Kreativ Messe Stuttgart November 2016

Guten Abend meine kreativen Freunde,
wie ihr vielleicht auf Insta schon ein bisschen mitbekommen habt, kränkel ich seit dem Wochenende etwas vor mich hin. Seit heute Morgen bin ich extrem heiser… Für eine Lehrkraft voll die Lose-Lose-Situation – immerhin ist die Stimme das wichtigste Instrument, mit dem wir arbeiten. Deswegen habe ich heute Nachmittag ein bisschen geschlafen, viel ausgeruht, Tee getrunken und heiße Hühnerbrühe gegessen/geschlürft 😀
Hoffentlich ist es morgen wieder besser – drückt mir die Daumen 😉

Auf jeden Fall habe ich das Problem, dass ich, wenn ich krank bin, nicht lange im Bett liegen kann. Nach einiger Zeit ergreift mich der innerer Drang nach Machen und Tun *räusper* Nun wurde ich vom Herzensmann, nachdem er die letzten Tage ein Auge zugedrückt hat – nun verdonnert mich wirklich auszuruhen. Aber nur eine Serie nach der anderen durchzusuchten – phüüüü, viel zu langweilig, höhö ;D Deswegen dachte ich mir, ich schreibe einen kleinen Blogpost über die Kreativ Messe Stuttgart. Dank, der lieben Lea von Rosy & Grey, konnten wir nämlich vor knapp einer Woche auf die Kreativ und Cake it Messe *-*

kreativ-messe-stuttgart-1

Es war mein erstes Mal auf einer Kreativ Messe. Ach, was laber ich – es war überhaupt mein erstes Mal auf irgendeiner Messe 😀 Wusste gar nicht so recht, was mich erwartete. Aber vielleicht wart ihr ebenfalls noch nie auf einer Kreativ Messe und wollt gerne mal einen Einblick gewinnen. Kein Problem, begleitet mich einfach auf dieser Tour – ich teile mit euch liebend gerne meine Eindrücke 😉

kreativ-messe-stuttgart-2

Gleich zu Anfang beim Durchlaufen, kam ich an diesem Stand vorbei – Buch Origami 🙂 Wer schon einmal auf meinem Blog rumgestöbert hat, kennt sie vielleicht schon 😉 Immer wieder ein Hingucker und auch als Weihnachtsgeschenk super geeignet!

kreativ-messe-stuttgart-3

Hier kamen wir an einem kleinen Nähkurs vorbei. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Ich hab tatsächlich kurz überlegt – aber da es mein erstes Mal war, wollte ich erst einmal alles gesehen haben und dann entscheiden. Denn wir hatten schließlich nur begrenzt Zeit!

kreativ-messe-stuttgart-4

Und an dieser Engelwerkstatt kamen wir auch vorbei. Dort konnte man sich selber solche Engel basteln – vor allem Kinder waren hiervon ganz begeistert 🙂

kreativ-messe-stuttgart-5

Das hier fand ich mega interessant und hätte auch irgendwie nicht gedacht, dass es jemand anbietet: Plüschtiere zum Selberstopfen!

kreativ-messe-stuttgart-6

Ohh, und das war ja ganz niedlich 🙂 Hier wurden fleißig Emojis gehäkelt *-* Von Groß und Klein, jede Altersgruppe war vertreten. Aber es wird noch besser…

kreativ-messe-stuttgart-7

Denn dieser Smiley war megaaa groß 😀 So 1 x 1 Meter oder so (also zumindest würde das mein Augenmaß behaupten, höhö ;D )

kreativ-messe-stuttgart-8

Auch, wenn´s bei uns daheim weniger Shabby zugeht – es gab wirklich einige wunderschöne und tolle Stände, die dieses Thema abdeckten 😉

kreativ-messe-stuttgart-9

Romantisch, verträumt ging es auch aufm Beauty Produkt Stand zu 🙂 Hier gab es von Seifen, über Bodylotion, Mousse, Peelings – halt alles, was man so braucht als Mädchen/Frau 😉 Und es hat so guuuut geduftet *-*

kreativ-messe-stuttgart-11

Weiter hinten kamen wir zur Schmiede-Ecke. Wer Zeit und Geduld mitgebracht hatte, konnte seinen eigenen Ring mit Gravur schmieden. Dafür klopfte man erst stundenlang ein Stück Metall (oder so, ich weiß es nicht genau) platt und länglich.
Am Ende wurde es vom Schmiede-Profi nach Wunsch graviert. Ich bin ja jedes Mal begeistert davon: Einmal ansetzen, durchziehen und das Geschriebene sieht perfekt aus 🙂 Das könnte ich nicht!

