DIY: Tafelfarbe selbermachen

Halli hallo ihr Lieben,
wie ich im letzten Post erwähnt habe, war ich am Sonntag auf einem Flohmarkt in meiner Heimatstadt. Er findet in unserem Kurpark statt und dass auch nur 1x im Jahr, deswegen war es ein Must Go für mich. Es war sooo toll – ich liebe Flohmärkte! ♥ Sie versprühen so viel Charme und es macht unheimlich viel Spaß da herumzuschlendern. Von Stand zu Stand, von Tisch zu Tisch und dabei alle Objekte begutachten und immer auf der Hut zu sein – immerhin ist es möglich, dass man jeden Moment auf einen kleinen Schatz trifft. Dieses Jahr wollte ich auf jeden Fall ein paar Bilderrahmen für kleines Geld ergattern, damit ich endlich mein nächstes DIY-Projekt angehen kann. Die Idee schwirrt mir seit dem Urlaub in der Heimat (Vietnam), sprich seit Mitte April, im Kopf herum. Und siehe da, ich habe einige gefunden, sogar einen kostenlos abgegriffen. Es wird aber noch ein bisschen Zeit brauchen, bis ich diese Idee fertig gestellt habe.
Heute stelle ich euch ein anderes DIY vor. Und zwar ebenfalls eins, das ich mir schon seit längerem vornahm – and finally I did it!

Tafelfarbe selbermachen DIY 14

Und habt ihr es schon erraten? Ja genau, wir werden heute selbst Tafelfarbe herstellen für wenig Geld. Und stellt euch vor – in all euren Lieblingsfarben. Wir sind also nicht nur auf das typische Schwarz beschränkt. Ich habe extra diese Tafelfarbe auf verschiedenen Oberflächen ausprobiert. Man weiß ja nie, ob die selbsthergestellten Sachen dann auch alles können (wie die von der Industrie) oder man doch Abstriche machen muss.

Tafelfarbe selbermachen DIY 9

Tafelfarbe wollte ich schon immer mal haben und ausprobieren. Der Gedanke alles mögliche einfach anzumalen, um später mit Kreide drauf schreiben zu können, finde ich genial.
Irgendwann, durch Zufall, bin ich auf ein kleines Rezeptchen gestoßen, wie man selbst für wenige Euros Tafelfarbe machen kann. Habt ihr Lust drauf?

Tafelfarbe selbermachen DIY

Du brauchst:
Scheuer-Pulver (bei dm unter 2 Euro)
Acrylfarbe in Wunschfarbe
Wasser
Behälter/Gefäß zum Anmischen
Pinsel
Teelöffel
Handtuch (das schmutzig werden darf)
Schleifpapier
Kreide
Gegenstand, der bemalt werden soll

Tafelfarbe selbermachen DIY 1 Tafelfarbe selbermachen DIY 2

    • 2 TL Scheuerpulver + 2 TL Wasser im Behälter (hier: Joghurt-Becher) verrühren, sodass alle Klümpchen aufgelöst sind
    • ca. 6-7 TL Acrylfarbe hinzufügen und alles gut vermischen
      • denkt daran, dass die Farbe beim Trocknen etwas nachdunkelt
    • malt den Gegenstand an
      • alle Gegenstände sollten vorher sauber sein
      • bei Holz: evt. vorher bisschen glatt schleifen

Tafelfarbe selbermachen DIY 3 Tafelfarbe selbermachen DIY 4

    • lasst alles gut trocknen (30 Min. – 60 Min.)
    • raut die Oberfläche mit Schleifpapier leicht an
      • bei glatten Gegenständen, wie Metall, braucht ihr nicht anrauen
    • streicht eine 2. Schicht Tafelfarbe auf und wieder trocknen lassen
      • evt. noch eine 3. und 4. Schicht nachlegen, falls es noch nicht reicht

Tafelfarbe selbermachen DIY 5 Tafelfarbe selbermachen DIY 6

    • lasst alles gut trocknen
    • nehmt euch nun weiße Kreide und reibt die ganze Fläche damit gut ein
    • mit trocknem Tuch entfernt ihr die Kreide
      • den Schritt brauchen wir, damit die Kreide später rückstandslos wieder weggeht

