚Toll, die kann lettern – aber was ist mit mir…‘ Kein Problem, ihr könnt bei Personello* direkt personalisierte Aufkleber gestalten. Ob mit Fotos, Sprüchen oder Mustern – es ist alles machbar 😉 Einfach hochladen und fertig. Dadurch bekommt der Adventskalender gleich die persönliche Note nach der man sucht, nicht wahr!? 🙂

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Ach, und bevor die Frage gleich mehrmals gestellt wird: Ja, ich habe jede Tüte einzeln gelettered und auch jedes Mal ein bisschen anders. Ich habe dabei einen einzigen Stift benutzt – nämlich einen schwarzen Fineliner. Ich besitze nämlich keine besonderen Stifte fürs Lettering. Hat sich noch nicht ergeben 😉
Aber wer jetzt glaubt, ich hab das einfach mal so locker ausm Ärmel geschüttelt – ich saß da schon um die 1 Stunde dran bis ich alle Törtchenspitzen belettered hatte…!

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Da ich mir dachte, dass jeder seine Tüten so gestalten kann, wie er/sie mag – zeige ich euch, wie ihr sie besonders bzw. anders aufhängen könnt 😉 Dadurch habt ihr gleich eine weihnachtliche Deko in eurem Heim! Ich entschied mich für einen Tannenbaum, weil ich das schon immer mal machen wollte. Es ist nichts Neues, aber das ändert trotzdem nichts daran, dass ich sowas noch nie gemacht habe 😀
Ihr braucht nicht viel und, abgesehen vom Zurechtrücken der Abstände der Tüten, ist es auch nicht aufwändig 😉

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Du brauchst:
Ast/Stock
Klammer
Schere
Kordel
Adventstüte

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

    • am besten legst du dir zuerst die 24 Tüten zurecht
      • 1. Reihe:    1 Tüte
      • 2. Reihe:   3 Tüten
      • 3. Reihe:   5 Tüten
      • 4. Reihe:   7 Tüten
      • 5. Reihe:   7 Tüten
      • 6. Reihe:   1 Tüten
    • an den zurecht gelegten Tüten orientiert, schneidest du dir die Länge deiner Kordeln zurecht, die gleich an den Ast/Stock gebunden werden (lieber ein Tickchen länger und am Ende alles zurecht schneiden/kürzen 😉 )
      • da wir 7 Spalten haben, brauchen wir 7 Kordeln + 1 Kordel, um den Ast an der Wand zu befestigen
    • binde die 7 Kordeln im gleichen Abstand an den Ast fest
    • die 1 Kordel knotest du – an beiden Seiten ganz außen – fest
    • hänge den Ast/Stock mit den fertig festgebundenen Kordeln auf

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

    • und nun die Tüten einfach mit der Wäscheklammer an den Kordeln festklammern
    • evt. musst du zum Schluss hier und da noch etwas nach justieren

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Rosy proudly presents her DIY Adventskalender in Tannenbaumform *-* Tadaaa! Noch hängt er bei uns, mal schauen, wie ich den in die Heimat zu meiner Mutter transportiert bekomme, haha 😀
Wer keinen passenden Ast findet, ein Stock ausm Baumarkt oder so, tut es auch 😉 Ich bin auch noch am Überlegen, vielleicht wickel ich an den Ast oben noch eine kleine Lichterkette… Mal schauen, hab ja noch etwas Zeit 😀

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

So, und da ich momentan in Verschenke-Laune bin und man sich auch vor Weihnachten schon auf Geschenke freut – darf ich euch mit Freude mitteilen, dass ich einen unter euch mit einem 20 Euro Gutschein von Personello* beglücken darf 🙂 Yeaaaay! Ob für das DIY Adventskalender-Set*, das Puzzle* oder einem anderen Fotogeschenk aus dem Shop 🙂
Alles, was ihr dafür tun müsst, ist folgende Frage zu beantworten:

> Über was für einen Adventskalender freut ihr euch am meisten?

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr folgendes tun:

  • Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogpost.
    • es spielt keine Rolle, ob ihr Blogger oder nur Leser seid – alle sind herzlich eingeladen mitzumachen 😉
  • Lasst mir eine Kontaktmöglichkeit da.
  • Das Gewinnspiel ist für Teilnehmer ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Eltern.
  • Teilnahmeschluss: 07. November 2016, 23:59 Uhr

Dann drücke ich euch allen beide Daumen und wünsche viel Glück 🙂 *-*

DIY Adventskalender in Tannenbaumform | DIY Advent Calendar with Christmas Tree Shape

Und an Marie von Personello*: Vielen ♥ -lichen Dank für die reibungslose und wundervolle Zusammenarbeit! *-* Der Austausch  war wieder mal ganz toll! 🙂

Nun bleibt mir nur noch zu sagen: Kommt gut in die neue Woche, ob mit oder ohne Brückentag :* Lasst es euch allen gut gehen und genießt die Sonne 🙂

Rosy klein

*Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für diesen Post von Personello* zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine eigene Meinung.