kreativ-messe-stuttgart-12

Hier unter diesem blau-orangenen „Zirkuszelt“ fand die Bastelwelt statt. Hier gab es gefühlte 100 kleine Workshops. Von Fimo, über filzen bis hin zu Wandmalerei und Seifen herstellen.

kreativ-messe-stuttgart-13

Nach einiger Zeit zog es uns nach oben – in die nächste Etage. Dort gab es dieses Jahr zum ersten Mal die Cake It-Ausstellung 🙂 Wie der Name schon verrät – geht es hier um Kuchen und alles, was dazu gehört. Man wurde bei dem einen Aufgang sogar mit diesen Ballon-Kunstwerken begrüßt 😀

kreativ-messe-stuttgart-23

Und großes Thema war natürlich Kuchen und Torten mit Fondant zu schmücken/dekorieren. Ich bin jedes Mal richtig beeindruckt, was man als Laie, teilweise daraus zaubern kann. Obwohl ich zugeben muss – es steht noch auf meiner To-Do-Liste. Bis jetzt habe ich selbst noch keine Erfahrung gemacht.
Ist der Schneemann nicht absolut herzallerliebt? *-*

kreativ-messe-stuttgart-16

Um 13 Uhr ging es dann zur Bühne, denn ich mache mit beim Cake-Pop-Workshop von der lieben Lea und Jana 😀
Da ich noch nie Cake Pops vorher in meinem Leben gemacht, geschweige gegessen habe, war ich gespannt 🙂
Es wird Zeit, dass sich das änderte – gerade, weil man die inzwischen überall sieht!

kreativ-messe-stuttgart-17

Hier wurde fleißig der Teig in die Cake Pop Maker reingefüllt.

kreativ-messe-stuttgart-18

Und danach durften wir sie alle selbst verzieren – war am Ende eine riesen Schweinerei bei mir 😀 Aber es hat Spaß gemacht, hihi 🙂

kreativ-messe-stuttgart-19

Und hier einige der Cake Pops, die wir gemacht haben – ich glaube, die 3 hier vorne waren mir? Also, so oder so – was das Dekorieren angeht, muss ich noch etwas Üben, damit es schön aussieht *hust*
Aber geschmeckt haben die mega guuut 🙂

kreativ-messe-stuttgart-20

Und zum Abschied musste natürlich noch ein Foto von uns beiden gemacht werden, hihi 🙂 War schön, dass wir uns auch mal im echten Leben gesehen haben :*

kreativ-messe-stuttgart-21

Aufm Weg raus, sind wir noch an diesem Workshop vorbeigekommen. Hier wurde beigebracht, wie man mit Fondant arbeitet. Hab´s zeitlich wohl irgendwie verpasst…

kreativ-messe-stuttgart-22

Und seht euch mal die Kunstwerke an – die Details: Wow!!! *-* Vor sowas ziehe ich ja immer meinen Hut 🙂

Das war´s dann auch schon von mir und der Kreativ und Cake It Messe! Das war natürlich nur ein Mini-Mini-Ausschnitt. Die Messe war riiiiiiesig und es gab auch viele weitere Bereiche, wie alles rund ums Nähen, Stempeln, Schmuckherstellung usw usw usw. Obwohl ich an keinem Workshop teilgenommen habe, war ich am Ende des Tages voll platt – aber das gehört wohl dazu, sonst hat man irgendwas falsch gemacht, hahaha ;D

