Zum Nikolaustag: Bunte Rentierkacke

Huhu ihr Süßen,
wir haben Ende November und steuern damit stur geradeaus auf den Dezember zu und nähern uns somit den Weihnachtstagen. Aber bevor wir soweit kommen, gibt es davor noch die vier Adventssonntage, an denen jeweils eine weitere Kerze angezündet wird. Unseren Adventskranz habe ich euch im letzten Blogpost präsentiert.
Nun gibt es da noch einen Tag, der ebenfalls ein bisschen hervorsticht: Der 6. Dezember, auch bekannt als Nikolaustag.

Rentierkacke 6

Habt ihr als Kinder auch eure Schuhe am Abend davor geputzt und vor die Tür gestellt? 🙂 Ich schon und am nächsten Tag waren sie randvoll gefüllt – hach, war das toll an dem Morgen aufzuwachen 😀 Kurze Zeit später wusste ich natürlich, dass meine Eltern dahinter steckten.
Also hatte ich für das nächste Jahr voll den obermegagenialen Plan: Wenn alle bereits im Bett sind, werde ich mich rausschleichen und schon einmal lunsen, was in den Stiefeln steckt – ungeduldiges Kind und so 😀
Gesagt, getan – aber was war das: Schuhe immer noch leer oO Dödüüüm, faiiil 😀 Betröppelt ging ich wieder ins Bett, dafür freute ich mich am nächsten Morgen wieder total darüber als ich die vollgefüllten Stiefel entdeckte 🙂

Rentierkacke 7

Nun denn, aus sicheren Quellen weiß ich, dass man heutzutage auch Erwachsene und Renter sogar mit der kleinen Geste eine Riesenfreude bereiten kann 😉 Es geht hierbei noch nicht einmal darum, dass man etwas teures oder ganz besonders verschenkt, sondern der Überraschungs-Effekt, das jemand an einen denkt, ohne Vorwarnung! Und dieses Gefühl jemanden geben zu können, einfach nur wundervoll, nicht wahr!? 🙂
Aber auf Dauer nur Schuhe befüllen, ist ja langweilig. Außerdem stellen Arbeitskollegen bestimmt nicht ihre Schuhe aufn Schreibtisch, damit man diese vollstopfen kann. Deswegen zeige ich euch heute die Rentierkacke-Variante.

Rentierkacke 8

Die könnt ihr nämlich in Tüten, Gläsern, anderen Gefäßen, kleine Boxen oder so verpacken. Also seid ihr auf keine Schuhe angewiesen. Ein Pluspunkt dafür 😉 Und ja, ich weiß Rentierkacke ist eigentlich nicht bunt, aber ich finde es so toller als wenn ich nur die brauen rausgesucht hätte. Aber wer möchte, kann selbstverständlich nur braune benutzen, wie ihr mögt 🙂 Müsst dann einfach beim Spruch das Wörtchen „Bunte“ weglassen, welches ich nebenbei selbst eingefügt habe, weil es normalerweise nicht zum Spruch gehört.

Rentierkacke 9

Wenn ihr alles bereit liegen habt, dann braucht ihr nicht mehr als 5 Minuten pro Tüte, versprochen 😉 Wie ihr schon seht, ist das Bild unten drunter schon das Materialbild. Wollen wir einfach mal anfangen? 🙂

Rentierkacke

Du brauchst:
Tüten (Brottüten oder auch durchsichtige) // Glas oder andere ähnliche Behälter gehen auch
Masking Tape
Schere
Lineal
Bleistift
Klebestift
Tonkarton nach Wunschfarbe
Etiketten mit Sprüchen
evt. Teebeutel (Schwarztee)
M&Ms o. Ä.

Rentierkacke 1 Rentierkacke 2

    • Spruch ausdrucken und zurechtschneiden
      • wer möchte, kann es noch auf „alt“ trimmen – einfach mit einem Schwarzteebeutel drüber tupfen und trocknen lassen
    • in der Zwischenzeit Tonkarton zurechtschneiden  //  jede Seite 1 cm länger als der Spruch
      • wenn der Spruch getrocknet ist, mit Klebestift auf Tonkarton kleben
      • wer möchte kann noch ein Rentier draufmalen, stempeln, kleben etc.

Rentierkacke 3 Rentierkacke 4

    • Brottüte o. Ä. mit den M&Ms füllen
    • danach die Tüte mit Masking Tape zukleben

Rentierkacke 5

    • nun nur noch das Etikett an die Tüte (Gefäß) anbringen  //  mit Masking Tape oder Dekogarn etc.

Rentierkacke 10

Schon habt ihr die kleine Nikolaus-Überraschung fertiggestellt 🙂 Und ich garantiere euch, die beschenkten Personen werden sich noch im nächsten Jahr daran erinnern, was ihr ihnen zum Nikolaustag geschenkt habt 😉 Ich meine, wann bekommt man sonst noch bunte Rentierkacke geschenkt, höhö ;D

Rentierkacke 11

Aber wartet mal, ist ja schön und gut, dass die Rosy uns allen eine Möglichkeit zeigt, was man für den Nikolaustag machen kann, aber was ist mit einem Adventskalender? Mir kann doch niemand erzählen, dass ausgerechnet sie dieses Jahr keinen gemacht hat. Oder habe ich den irgendwie übersehen?

Nein, hast du nicht und weißt du was, du hast recht 😉 Ich habe einen gebastelt und der gefällt mir auch ganz gut und ein kleines Fotoshooting gab es ebenfalls.