Verlinkt bei:
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog

Orangen-Zimt-Muffins

Als erstes: Happy 4. Advent wünsche ich euch allen! Ich hoffe, ihr könnt den in Ruhe genießen mit wenig Stress und viel Liebe ♥
Orangen-Zimt-Muffins 4

Auch, wenn der eine oder andere unter euch trotzdem denken wird ‚Geht leider nicht, mir fehlt noch die Hälfte an Geschenken‘ oder ‚Leichter gesagt als getan. Ich muss für Weihnachten noch einige Sachen organisieren und durchplanen – steht noch nicht alles‘. Ich denke, das ist erlaubt.
Die letzten Tage und Wochen waren einige von uns damit beschäftigt, etwas Wundervolles und Besonderes für diese Festtage auf die Beine zu stellen 🙂

Orangen-Zimt-Muffins 5

Wiederum, wird der eine oder andere jetzt sagen, der christliche Bezug zu diesem Tag wird immer kommerzieller und tritt dabei immer mehr in den Hintergrund.
Oh well, liebe Leute, wisst ihr, wie ich das sehe: Wir leben heutzutage hier in Deutschland ein viel zu schnelllebiges Leben. Wir rasen von Ort A nach B. Übrigens: Wir gehören auch in der Welt zu einer der Nationen, die durchschnittlich die schnellste Schrittgeschwindigkeit drauf hat. Das will schon was aussagen.

Orangen-Zimt-Muffins 6

Aber nicht nur physisch sind wir schnell auf Trab. Wir, unter die ich mich auch zähle und diese Aussage ziemlich oft von mir gebe, sagen ‚Die Zeit fliegt einfach so an mir vorbei‘!
In Wirklichkeit weiß allerdings jeder, dass die Zeit nicht schneller geworden ist. Im Gegenteil, die Zeit ist wohl die einzige Konstante – wir leben so, dass es uns vorkommt, als würde sie an uns vorbei rasen.

Orangen-Zimt-Muffins 7

Worauf ich eigentlich hinaus wollte: Überlegt mal: An diesen Festtagen kommen bei den allermeisten von uns die Familien, Verwandte, engste Freunde zusammen. Auch alte Klassenkameraden oder Nachbarn sehen wir wieder. Und seien wir ehrlich: Bei einigen ist es noch nicht einmal gelogen, wenn ich jetzt behaupte ‚Die sehen wir nur einmal im Jahr an Weihnachten, weil wir nur dann in die Heimat kommen‘.

Orangen-Zimt-Muffins 8

Sollten wir uns nicht mehr an diesem Aspekt erfreuen? 🙂 Geht es nicht um das Zusammensitzen, schöne Gespräche führen, Diskutieren, gemeinsam lachen und wundervolle, neue Erinnerung (und Geschenke nicht zu vergessen 😉 ) zu erschaffen? 🙂
Außerdem wären wir da sogar, wenn man es so interpretieren möchte, gar nicht so weit von den christlichen Werten entfernt 😉
Also, weniger beschweren und jammern – das Leben ist eh stressig und schwierig genug über das Jahr hinweg! Lehnt euch zurück und genießt diese Anleitung, haha 😀

Orangen-Zimt-Muffins

Du brauchst:
100 g Butter
1 Orange
1 Pck. Backpulver
3 Eier
4 TL Zimt
6 EL Zucker
240 g Mehl
(evt. Milch)

Orangen-Zimt-Muffins 1 Orangen-Zimt-Muffins 2

    • 6 EL Zucker, 100 g Butter, 4 TL Zimt und 3 Eier miteinander verrühren
    • 1 Pck. Backpulver, Orangensaft und -abrieb von der Orangenschale hinzufügen und verquirrlen
    • nach und nach die 240 g Mehl hinzufügen

Orangen-Zimt-Muffins 3

    • die Masse gleichmäßig in die Förmchen verteilen
      • wem das Ganze zu dickflüssig ist, kann etwas Milch dazugeben bis er mit der Konsistenz zufrieden ist