Und lasst euch gesagt sein, wenn ihr es einplanen könnt: Besucht nicht an einem Samstag eine Messe ;D

Damit verabschiede ich mich jetzt und wünsche allen eine wundervolle Restwoche! Denkt daran, am Freitag wird hier ein Kalender-Türchen geöffnet 😉
Bis dahin, bleibt gesund und macht es euch fein :*

Rosy klein

3x Blogger-Adventskalender 2016 + RADBAG Gewinner

Guten Abend meine Süßen,
morgen ist es schon wieder soweit: Wir begrüßen offiziell die Adventszeit mit der 1. Kerze am Adventskranz 🙂
Und da muss ich euch gleich mal was beichten: Ich habe es dieses Jahr gar nicht mehr geschafft einen Adventskranz zu machen. Irgendwie sauste die Zeit im November nur so dahin und ich hab´s verpeilt *räusper* Aber immerhin hab ich es vorgestern noch geschafft 4 Kerzen zu besorgen – immerhin etwas, haha ;D

Wie dem auch sei, mit dem Beginn der Adventszeit habe ich eine tolle Neuigkeit für euch. Ach, was sage ich – gleich 3 Neuigkeiten. Denn dieses Jahr bin ich bei 3 Adventskalendern am Start, hihi 😀 Voll toll!!!
Und damit ihr den Überblick nicht verliert – wer, wann, wo? Stell ich euch eine kleine Übersicht zusammen.

logo-gruen-adventskalender-2016

Zuallererst bin ich wieder bei Unser großer Adventskalender 2016 auf Der Schlüssel zum Glück von der lieben Franzy dabei. Es wird von Rezepten über süße DIYs bis zu kleinen Geschenken alles mögliche passend zum Thema Weihnachten dabei sein!
Ihr erinnert euch vielleicht noch an meine 15 Minuten Adventsboxen? Genau mit dieser Idee durfte ich letztes Jahr schon teilnehmen. Dieses Jahr kam wieder eine nette Anfrage rein und selbstverständlich hab ich gleich wieder zugesagt, hihi 😀
2015 eröffnete ich den Adventskalender als Nr. 1 – dieses Jahr werde ich hinter Türchen Nr. 2  stecken 🙂 Was ich euch vorbereitet und mitgebracht habe, wird noch nicht verraten – nur soviel sei gesagt: Es wird etwas mit Kronkorken zu tun haben, höhö ;D Daraus seid ihr nicht viel schlauer geworden, oder? Schaut einfach am 2. Dezember vorbei und ihr wisst Bescheid 😉
Und hier noch eine Liste, welche lieben Bloggerkolleginnen noch mitmachen 🙂

Tür 0:  Sabine  |  Insel der Stille
Tür 1:  Dörthe  |  ars textura
Tür 2:  Rosy  |  Love Decorations
Tür 3:  Sabine  |  Ordnungsliebe
Tür 4:  Katja  |  geliebtes Zuhause
Tür 5:  Anna  |  tepetua
Tür 6:  Lisa  |  detailmagic
Tür 7:  Carolin |  Coralinart
Tür 8:  Kathie  |  Kathies Cloud
Tür 9:  Jenny |  Tulpentag
Tür 10:  Julia
Tür 11:  Cheerz  |  Cheerz
Tür 12:  Simone |  Rösi
Tür 13:  Julia |  Kulissenbummel
Tür 14:  Nica  |  basteln, malen, Kuchen backen
Tür 15:  Judith |  Frau Liebling
Tür 16: Isabell  |  107 qm
Tür 17:  Anette |  Schwarzwaldmaidli
Tür 18:  Petra |  Ideenpurzelbäume
Tür 20:  Claudia |  minnja 
Tür 21:  Rebecca  |  sinnenrausch
Tür 22:  Lea  |  Rosy & Grey
Tür 23:  Fee  |  fairy likes
Tür 24: Bine  |  was eigenes