Und wieso zeigst du uns den nicht? Immerhin ist es am Dienstag schon soweit. Also allerhöchste Eisenbahn, tschut tschuuut! 

Also, zum einen gehöre ich eigentlich immer zu den Leuten, die am 30. November abends da hocken, um die letzten Türchen des Kalenders fertig zu stellen. Zum anderen, hah, ob man es glaubt oder nicht, ich hatte meinen für dieses Jahr schon Anfang November fertig.

Ähm… Häh? Das macht ja jetzt noch weniger Sinn… Wieso gab es seitdem keinen Post dazu?

Ganz einfach: Ich mache bei einem wundervollen Blogadventskalender mit. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen. Dahinter verbergen sich leckere Rezepte, tolle DIYs oder andere weihnachtliche Sachen 🙂 Und das alles findet ihr bei der lieben Franzy auf ihrem Blog Der Schlüssel zum Glück!

Adventskalender 2015

Also sehen wir uns spätestens am Dienstag wieder – ich bin nämlich Nr. 1, hihi 😀
Bis dahin, wünsche ich euch ein fabelhaftes Wochenende und schon einmal einen schönen 1. Advent ♥

Rosy klein

Kommentare14 Kommentare

    1. Hehe ja, ist auch mal was anderes als einfach nur einen Nikolaus in den Schuh oder so zu packen 😉

      Ach, wie schön – so etwas liebe ich ja auch, wenn sich alle von früher wiedersehen und bisschen quatschen können über alte Zeiten und Gott und die Welt 😀

      Hab noch eine schöne Dezemberwoche, meine liebe Franzy ♥

  1. Liebe Rosy,
    als allererstes möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei dir für die wunderschöne Adventsüberraschung bedanken! :-* Mein Mann war so begeistert und er fand es total nett von dir 🙂 Den Tee haben wir ja bereits getrunken und er hat uns total geschmeckt 🙂 Die Kerze und die Eichel werde ich bald in einem Post integrieren 😉 Aber davon will ich noch nicht allzu viel erzählen, es soll eine Überraschung werden :-*
    Ich möchte dir auch noch einmal auf diesem Wege mitteilen, dass ich es nicht schlimm finde, dass du zur Zeit nicht so viele Blogs besuchen kannst. Ich habe leider auch nicht so eine einfache Zeit und ich komme deshalb auch nicht zu allem, was gerne erledigen möchte. Ich kann es deshalb wirklich nachvollziehen und ich hoffe, dass du genug Kraft für diese schwierige Zeit findest. Ich denke ganz arg an uns beide :-*
    Nun aber noch zum Post: Du stellst mich total auf mit deinen schönen und lustigen Ideen 🙂 Das mit der Rentierkacke ist der Brüller 😀
    Dieses Jahr bin ich leider noch nicht einmal dazu gekommen, einen Adventskalender zu basteln/kaufen, wir haben auch noch keinen Adventskranz aufgestellt und wie es an Nikolaus ausschaut, weiß ich leider auch noch nicht. Bei uns ist einfach auch gerade sooo viel los. Umso mehr hat mich natürlich deiner wundervolle Adventsüberraschung gefreut 🙂
    Ich danke dir von ganzem Herzen für deine lieben Worte und deine Herzlichkeit, du bist so ein wunderbarer Mensch, Rosy :-*
    Viele Bussis
    Jasmin

    1. Jasmin, mein Schatz ♥

      Das freut mich so unendlich, dass ich nicht nur dir, sondern auch deinem Mann eine kleine Freude bereiten konnte mit der Kleinigkeit 🙂 Da ist ja die Absicht, die hinter dieser kleinen Überraschung steckt, gelungen!
      Auch wenn wir uns noch nie im Leben 1.0 getroffen haben, habe ich dich über die Zeit (die wir uns über die Bloggerwelt kennen gelernt haben) total ins Herz geschlossen und wollte es dir damit zeigen :*
      Du bist echt einfach so eine liebenswerte und sympathische Person ♥

      Ahhh, jetzt hast du mich neugierig gemacht – nun kann ich es kaum noch erwarten bis der nächste Post von dir online geht, hihi 😀

      Ja du, ich weiß gar nicht, wie das passieren konnte – gestern hatten wir noch Anfang November und ich dachte mir „Aaach, du hast noch voll viel Zeit bis Weihnachten ist und jetzt!? Hilfeee, Paaanik 😀 Zeit, wo bist du hin?!?“
      Aber das Schöne ist, egal, wie stressig es wird und wie viel Arbeit auf einem zukommt – die Festtage sind selbst so wunderschön, dass es alles wieder gut macht bzw. wir einfach alles um uns vergessen und es genießen, nicht wahr!? *-* 🙂

      So, jetzt werde ich mal aber so langsam den Laptop zu klappen, um zu schlummern…
      Meine Süße, komm gut in den Tag morgen und ich sende dir ganz viele ♥ ♥ ♥ zu! :*

    1. Liebe Antje,

      das freut mich sehr, dass du hierher gefunden hast: Herzlich willkommen 🙂

      Wie schön, dass dir die Idee so gut gefällt und wie du schon sagst: Zum Glück kommt ja die Weihnachtszeit jedes Jahr wieder 😉

      Ich wünsche dir noch einen schöne Woche und liebste Grüße,
      Rosy ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.