Orangen-Zimt-Muffins 9

Kein kompliziertes Rezept und geht schnell 🙂
Ich dachte mir, Orange gibt es gerade in der Winterzeit en masse zu kaufen und Zimt ist ja sowieso das winterliche Gewürz schlechthin. Dann wird die Kombi aus beiden unschlagbar, auch auf den Bildern werden die paar Zimtstangen es schon rumreißen. Grmm  grmm *räusper*
Also, ich würde fast behaupten: Es sind mit die sommerlichsten Bilder, die man auf diesem Blog finden kann, hahaha 😀 Düdüüüm! *hust*
Was hat klein Rosy heute gelernt? Zimtstangen lassen nicht automatisch alles schön winterlich aussehen 😀

Orangen-Zimt-Muffins 10

Und fragt mich nicht, warum auf dem einen oder anderen Foto die Muffins leicht angekokelt aussehen. Also in der Realität sahen die nicht so dunkel aus! Ey, ich schwör ;D

Nun bleibt mir euch nur noch eins zu sagen: Lasst Sorgen Sorgen sein. Habt zauberhafte Weihnachtstage im Kreise eurer Lieben mit leckerem Essen, viel Freude und Lachen ♥ Kreiert unvergessliche, neue schöne Erinnerung 🙂 Alles Liebe, eure

Rosy klein

Meine kleine Schneemann-Socken-Gang

Salut mes Amis,
habt ihr auch schon eure 3. Kerze am Adventskranz angezündet und es euch kuschelig gemacht?! Es ist der Wahnsinn, wie schnell die Zeit verrinnt – nur noch ein weiteres Lichtlein am Kränzchen und schon steht Weihnachten vor der Tür!

Schneemann Socken 16

Vor zwei Tagen habe ich eine kleine Vorschau meines nächsten DIY Beitrags auf Instagram gepostet und tadaaa: Hier ist das Endergebnis 🙂 Man konnte schon dort erkennen, dass es kleine, putzige, obersüße Schneemänner werden *-*
Ich bin ja so vernarrt in diese goldigen Männchen und die machen sich so toll als Winterdeko ♥ Und ich freue mich, dass ich sie nach den Festtagen als Deko nicht gleich wieder wegpacken muss – solange es draußen noch kalt ist, dürfen sie uns Gesellschaft leisten, hihi 😀

Schneemann Socken 17

Und ich verspreche euch, wenn ihr erst einmal alle Materialien zusammen habt, dann könnt ihr damit gar nicht mehr aufhören – denn es geht so schnell und einfach! Sie eignen sich ebenfalls super, um mal einen Nachmittag mit Kindern zu basteln 😉 Zudem kann ich mir vorstellen, dass sie als Geschenk gut ankommen – ich meine, wer würde sich nicht über die Gesellschaft dieser knuffigen Schneemänner freuen, nicht wahr!? 😀

Schneemann Socken 18

Apropros Schneemänner, ich erinner mich noch als wär´s erst vor Kurzem geschehen:
Ich war im Kindergartenalter und damals schneite es an Weihnachten. Wir hatten einen kleinen Hof, in den über den Tag ganz viel frischer Schnee gefallen war. Daraufhin beschlossen mein Vater, mein Onkel und ich rauszugehen, um einen Schneemann zu bauen – mein allererster im Leben und ihr hättet mich mal sehen sollen, wie stolz ich da durch die Gegend hüpfte und versuchte Schnee zu Riesenkugeln zusammen zu rollen, die größer waren als ich selbst 😀

Schneemann Socken 19

Es wäre toll, mal wieder weiße Weihnachten zu haben und glaubt mir, ich würde wieder raushüpfen, um einen Schneemann zu bauen 😀
Ich habe vorhin tatsächlich einmal einen Blick auf das Wetter für Heilig Abend und die Weihnachtstage gewagt – bis jetzt sagt die Wettervorhersage keinen Schnee voraus. Aber wer weiß, vielleicht passiert ein Wunder und wir bekommen weiße Weihnachten *-* Zumindest hoffe ich das jedes Jahr aufs Neue, höhö 😀 Sind da auch einige unter euch, die in der Hinsicht so verklärt sind wie ich?! 😉

Schneemann Socken 20

So genug von meinen Erinnerungen: Lasst uns mit der Schneemänner-Produktion beginnen und die schmelzen nicht bei warmen Temperaturen einfach so dahin – versprochen! 😀

Schneemann Socken

Du brauchst:
Heißklebepistole
Stoff-Streifen
Faden/Kordel
Knöpfe
Schere
Pinnadeln
Reis
Socken

Schneemann Socken 1 Schneemann Socken 2

    • zuallererst zerschneidet du die Socke in zwei – unterhalb der Ferse (siehe Bild)
    • lege den vorderen Teil zunächst beiseite
    • dreh den Sockenhals auf links
    • knote nun unten an der Ferste mit den Faden den Sockenhals zu