Und wie oben erwähnt, bleibt es dieses Jahr ja nicht nur bei einem Blogger-Adventskalender. Ich bin bei einem weiteren tollen dabei und zwar Create yourself a merry little Christmas, der von der lieben Laura von trytrytry ins Leben gerufen wurde 🙂
Das besondere bei diesem Kalender – es wird nur weihnachtliche DIY-Projekte geben. Ich bin schon selbst auf die ganzen Inspirationen und Ideen, die hinter den 24 Türchen stecken gespannt *-* Ihr könnt entweder auf die Fotos der einzelnen Bloggerinnen auf der Grafik selbst klicken oder hier unten auf der Liste 😉 Ich komme übrigens am Tag 4 mit meinem DIY 😀

Türchen 1:  Laura  |  trytrytry
Türchen 2:  Patricia  |  The Kaisers
Türchen 3:  Jenni  |  KuneCoco
Türchen 4:  Rosy  |  Love Decorations
Türchen 5:  Niña  |  Tiroler Madl
Türchen 6:  Hanna  |  Fräulein Selbstgemacht
Türchen 7:  Dana  |  hello danane
Türchen 8:  Vera  |  paulsvera
Türchen 9:  Carina  |  Wohngoldstück
Türchen 10:  Kristina  |  Bonny & Kleid
Türchen 11:  Sarah  |  Alles und Anderes
Türchen 12:  Yvonne  |  mohntage
Türchen 13:  Lisa  |  mein feenstaub
Türchen 14:  Dörthe  |  ars textura
Türchen 15:  Lea  |  Rosy & Grey
Türchen 16:  Mareike  |  girlontravel
Türchen 17:  Marileen  |  Holz&Hefe
Türchen 18:  Judith  |  Frau Liebling
Türchen 19: Carolin  |  carolinart
Türchen 20:  Ioana  |  miss red fox
Türchen 21:  Ella |  Wayfarer
Türchen 22:  Liska |  dekotiopia
Türchen 23:  Simone |  Alles was wir lieben
Türchen 24:  Caro  |  Ach du gute Güte

blogger-adventskalender-2016

Und da alle guten Dinge 3 sind, werde ich noch an einem weiteren Adventskalender mitwirken. Dieses Mal von der lieben Steffi von Gifts of Love 🙂
Dieser Blogger-Adventskalender unterscheidet sich von den anderen, da er nicht 24 Türchen hat – sondern nur 4. Ihr habt´s bestimmt erraten, warum nur 4 😉 Genau – hier spielt nur der Adventssonntag eine Rolle!
Morgen wird dementsprechend schon das erste Türchen geöffnet 😀 Ich selbst warte hinter Tür Nr. 4 😉 Und hier die Mitwirkenden:

1. Advent:  Steffi  |  Gifts of Love
2. Advent:  Dörthe  |  ars textura
3. Advent:  Mila  |  Mila Liebe
4. Advent:  Rosy |  Love Decorations

Und bevor ich es mir gemütlich mache und mich ausruhe, damit ich am Montag wieder fit bin – hab Halsschmerzen 🙁 Hier noch schnell die Verkündung der RADBAG-Verlosung 😀
Trommelwirbel bitte!!! 😀

1. Preis:   Scrabble LED-Lichterkette* geht an die liebe Manuela
2. + 3. Preis:   Mini Wolken Leuchte* geht an die liebe Tinka und an die liebe Sarah

Herzlichen Glückwunsch, ihr Lieben 🙂 Ihr bekommt gleich eine Mail von mir 😉
Und an alle anderen, bitte nicht traurig sein – in Zukunft wird es noch die eine oder andere Aktion geben, bei der ihr was gewinnen könnt 😉
Und denkt dran: Bis zum 31.12.2016 könnt ihr bei La Petite Épicerie mit dem Code ROSY 10 % Rabatt auf euren Einkauf bekommen 🙂

Nun verabschiede ich mich ins Bett und schaue mir die neuen Folgen von Gilmore Girls an, hihi *-* Euch allen noch ein fabelhaftes Restwochenende und kommt gut in den 1. Advent ♥

