Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch

Halli hallo ihr Lieben,
wie schon im letzten Post angekündigt, kommt heute das Rezept zum Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch. Ihr ahnt schon, welche Zutaten in den Salat kommen, nicht wahr?
Es war das allererste Mal in meinem Leben, dass ich Fenchel in einem Gericht verarbeitet habe. Schon im letzten Jahr, wenn ich im Aldi immer wieder an dieser Knolle vorbei lief, dachte ich mir: „Wie dieses Gemüse wohl schmeckt? Eigentlich müsste ich es kaufen und ausprobieren.“
Und jedes Mal dachte ich mir: „Verdammt, du wolltest doch ein Rezept raussuchen, zu dem Fenchel gut passt – wieder vergessen.“ Ok, zugegeben – ich führe nur imaginäre To-Do-Listen und gehe an sich ohne Einkaufszettel einkaufen. Da sollte ich mich auch nicht wundern, dass mir so etwas passiert.

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 18

Das Interessante an der Sache – wenn man mich so im Alltag kennt und weiß, wie strukturiert und geordnet ich rüber komme, dann schaut man mich nur noch total verdutzt an, wenn ich sage: „To-Do-Liste?! Ähm ja… In meinem Kopf!“
Ich habe schon sooo oft versucht, eine Liste einzuführen – erst letztens wieder mal. Die liebe Franzy von Schlüssel zum Glück hat wunderbare süße To-Do-Listen für jeden Wochentag und eine Einkaufsliste für alle als Printables zur Verfügung gestellt. Ich gleich begeistert – alle ausgedruckt, weil ich mir dachte, bei solch tollen Listen, vielleicht funktioniert es dann. Ach ja… vergebens. Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass es bei Menschen positive Gefühle freisetzt, wenn sie den erledigten Punkt durchstreichen oder einen Haken dahinter setzen können.
Klein Rosy kennt das Gefühl nicht 😀 Auch führe ich keinen Terminkalender oder ein Büchlein, um irgendwelche Einträge für diesen Blog zu planen – shame on me! 😀
Ihr merkt, alles Fassade bei mir, hahaha 😀 Mein Freund meinte dann mal vor längerer Zeit zu mir, dass vielleicht eine digitale To-Do-Liste etwas für mich wäre… Dödüüüm! Fail des Jahres – ich schaffe es einfach nicht. Ich beneide euch alle, die ihr das könnt – mir fehlt anscheinend das gewisse Gen dafür. Ist defekt oder so. Wer weiß das so genau.
 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 22

So und nun von meiner Beziehung zu To-Do- und Einkaufslisten zurück zu der Knolle, namens Fenchel. Wusstet ihr das neben Pfefferminz- und Kamillentee, Fencheltee auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben platziert ist. Er kann sowohl Atemwegsbeschwerden lindern als auch bei Verdauungsproblemen helfen.
Traditionell wird Fenchel zum Fisch serviert oder in Saucen beigemischt. In Indien werden sogar die Fenchelsamen gerne als Munderfrischer genommen. Ich denke, dass reicht erst einmal an Fakten über dieses Gemüse.
Legt die Beine hoch und schaut mir beim Kochen zu. Wenn ich in der Küche hantiere, sehe ich beim Kochen so aus wie der Pandabär Po aus Kung Fu Panda – asiatisch und tollpatschig, hahaha 😀
Kennt ihr das? Ihr fangt total strukturiert an, habt im Kopf einen genauen Plan und spätestens nach 5 Minuten schmeißt ihr diesen Plan hin und es wird einfach nur noch gemacht? 😀 Genau zu der Sorte gehöre ich! Dementsprechend sieht am Ende die Küche aus…

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch

Du brauchst:

Salat:
2 Pfirsiche
1 Fenchel
1/2 Schlangengurke
1 Zitrone
Dill
Salz
Pfeffer

Sauce:
1 TL Butter
1 TL Mehl
200 ml Sahne
1 TL Gemüsebrühepulver
Seelachs
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
Dill

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 4 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 5

    • Fenchel waschen, trocknen und das Grünzeug abschneiden
    • längs um den Strunk schneiden und in feine Scheiben hobeln

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 7 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 6