Schneemann Socken 4 Schneemann Socken 5

    • am besten einen Doppelknoten reinmachen – den Faden kannst  du ruhig kürzen
    • dreh die Socke wieder auf rechts

Schneemann Socken 6 Schneemann Socken 7

    • füll nun die Socke bis obenhin mit Reis
    • lass oben noch etwas frei, damit wir es gleich noch zu knoten können (siehe 2. Bild)

Schneemann Socken 8 Schneemann Socken 9

    • knote das Ganze oben zu – Doppelknoten
    • drück im 1/3 das Ganze mit den Händen etwas ein – damit es schon einmal in Kopf und Körper getrennt ist

Schneemann Socken 10 Schneemann Socken 11

    • knote diese Stelle etwas zusammen – Doppelknoten
    • nimm dir nun den anderen Teil der Socke, den du am Anfang zur Seite gelegt hast und krempel ihn an der Schnittstelle 1-2 Mal um

Schneemann Socken 12 Schneemann Socken 13

    • setz dem Schneemann die Mütze auf und nimm dir den Stoff-Streifen zu Hand
    • leg den Stoffstreifen um den Hals und knote ihn zu einem Schal zusammen
    • mit der Heißklebepistole kannst du die Knöpfe am Bauch anbringen  //  die roten, waren ursprünglich weiße, die ich mit Acrylfarbe angepinselt habe 😀

Schneemann Socken 14 Schneemann Socken 15

    • such dir nun eine Pinnadel in Wunschfarbe für die Nase aus und steck sie einfach mitten ins Gesicht
    • nun 2 weitere Pinnadel als Augen anbringen  //  ich hatte keine schwarzen, habe also einige genommen und sie in schwarze Acrylfarbe getunkt

Schneemann Socken 21

Et voilá: Bonhomme de Neige ♥
Wer möchte kann vielleicht auch noch Münder anbringen, aber ich finde sie so irgendwie putziger 🙂 Ach, und ihr seid selbstverständlich nicht gezwungen, den Schneemännern weiße Mützen aufzusetzen – wer Lust hat, kann natürlich bunte Söckchen zerschneiden und die dem weißen Kerl anziehen 😉

Schneemann Socken 22

Selbst, wenn es dieses Mal keine weiße Weihnachten geben sollte – immerhin kann ich auf alle Fälle behaupten, ich habe auch diese Jahr Schneemänner gebaut, höhö 😀

Schneemann Socken 23

Dann werde ich mich mal in die Küche bewegen und das 3. Mal in dieser Vorweihnachtszeit Plätzchen backen 😀 Es ist schon wieder alles verputzt – ich bin´s nicht, die so viel nascht *hust* Mir ist aufgefallen, dass ich dieses Jahr noch keine Vanillekipferl und Kokosmakronen produziert habe, es wird also höchste Zeit 😉

Schneemann Socken 24

Also genießt diesen 3. Advent und habt es fein ihr Süßen ♥

Rosy kleinVerlinkt bei:
Allie & Me Desing – Weihnachtszauber
niwibo – Adventszeit

Orangen-Parfait mit Zimt und Himbeersauce

Ho ho ho ihr Süßen,
heute ist Nikolaustag! Ich mag diesen Tag unheimlich, auch schon als Kind. Obwohl die Überraschung im Vergleich zu Weihnachten eher klein ausfällt. Aber vielleicht finde ich ihn gerade deswegen so toll *-*
Man sieht, nicht nur bei den Erwachsenen, wie sehr sie sich über Kleinigkeiten freuen, sondern auch bei den Kinder! Es muss nicht immer die teure Legobox sein oder die neuste Konsole.

Orangen-Parfait mit Zimt 7
Auch die Vorfreude am Vortag – ich erinner mich noch gut, wie man als Kind einmal im Jahr darauf bestand, dass die Eltern sich kurz Zeit nehmen, um mit einem die Schuhe zu putzen 😀 Und da ich ja ein kluges Kind war, habe ich nicht nur einen Schuh rausgestellt, sondern gleich mehrere, haha ;D
Und dass mein genialer Plan gescheitert ist, an dem ich ein Jahr rumgefeilt habe, erzählte ich euch vor Kurzem in diesem Beitrag.

Orangen-Parfait mit Zimt 8

So, da wir heute schon den 2. Advent haben, heißt es nur noch zwei Adventssonntage und wir haben Weihnachten.
Ahhh, ich bekomme echt Panik, weil ich für die Mehrheit immer noch keine Geschenke zusammen habe…!