Rosy klein

Image Map

3 Blitzdesserts à la Sophia von Leuchttage | Gastbeitrag

Einen wunderschönen guten Morgen meine Süßen,
wenn man meinen Blog verfolgt, könnte man meinen, dass es sich inzwischen hier nur noch um DIY-Projekte dreht. Ich weiß, dass ich die anderen Kategorien sehr vernachlässige – Asche auf mein Haupt…!
Aaaber deswegen komme ich jetzt auch mit einer guten Nachricht, denn ich habe mir Unterstützung geholt und zwar von der lieben Sophia 🙂 Sie ist das Gesicht hinter dem wundervollen Blog Leuchttage!
Sophia ist heute zu Besuch auf Love Decoratons und wird eure Gaumen verwöhnen und das nicht nur mit einem Rezept. Nein. Sie hat sogar gleich 3 Rezepte mitgebracht! Aber nichts Kompliziertes oder Schweres… Im Gegenteil – eher easy peasy, zacki zacki! Oder in Sophias Worten: 3 Blitzdesserts *-*
Und nun Vorhang auf für meine liebe Bloggerfreundin 🙂

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Hallo ihr Lieben!
Ich freue mich über alle Maßen, heute bei der lieben Rosy zu Gast sein zu dürfen!
Rosy und ihren Blog habe ich gleich ins Herz geschlossen und deswegen war es mir eine große Ehre, als Rosy mich fragte, ob ich einen Gastbeitrag für sie schreiben wolle.

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Et voilá, hier bin ich!
Ich bin Sophia vom Blog Leuchttage und blogge dort über alles, was das Leben zum Leuchten bringt – tolles Essen, geliebte DIY´s sowie  Dekoideen. Kurzum, eine bunte Mischung von schönen Dingen!

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Aber genug der Worte. Jetzt folgen Taten. Süße Taten.
Denn ich habe euch natürlich auch etwas mitgebracht.
Die Idee war schnell geboren: Ich liebe Süßes, habe aber ein ständiges „Zeitincome-Tatenoutcome-Problem“. Falls jemand dafür eine mathematische Formel mit passendem Lösungsansatz parat haben sollte – lasst es mich wissen!
Irgendwie scheint immer zu wenig Zeit für die Dinge zu sein, die einem am meisten am Herzen liegen, kennt ihr das?

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Deswegen liebe ich inzwischen Rezepte sehr, welche die Devise „Minimaler Input-maximaler Output“  versprechen. Denn Selbstgemacht schmeckt doch einfach am allerbesten –  und die Zutat Liebe geht sofort ins Herz!
Und damit der notgedrungene Griff zur Schokobontüte ausbleibt, präsentiere ich euch heute drei Blitzdessert.

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Die sind schneller auf dem Tisch, als das Suchen nach versteckten Süßigkeitenvorräten braucht. Versprochen!
Unterm Strich bleibt somit mehr Zeit für euch und eure Liebsten.
Und das ist doch gerade jetzt in der gemütlichen Winterzeit Gold wert.

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Hier kommt schon das erste Blitzdessert:

Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme – Zeit zum Hochstapeln!

Ihr braucht:
(ca. 8 Stück)

eine Packung Lieblingskekse (z.B.  in meinem Fall Haferkekse), 200 g
100 g Frischkäse oder Quark
50 g Zimtsterne
100 ml Sahne
1-2 EL Vanillezucker
Obst nach Wahl (in meinem Fall ausgelöste Kerne eines halben Granatapfels)

Zimtsterne im Mixer fein zermahlen.
Frischkäse in einer Schüssel mit dem Schneebesen glatt rühren und Kekskrümel unterrühren.
Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben, dann nach Geschmack mit Vanillezucker süßen.
Jetzt geht es ans Hochstapeln!
Für ein Türmchen braucht ihr drei Kekse. Diese jeweils mit einem Esslöffel Creme bestreichen und anschließend mit einem Teelöffel Obst belegen. Jetzt nur noch zu einem Turm stapeln – fertig.

Variationsmöglichkeiten: Spekulatius oder Lebkuchen anstatt der Zimtsterne nehmen.
Toll schmecken  auch Obstsorten wie Mango oder Beeren zwischen den einzelnen Lagen – seid kreativ!