Tafelfarbe selbermachen DIY 7 Tafelfarbe selbermachen DIY 8

And it´s done. Fertig ist eure eigene Tafelfarbe. Jetzt könnt ihr mit jeder beliebigen farbigen Kreide los kritzeln oder schreiben. Mit diesen beiden Bildern wollte ich euch zeigen, dass man die Kreide danach auch wirklich wieder runter bekommt von der eben erschafften Tafelfläche. Und wie gesagt, benutzt ein Tuch, dass gerne schmutzig werden kann. Wichtig: Immer nur trocken abwischen, niemals nass, da sich sonst die Tafelfarbe ablösen kann!

Tafelfarbe selbermachen DIY 10

Hier habe ich euch mal pinke Tafelfarbe zusammengebraut, genau nach dem gleichen Prinzip. Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr auch, dass ich mehrere Schichten auf die beiden Holzscheiben aufgetragen habe (hier: jeweils 3x).

Tafelfarbe selbermachen DIY 11

Ihr habt gesehen, dass es prima auf Holz funktioniert. Auf einer Metalldose habe ich es ebenfalls ausprobiert. Die Farbe hält wunderbar. Um diese Etikettenform hinzubekommen, habe ich vorher mit Tesa alles abgeklebt.
Als mein Freund später kam und sich erkundigte, wie ich das gemacht habe, meinte er
– „Hast du nicht Klebefolie? Wäre es damit nicht einfacher gewesen: Motiv auf Klebefolie, ausschneiden, aufkleben“
– „Äh… Ja stimmt, verdammt. Zu spät. Leider bin ich nicht selbst auf die Idee gekommen“
Stattdessen habe ich 1000 Tesastreifen benutzt, um dieses Motiv zu legen kleben. Aber so wisst ihr jetzt wenigstens Bescheid.

Tafelfarbe selbermachen DIY 12

Das hier war mal ein Mitbringsel meiner Oma aus Marokko. Ursprünglich ein Spiegel. Leider sehr klein und blind, so dass ich mich nur verschwommen erkennen konnte. Der lag jetzt jahrelang in der Ecke. Aber so aufgepimpt als Tafel, schreibe ich gerne mal eine kleine Notiz dran. Wie ihr hier seht, habe ich mich in dem Fall für blau entschieden. Sieht doch super aus, oder?
Das Ding mit dem kleinen gelben Smiley ist ein Deckel. Auch hier kann ich nicht meckern.

Tafelfarbe selbermachen DIY 13

Eins müsst ihr noch bedenken: Je dunkler die Tafelfläche, desto besser kommt helle Farbkreide zur Geltung. Und genauso umgekehrt. Ach, und bei Kunstoff bzw. Plastik bin ich kläglich gescheitert. Aber ich denke, es gibt genug Alternativen, deswegen konnte ich den Fehlversuch verkraften, haha.

So, das war´s dann auch schon wieder von mir.
Wie hat euch das Tutorial gefallen? Könnt ihr damit was anfangen?

Rosy klein

Kommentare22 Kommentare

  1. Hallöchen meine liebe Rosy ❤ Ich wollte mich eigentlich nur für deine herzallerliebsten Worte bei mir bedanken :* Du rettest meinen Tag auch damit, obwohl ich ebenfalls noch keinen Kaffee hatte als ich den Kommentar gelesen habe ;D Also: vielen lieben Dank du süße Maus!