Orangen-Parfait mit Zimt 9

Aber kennt ihr das? Man zieht los mit der Mission: Weihnachtsgeschenke für alle zu besorgen.
Kaum in der Stadt angekommen ‚Oh mein Gott! Sieht das schön aus? Ich will das!‘ ‚Oh, wie hübsch! Muss ich haben‘. Angetascht, in die Hand genommen, begutachtet, Kopfkino…!
Ich muss mich so verdammt dolle zusammenreißen, damit ich nichts kaufe – sonst habe ich nämlich kein Geld mehr für Geschenke, haha 😀 Aber so habe ich wenigstens Geschenkideen für mich, höhö 😉

Orangen-Parfait mit Zimt 10

Ich bin heute mal wieder in Laberlaune. Nun aber mal zum Post. Heute gibt es Nachtisch – ein weihnachtliches Dessert, welches ich letztes Jahr zum ersten Mal gemacht habe und das mir auf Anhieb gelungen ist. Also Schwierigkeitsstufe leicht und soooo lecker *-* 🙂

Orangen-Parfait mit Zimt

Du brauchst: 
4 Eier
400 ml Schlagsahne
2 Packungen Vanillinzucker
1 TL Zimt
1 Orange
2o0 g Zucker
300 g Himbeeren TK
4 cl Amaretto
evt. noch frische Himbeeren o. Ä. zum Dekorieren

Orangen-Parfait mit Zimt 3 Orangen-Parfait mit Zimt 4

    • Orange heiß abwaschen und abtrocknen, Orangenschale abreiben (nicht das weiße mit, sonst schmeckt es bitter) und Orangensaft auspressen
    • 120 g Zucker, Orangenschale, 4 Eier, 1 TL Zimt, Orangensaft und 4 cl Amaretto im heißen Wasserbad mit dem Schneebesen kurz cremig schlagen
    • danach in ein kaltes Wasserbad halten und weiter schlagen bis es gleichmäßig cremig geworden ist

Orangen-Parfait mit Zimt 5 Orangen-Parfait mit Zimt 6

    • 400 ml Sahne mit 2 Packungen Vanillinzucker steif schlagen
    • Schlagsahne unter die Eiermasse heben
    • eine Platte mit Alufolie auslegen und die Formen draufstellen
    • danach die Förmchen mit der Parfait-Masse füllen
      • alternativ natürlich auch in normale Schalen möglich
    • für mindestens 4 Stunden im Tiefkühlfach stellen

Orangen-Parfait mit Zimt 1 Orangen-Parfait mit Zimt 2

    • in der Zwischenzeit könnt ihr die Himbeersauce zubereiten
    • 150 g Himbeeren mit 80 g Zucker und 50 ml Wasser aufkochen
    • danach alles pürieren
    • die restlichen 150 g Himbeeren zugeben und alles noch einmal kurz aufkochen

Orangen-Parfait mit Zimt 11

Ihr könnt kurz vorm Servieren die Himbeersauce noch einmal erwärmen, diese warme Sauce mit dem kalten Parfait – diese Kombination… Mhmm… C´est fantastic! ♥
Was ich besonders toll finde, ist die Konsistenz. Es ist nicht fest, nein, überhaupt nicht – richtig schön locker fluffig! Und Orange und Zimt… Na, wenn das nicht winterlich ist, dann weiß ich auch nicht mehr 😉

Orangen-Parfait mit Zimt 12

Also, das perfekte Dessert für ein weihnachtliches Essen 🙂 Hach, ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf all das leckere Essen! Da bekommt man Speisen aufgetischt, die sonst im Jahr nicht gemacht werden – weil die zu aufwändig sind oder so. Und alle essen, trinken, reden und lachen zusammen – ohne darüber nachzudenken, wie viel Kalorien was hat und ob man schon seinen Tagesbedarf längst überschritten hat 😉

Orangen-Parfait mit Zimt 14

Übrigens: Im Winter ist es nicht unbedingt viel leichter Eis Parfait zu fotografieren als im Sommer, das Zeug schmilzt ebenfalls nur so dahin… Ich habe erst alles zurecht gelegt und die Förmchen anstelle des Desserts benutzt. Im letzten Moment habe ich dann die Backformen mit dem Parfait ausgetauscht und dann ging´s los: Klick, klick, klick, klick 😀 In der Hoffnung, irgendein brauchbares Foto wird schon dabei sein, höhö ;D

Orangen-Parfait mit Zimt 17

Werdet ihr dieses Jahr ein Weihnachtsessen zubereiten oder schlemmert ihr euch nur durch? 😉

So, dann bleibt mir noch zu sagen: Habt es fein und genießt euren 2. Advent ♥

Rosy klein