Mousse Au Chocolat

Einen wunderschönen guten Morgen,

ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes entspanntes Wochenende gehabt, auch wenn das Wetter zwischendurch etwas launisch war. Aber spätestens ab dieser Woche soll ja der Hochsommer bei uns in Deutschland einziehen und etwas länger bleiben als 2 Tage – oh, wie ich mich schon darauf freue! Ihr euch auch? Wie auch immer, das soll ja jetzt hier kein Post über das Wetter werden.

Mousse Au Chocolat 8

Also, zurück zum eigentlichen Thema von heute: Am Wochenende stand ich mal wieder in der Küche, um ein Dessert zuzubereiten. Ein Klassiker – kann man zu jedem Anlass und jeder Gelegenheit machen, ist gar nicht so aufwändig, wie man vielleicht zunächst annimmt und für alle Dessert-Fans ein Genuss.

Ich persönlich gehöre zu den Menschen, egal, wie voll gefressen ich bin – Nachtisch geht immer! So ein Dessert nach einem Hauptgang ist das i-Tüpfelchen für ein gelungenes Essen.
Bei einer Mousse Au Chocolat ist es sehr wichtig, dass die Konsistenz einerseits luftig locker und andererseits fest ist. Das zeichnet diesen Nachtisch aus und ist mir bis jetzt auch immer gelungen. So, genug geschwafelt – los geht´s.

Mousse Au Chocolat 1

Du brauchst:
(für ca. 4 Portionen)
3 Eiweiß
200 g Zartbitterschokolade
200 g frische Schlagsahne
2 EL Zucker
Spritzer Zitronensaft
Handmixer/Schneebesen

Mousse Au Chocolat 2 Mousse Au Chocolat 4

    • Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen (Wasser darf nicht mehr als 60°C betragen) bis es gleichmäßig flüssig wird, wie rechts im Bild (es kann eine Weile dauern)
      • hier bloß nicht den Herd zu heiß einstellen, sonst verklumpt die Schokolade und ihr könnt das Ganze wegwerfen

Mousse Au Chocolat 3 Mousse Au Chocolat 5

    • in der Zwischenzeit könnt ihr Schlagsahne und Eiweiß fest schlagen
    • bevor ihr die Schlagsahne und das Eiweiß schlagt, spritzt ein paar Tropfen Zitrone in die Schüsseln und wischt es mit einem sauberen Handtuch/Küchenpapier aus (dadurch wird das komplette Fett entzogen)
      • solange noch Fett in der Schüssel ist, kann das Eiweiß nicht richtig fest werden, egal wie lange ihr schlagt
    • beim Schlagen mit dem Handmixer erst auf niedriger Stufe und wenn es anfängt weißer zu werden, könnt ihr 1-2 Stufen höher schalten
    • während des Schlagens den Zucker hinzugeben
    • hebt die feste Eiweißmasse gleichmäßig unter die warme Schokolade (nicht rühren)

Mousse Au Chocolat 6 Mousse Au Chocolat

    • zum Schluss Eiweiß-Schokoladen-Mischung unter die Sahne heben bis ihr eine gleichmäßige Farbe erhaltet (nicht rühren)

Mousse Au Chocolat 7

Ihr müsst das Ganze jetzt noch für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen und es ist bereit serviert zu werden. Wie ihr am Ende den Nachtisch euren Gästen präsentiert, dass liegt bei euch. Ihr könnt selbstverständlich vorher die Mousse Au Chocolat in kleinere Schüsseln oder Gefäße aufteilen. Aber Deko und Früchte kommen erst kurz vor dem Verzehr dazu.
Und für die, die auf ihre Linie achten möchten, können auch die Sahne weglassen – dann erspart ihr euch bei der Zubereitung den letzten Schritt.

Seid ihr auch so Dessert-Fans wie ich? Oder seid ihr doch eher der Salzige-Typ?

Viel Spaß beim Naschen,
eure Rosy

Kommentare4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.