    Und ich bin ganz beeindruckt von der Tafelfarbe! Ich wollte mir schon ganz lange auch so etwas holen weil ich die Idee super finde! Ich hab nur noch keine Ahnung wo das in unserer Wohnung gut aussehen würde, schwarz macht ja immer sehr dunkel 😀 Aber dein DIY find ich klasse! Eine tolle upcycling Idee 🙂

    Ich drück dich ganz lieb, hab einen schönen Tag!
    Deine Duni ❤

    1. Hihi, freut mich zu hören 🙂 Vielen lieben Dank für deine tollen Worte!

      Dankeschön, liebe Duni ♥ Wenn du dich an die Anleitung oben hälst, kannst du dir ja wirklich in jeder beliebigen Farbe die Tafelfarbe selbst mischen – sei es ein sattes rot, türkis oder doch eher Pastellfarben wie Pfirsich oder Minze 😉 Es ist alles erlaubt 😀

      Fühl du dich auch gedrückt,
      Rosy

    1. Hallo Mandy,

      schön, dass du hierher gefunden hast ♥
      Ja, ich fand das auch viel zu schade, dass er die ganze Zeit in der Ecke lag. Aber einen blinden Spiegel aufhängen wollte ich nicht – mein Perfektionismus macht da einfach nicht mit 😀 Und jetzt freue ich mich, dass ich doch noch einen Weg fand, wie ich ihn gebrauchen kann und als Dekoelement an der Wand kann er sich echt sehen lassen 🙂
      Kannst es ja mal ausprobieren mit der Tafelfarbe selbst herstellen, kostet ja auch kaum etwas 😉

      Liebste Grüße,
      Rosy

  2. Naja, um die Uhrzeit darf man sich mal versehen 😉

    Ich will auch schon lange Tafelfarbe kaufen, aber wohin damit? Es einfach planlos an die Wand pinseln ist ja blöd und es sieht aus wie ein schwarzes Loch, aber mit dem DIY kann ich ja bestimmt auch himmelblaue Farbe machen.
    Vielen Dank dafür! 🙂

    Liebste Grüße, Sin ♥

    1. Hallo Sin,

      erst einmal: Herzlich willkommen 🙂
      Haha – danke, dass du Verständnis hast 😀
      Ja klar, es klappt wirklich in jeder Farbe. Kannst auch 2 Acrylfarben miteinander mischen bis du den gewünschten Ton erhälst. Ich hoffe, du findest noch einen geeigneten Platz und Verwendung dafür 😉

      Genieß den sonnigen Donnerstag und liebste Grüße,
      Rosy

  3. Ach, wie cool ist das denn!? 🙂 Dass Tafelfarbe so einfach selbst zu machen ist, wusste ich gar nicht. Lieben Dank fürs Teilen und einen schönen Tag dir. Caro

    1. Jaaa, als ich die Rezeptur damals fand, konnte ich es selbst nicht glauben. Und als ich es ausprobierte und es wunderbar funktionierte, habe ich mich wie ein kleines Kind an Weihnachten gefreut! 😀

      Hab noch einen wundervollen Donnerstag, liebe Caro 🙂

      Liebste Grüße,
      Rosy

  4. Hallo Rosy!

    Danke für Deine lieben Kommentare! Jetzt musste ich direkt mal vorbeischauen und entdecke dieses grandiose DIY – wie toll ist das denn bitte? Und es kommt wie gerufen, denn das Koboldmädchen entdeckt gerade Stifte aller Art für sich und ich wollte ihr eine große Holzplatte mit Kreidefarbe anpinseln, damit sie sich austoben kann. Dank Dir kann ich sie nun auch farblich passend zum Rest des Zimmers halten. Vielen Dank für die tolle Idee!

    Liebe Grüße,
    Stefanie – loeffelundliebe.blogspot.de

    PS: Ich hab gerade gesehen, dass Du in Köln wohnst. Da gibt es bestimmt auch Cafes die Matcha anbieten – ansonsten kann ich Dir das Frau Holle und den dazugehörigen Cafe Roller (steht meist am Uni-Hauptgebäude) in Bonn empfehlen! 🙂

    1. Hallo Stefanie,

      freut mich, dass du vorbeischaust ♥
      Jaaa, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie begeistert und glücklich ich war, als ich es ausprobierte und feststellte: Wie geil, es funktioniert wirklich! 😀
      Na da wird sich aber die Kleine bestimmt drüber freuen – bin schon auf ihre Kunstwerke gespannt 😉
      Danke für den Tipp! Dann werde ich demnächst mal Cafés abklappern und es ausprobieren.