    • Gurke waschen, längs halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden
    • Zitrone auspressen

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 1 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 2

    • Pfirsiche kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser übergießen und paar Minuten baden lassen
    • mit kaltem Wasser abschrecken und Haut abziehen
    • halbieren, entkernen und alles in kleine Würfel schneiden

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 8 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 9

    • Fenchel, Gurke und Pfirsiche in eine Schüssel geben
    • Zitronensaft (lasst ein wenig für den Fisch übrig), Dill, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles vermengen
    • lasst es solange ziehen, bis ihr mit dem Rest fertig seid

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 10 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 12

    • Butter in einem Topf schmelzen und Mehl hinzugeben
    • nehmt den Topf vom Herd und unter Rühren Sahne hinzugeben
    • Topf wieder auf die Herdplatte
    • Gemüsebrühepulver ebenfalls unterrühren

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 13 Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 14

    • Fisch mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen
    • legt den Fisch für 5 Minuten bei niedriger Hitze in die Sauce
    • fügt nach Belieben Dill hinzu

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 16

And finally: The Pfirsich-Fenchel-Gurken-Salat with Fisch ist done! Den wird es in Zukunft sooo viel öfter bei uns geben. Auch wenn es vielleicht so unscheinbar aussieht – dieses Gericht hat es sowas von in sich!
Und stellt euch vor, ich war mitten beim Kochen so verzweifelt, dass ich schon aufgeben wollte. Warum? Als ich die Fenchel angefangen habe zu hobeln, kam mir dieser Anis-/Lakritzgeruch entgegen. Und jeder der weiß, wie ich auf Lakritz reagiere, der kann sich vorstellen, wie ruckartig die Knolle meine Hand verließ: „Sch*ße! Ehrlich jetzt, warum musst du nach Lakritz riechen? Du schmeckst wahrscheinlich auch noch danach. Na toll…“
Ich sah in dem Moment aus, wie die Anime-Figuren, die gekringelte Augen und einen Tropf an der Stirn bekommen und einfach leblos da liegen.

Pfirsich-Gurken-Fenchel-Salat mit Fisch 21

Nach 5 Minuten rumschmollen auf der Couch und anstarren unseres Zimmerbrunnen, dachte ich mir: „Ach, komm ziehst du jetzt durch, und wenn es dir nicht schmeckt, wird es nie wieder gemacht. Basta.“ Also, ich wieder aufgestanden, Richtung Küche gestampft und weitergehobelt und versucht so wenig wie möglich „Lakritzduft“ in meine Nase aufzunehmen.
Und ich sage euch: Ich war soooo dankbar, dass ich weitergemacht habe. Dieser Salat mit dem Fisch war einfach nur obermega lecker! Sogar mein Bruder und mein Freund waren begeistert. Von allen Geschmacksrichtungen ist etwas dabei, aber in einem Verhältnis, dass alles super miteinander harmoniert!

Ahhh, liebe Leute, gleich gibt es wieder The Taste auf Sat. 1 – meine Lieblings-Kochshow! ♥ Ok, die einzige, die ich schau. Aber kennt ihr das – nach dem Schauen dieser Show bekommt man einfach nur Lust sich in die Küche zu stellen und was zu zaubern, das auch so unglaublich lecker aussieht? Egal, ob es gerade 22 Uhr am Abend oder 2 Uhr nachts ist? 😀 Na ja, seien wir ehrlich, ich bin nicht die größte Köchin und in Essen schön servieren bin ich auch nicht das Supertalent – d.h. mein „Löffel“ würde bei The Taste optisch wohl einer Vogelscheuche gleichen, egal wie viel Mühe ich mir gebe, hahaha 😀
Habt es fein ihr Lieben ♥Rosy klein

PS: Weiß jemand, warum meine Bilder bei Bloglovin‘ nicht angezeigt werden? Stattdessen diese komischen Smileys…

Verlinkt bei Mittwochs Mag Ich

Kommentare18 Kommentare

  1. Der Salat klingt toll! 🙂
    Fenchel mag ich total gerne – leider mein Freund so gar nicht. Aber ich versuche ihn immer mal wieder zu überzeugen. Zuletzt mit Fenchel-Risotto. Mit dem Salat werde ich mal den nächsten Anlauf wagen. ;))

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    1. Liebe Sarah Maria,

      erst einmal: Hallo und ♥ -lich willkommen 🙂
      In diesem Gericht schmeckst du kaum den Fenchel raus, sonst wäre er ebenfalls nichts für mich gewesen – bin nämlich auch nicht der größte Fan von dieser Knolle 😉 Aber trotzdem rundet er das Ganze ab.

