DIY Tortenschachtel

Vor einigen Tagen habe ich eine Bildanleitung zu den Cupcakes aus Babysöckchen/Babyhalstuch gepostet, die ich in einer selbst konstruierten Schachtel verpackt habe. Da Nachfrage nach der Schachtel besteht, kommt hier die dazugehörige Anleitung.

Cupcakes aus Babysöckchen

Tortenschachtel 1

Du brauchst:
Tonpapier in Wunschfarbe
Geodreieck/Lineal
Bleistift
Messer
Schere
Cutter
Klebestift
Folie (bspw. Laminierfolie)

Schachtel 1

    • Rechteck aus Tonpapier mit den Maßen: 
      Länge 50cm (7,9 cm / 12,1 cm / 9 cm / 12 cm / 9 cm) 
      Breite 19 cm (2 cm / 15 cm / 2cm)

Schachtel 2 Schachtel 3

    • mit Hilfe eines Lineals und eines Messers (Scherenspitze o. Ä. geht auch) an den Linien entlang fahren, um die Kanten leichter knicken zu können

Schachtel 4

    • die kurzen Kanten an den beiden Seiten einschneiden – siehe Bild

Schachtel 5 Schachtel 6

    • in das Rechteck mit dem Maßen 15 cm x 12,1 cm schneidet man mit Hilfe eines Cutters ein Rechteck/Fenster hinein (hier: immer 2 cm Abstand vom Rand)
    • durchsichtige Folie in das gerade entstandene Fenster kleben

Schachtel 7 Schachtel 8

    • alle Kanten an den Ecken zusammenkleben
    •  an den beiden Seiten der Schachtel (rechts und links) ebenfalls mit Folie von innen bekleben
    • wer möchte kann vorne an den Deckel einen kleinen Halbkreis reinschneiden (erleichtert später das Öffnen)

Schachtel 9 Schachtel 10

    • und zum Schnluss noch nach Belieben dekorieren und schmücken

Falls ihr noch Fragen dazu habt, zögert nicht diese zu stellen – ich beantworte sie euch gerne.

Allen noch einen schönen Abend, bis zum nächsten Mal!

Rosy klein

Kommentare4 Kommentare

  1. Hallo liebe Rosy,

    ich wollt dich mal fragen wie du auf so tolle Ideen kommst und woher du Inspiration findest. Ich habe nämlich ein ziemliches Kreativtief was ganzschön nervig ist.

    Ich würde mich auf eine Antwort freuen…

    Deine Linh

    1. Hey Liebes,

      ich stöber viel im Internet rum und wenn mir was gefällt, versuche ich noch eine persönliche Note reinzupacken. Manchmal muss man erst einmal bisschen hin und her ausprobieren bis es einem am Ende gefällt 😉 Ich sitze auch ab und zu einen halben Tag oder mehrere Tage an etwas bis es mir passt – also nicht den Kopf so schnell hängen lassen, dann wird das schon 🙂

      Liebste Grüße,
      Rosy

  2. Das ist ja klasse, du machst dir ja keine Vorstellung davon, wie oft ich diese Anleitung schon gebraucht hätte 😀 Meistens transportiere ich Cupcakes und Törtchen ganz unschick in so einer Tupperbox. Das macht dann die Optik der schönen Torte meistens zunichte. Das gute Stück auf einer Etagere oder Tortenplatte zu transportieren ist hingegen auch keine gute Idee (da gabs bei mir schon den ein oder anderen Unfall). Deshalb vielen Dank für das DIY. Werd ich nächstes Mal machen!

    Liebe Grüße
    Bonny

    1. Hallo Bonny,

      erst einmal herzlich willkommen – schön, dass du hierher gefunden hast!
      Oh ja, das glaube ich dir gerne. Es ist nicht immer ganz einfach Cupcakes oder Torten von A nach B zu bringen, ohne dass die am Ende aussehen, wie dahin geklatscht.
      Aber freut mich zu hören, dass dir das DIY gefällt und es dir in Zukunft auch von Nutzen sein wird 🙂

      Liebste Grüße,
      Rosy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.