      Liebste Grüße,
      Rosy

  5. Hi, was für eine super süße und tolle Idee .)
    Darauf bin ich noch nie gekommen, ich habe immer Täfelchen gekauft, aber so ist das natürlich noch besser 😀
    Vor allem in jeder Farbe machbar. Vielen Dank für die Inspiration 😉
    Liebste Grüße
    Sassi
    http://besassique.blogspot.de
    P.S. Ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust. Es gibt zur Zeit ein Gewinnspiel 🙂

    1. Hey Saskia,

      erst einmal: Willkommen! 🙂
      Ich bin auch sooo dankbar, dass ich auf diese Rezeptur gestoßen bin! In Zukunft wird bei uns alles mit Tafelfarbe angestrichen – in allen möglichen Farben, haha 😀 Na ja, vielleicht nicht alles, aber einiges 😉

      Liebste Grüße,
      Rosy

  6. Hallo Rosy, wow, was für eine tolle Idee! Wird demnächst ausprobiert…, ich hoffe bei mir klappt’s genau so gut wie bei dir!
    Lieben Gruß aus bella Italia
    Helene

    1. Hallo liebe Helene,

      herzlich willkommen auf meiner Seite 🙂
      Das freut mich sehr, dass dir die DIY-Anleitung gefällt! Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen und falls irgendetwas sein sollte – zögere nicht zu fragen 😉

      Hab noch eine wundervolle Oktoberwoche und ich sende dir liebste Grüße nach bella Italia ♥

  7. Hallo Rosy,
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Bin genau im richtigen Moment darüber gestolpert.
    Ich hätte da nur eine Frage:
    Wie sieht es mit Wandanstrichen aus? Geht das auch bzw. hast du da Erfahrung?
    Danke und liebe Grüße
    Steffi

    1. Liebe Steffi,

      schön, dass du hierher gefunden hast 🙂
      Auf Wand habe ich es noch nicht ausprobiert. Kann mir aber vorstellen, dass es einige Schichten dieses Rezepts braucht. Vielleicht erst einmal auf ein Stück alte Tapete ausprobieren, bevor man die richtige Wand damit einstreicht!? 😉

      Ich wünsche dir noch eine wunderbare Herbstwoche und herzlichste Grüße,
      Rosy ♥

  8. Das ist ein „Rezept“ wie ich es liebe… ich hätte niemals gedacht, das man Tafelfarbe so einfach selbst herstellen kann. Tolle Idee und danke für`s teilen…. wird sicher mal ausprobiert 🙂

  9. Weltklasse!!! Bin auf der Suche nach Orimoto auf deine Seite gestoßen. Da ich gerade unser neues Haus renovierte und hunderte Bücher dort aussortiere, muss jetzt nicht alles davon auf den Flohmarkt 🙂
    Und das Rezept für die Tafelfarbe werde ich in Kürze bestimmt brauchen können.
    Dankeschön!
    LG Bee

    1. Liebe Bee,

      schön, dass du deinen Weg auf meine Seite gefunden hast: Willkommen auf Love Decorations ♥

      Das freut mich sehr, dass ich den einen oder anderen kleinen Ideenanstoß geben konnte – solche Kommentare lese ich am liebsten 🙂

      Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Renovieren und Einrichten und schon einmal ein wundervolles Weihnachtsfest!
      Allerliebste Grüße,
      Rosy

  10. Hi Rosy, was für eine bombastische Idee!!! Ich wollte mir Tafelfarbe schon immer mal besorgen, aber die ist ziemlich teuer und selbermachen macht doch auch viel mehr Spaß, nicht wahr? Super Idee!!!
    Einen schönen Nachmittag wünsche ich dir noch!

    1. Hannah Liebes,

      wie schön, dass dir die selbstgemachte Tafelfarbe so gut gefällt 🙂

      Ja, du sagst es – Tafelfarbe ist tatsächlich ziemlich teuer und mit dieser Alternativen kommst du ganz gut weg. Vor allem, kann man sie in jeder beliebigen Farbe herstellen 😀

      Wünsche dir schon einmal einen tollen Dienstag :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.