      Uuuh, Fenchel-Risotto klingt spannend – habe ich in der Kombination noch nicht gehört.

      Dann wünsche ich dir schon einmal gutes Gelingen und guten Appetit, hihi 🙂

      Liebste Grüße,
      Rosy

  2. Liebe Rosy,
    das Problem mit den To-do Listen kenne ich doch von irgendwo her 😀 Also bei mir klappt so etwas auch nie. Ich bin schlichtweg zu faul, mir Dinge aufzuschreiben und abzuhaken. Ich speicher alles in meinem Kopf ab. Hat bisher ganz gut geklappt 🙂 Es kommt vielleicht einmal im Jahr vor, dass ich etwas Wichtiges vergesse. Und wenn das passiert, dann hat es definitiv einen driftigen Grund. Total Stress oder so 😀 Mein Mann und ich streiten uns manchmal sogar deswegen. Er will, dass ich für alles eine Liste anlege und ich habe einfach keine Lust dazu 😀 Aber ok, wenn es auch um seine Angelegenheiten geht, dann lasse ich mich breitschlagen 🙂
    Ich liebe Fenchel Gemüse total! Der ist so lecker! Und dein Rezept hört sich sehr interessant an. Fisch mögen wir ja auch sehr.
    Sag mal, würdest du empfehlen, zu Bloglovin zu gehen? Ich überlege schon die ganze Zeit hin und her und kann mich einfach nicht entscheiden! Gibt es denn besondere Vor- oder Nachteile von Bloglovin? Wäre dir echt dankbar, wenn du mir diesbezüglich ein paar Tipps geben könntest. Vielleicht fällt mir dann die Entscheidung leichter 🙂
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Donnerstag :-*
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    1. Yeay, noch ein Mensch auf diesem Planet, der in der Hinsicht so tickt wie ich 😀 Und ich dachte schon, ich wäre die einzige. Du sagst es, irgendwie funktioniert trotzdem alles – einen Termin hab ich bis jetzt auch noch nicht verschwitzt oder so.
      Und so wie ich mich kenne, fliegen dann diese lose Blätter herum oder ich verlege den Block und schiebe deswegen Stress – das will ja auch keiner, hahaha 😀

      Ohh jaa, falls du mal was Neues ausprobieren willst, dann kann ich dir dieses Rezept nur wärmstens empfehlen 😉

      Ich habe ja sowohl Bloglovin‘ als auch Blog-Connect. Und meiner Meinung nach ist Bloglovin‘ 1000x besser. Sowohl vom Design als auch von der Übersichtlichkeit.
      (Dank der lieben Duni, weiß ich jetzt auch, warum meine „Bilder“ nicht erschienen – es war ein Fehler meinerseits)
      Deine aktuellen Blogeinträge werden auch sofort angezeigt. Bei Blog-Connect erscheinen die manchmal erst Tage danach oder gar nicht.
      Es ist eine Kombination aus einem RSS-Feed und Pinterest. Du kannst nämlich einzelne Beiträge, die dir besonders gefallen abspeichern und sogar in Kategorien unterteilen.
      Falls du noch Fragen hast, sag Bescheid 😉

      Fühl dich gedrückt und hab noch einen entspannten Donnerstagabend, liebe Jasmin :*

  3. Hihi meine süße Maus!
    Das Rezept klingt wahnsinnig lecker! Ich muss ehrlich gestehen das ich Fenchel noch nie sonderlich mochte bis mein lieber Bruder mal den Fenchelsalat von Jamie Oliver gemacht hat, oooooh – da hätt ich mich nei legen können! Sooo lecker! Den musst du auch unbedingt mal probieren 🙂

    Bei deinem Problemchen mit den ToDo Listen musste ich echt schmunzeln! Mein Freund ist da zum Beispiel genauso und wär ohne mich als Hardcore-Planerin-Freak völlig aufgeschmissen wenn es ums einkaufen geht (egal wo, sogar im Baumarkt hab ich mehr den Überblick als er 😀 Irgendwie auch wieder süß ;D)

    Achja wegen bloglovin – dit kann ich dir sagen! Blogolovin nimmt IMMER das aller erste Bild im Post als Vorschaubild. Und das erste Bild bei dir ist eben immer ein süßer Smily 😉 (Das macht dich aber auch symphatisch :* für mich als Smileyliebhaberin) Also würde ich immer aufpassen welches Bild zuerst in deinem Blog erscheint, weil das nimmt Bloglovin dann als Vorschau 🙂 Bei WordPress ist das immer etwas blöd weil es eben alle Smiley in Bilder „verwandelt“…

    Ich drück dich ganz lieb meine süße Maus :*

    1. Uuuh, danke für den Tipp – dann wissen wir ja, was ich das nächste Mal mit dieser Knolle anfangen werde, hihi 😀

      Hahaha, mein Freund schlägt sich auch immer mit den Händen über dem Kopf, wenn ich sage, brauchen wir nicht – und später laufen wir doch mehrmals im Kreis, weil mir partout nicht einfallen will, was noch fehlt. Er ist nämlich der Listen-Mensch von uns beiden 😉 Aber hey, daran sieht man, dass wir uns alle perfekt ergänzen, hihi 😀
      Ihr beiden seid eh das goldigste Pärchen auf Erden ♥

      Duniiiii, meine Heldin! Ich könnte dich ja sooo abknutschen :* Darauf wäre ich nie gekommen – danke danke danke! 🙂 Jetzt werde ich in Zukunft darauf achten.

      Ich sende dir ganz viele ♥ ♥ ♥ und ein dicker :* hinterher!

  4. Hallo meine liebste Rosy,

    der Salat klingt wirklich lecker und die Kombi kann ich mir geschmacklich wirklich gut vorstellen. Nur mit dem Fisch komm ich nicht so klar. Den ess ich einfach nicht 😀 Hab ich noch nie und werd ich wahrscheinlich auch nicht. Denn Fische sind Freunde- kein Futter! 😛

    Aber vielleicht wage ich mich ja doch mal an so nen Fisch. Weil tot ist der ja eh schon, oder?

    Ich war gestern übrigens auch völlig gebannt vor dem Fernseher gesessen. Ganz unkreativ mit einem Döner in der Hand allerdings 😀
    Und dabei hab ich nach the Taste auch immer sooooo Lust irgendwas tolles zu kochen.

    GLG
    Limettchen

    1. Hallöchen Loredana,

      schön, dass du vorbeischaust 🙂 Hehe, mach dir nicht so viele Gedanken um den Fisch – der Salat schmeckt auch ohne den 😉

      Hahaha, ich musste gerade so lachen – aber das wäre doch mal was: So ein Döner auf so einem Löffelchen?! Hab ich zumindest noch nicht mitbekommen, dass es jemand ausprobiert hätte von den Kandidaten 😉

      Hab noch einen schönen Abend, meine Liebe ♥

      Liebste Grüße,
      Rosy

  5. Liebe Rosy, dein Rezept klingt nicht nur spannend, sondern auch richtig lecker. 🙂 Dank deiner genauen Anleitung ist das Nachmachen ja ein Kinderspiel. Lieben Dank fürs Teilen und einen guten Start in den letzten Tag der Woche. Caro

    1. Ahh noch eine – und ich dachte, ich wäre die einzige in diesem Land, die nicht weiß, wie dieses Gemüse schmeckt 😀
      In diesem Rezept kommt der Fenchel-Geschmack nicht zu stark durch, von daher kann ich dir das Gericht nur nahe legen 😉

      Wünsche dir noch ein tolles Wochenende, liebste Jana :*

    1. Hallöchen Tina,

      schön, dass es dich hierher verschlagen hat 🙂 Ich kann das Rezept nur jedem ans Herz legen – und wenn ich es sogar hinbekommen habe, schafft es jeder andere auch 😉

      Wünsche dir noch eine schöne Restwoche und liebste Grüße,
      Rosy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.