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Blitzdessert Nummer zwei:

Geeiste Schokomousse – ein Hoch auf die Schokolade!

So flott in der Zubereitung und traumhaft im Ergebnis- einzig die Wartezeit im Tiefkühler muss mit Gemütlichkeit überbrückt werden.

Ihr braucht:
(4 Portionen)
200 g dunkle Schokolade
2 Eigelbe
3 Eiweiße

Schokolade fein hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen.
10 Minuten abkühlen lassen, in der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen.
Nach 10 Minuten das Eigelb zügig unter die geschmolzene Schokolade heben, bis die Masse schön cremig ist.
Danach das geschlagene Eiweiß zügig unterheben.
Die Schokoladenmasse in vier kleine Förmchen füllen und für mindestens 4 Stunden tiefkühlen.
Zum Servieren Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und Mousse auf Teller stürzen.
Am besten mit einem Fruchtsößchen wie z.B. aus Himbeeren servieren.
Glück zum Essen!

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Last but not least gibt es Miniapfelstrudel für euch.
Eine Kugel Vanilleeis oder Vanillesauce freut sich sehr auf ein Rendezvous mit einem der kleinen Kerle. Oder auch mit zwei?
Ganz egal: das ist ein Blitzdessert, welches absolut perfekt in die kalte Jahreszeit passt: Zimt, Äpfel und Rosinen. Himmlisch!

Ihr braucht:
(8 Stück)

1 Packung fertiger Blätterteig
ein kleines Glas Apfelkompott
30 g Rumrosinen  (oder auch Cranberries)
2 El gehackte und geröstete Mandeln
½ TL Zimt
30 g flüssige Butter zum Bepinseln

Blätterteig ausrollen und quer halbieren.
Jedes der beiden Rechtecke in vier gleichgroße Quadrate schneiden, so dass ihr insgesamt 8 Teigstücke erhaltet.
Apfelkompott mit den Rosinen und den gerösteten Mandeln sowie dem Zimt vermischen.
Je einen Esslöffel der Mischung in die Mitte eines jeden Quadrates geben.
Alle vier Enden wie bei einem Briefkuvert zur  Mitte hin falten und  mittig zusammendrücken.
Jedes „Päckchen“ von außen mit flüssiger Butter bestreichen und auf ein Backblech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober/- Unterhitze ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Ich hoffe sehr, dass bald das ein oder andere Dessert bei euch auf den Tischen landen wird.

Und dass ihr mit einem vollen, glücklichen Bauch dann eine besinnliche und zauberhafte Vorweihnachtszeit erleben dürft – lasst euer Leben leuchten!

Bis ganz bald,
eure Sophia

3 Blitzdesserts – Stapelkekstürmchen mit Zimtsterncreme, Geeiste Schokomousse, Miniapfelstrudel

Meine liebste Sophia, was für ein bezaubernder Beitrag mit solch tollen Rezepten und Bildern – ich bin ganz hin und weg *-*
Vor allem als Dessert-Fan wie mich, ist dieser Blogpost ein Träumchen ♥
Ich hoffe, ihr seid genauso angetan von diesem Gastbeitrag 🙂
Und stattet Sophia ruhig mal einen Besuch auf ihrem Blog Leuchttage ab und stöbert in Ruhe rum – ich verspreche, ihr werdet es nicht bereuen! 😉

Jetzt wünsche ich euch allen noch einen fabelhaften Mittwoch und ganz viel Liebe für euch alle :*

Rosy klein

Verlinkt bei:
MMI – Frollein Pfau

DIY Serviette falten: Tannenbaum und wie Kinder einen verzweifelnd lachen lassen

Hallihallo meine kreativen Freunde,
ihr wisst ja, ich bin schon seit einem Monat voll im Weihnachtsfieber und bombadier euch seitdem regelmäßig mit weihnachtlichen und winterlichen Inspirationen *-*  Bevor wir heute weiter damit machen, möchte ich noch eine kleine Story mit euch teilen, die vor den Herbstferien in der Schule stattfand. Ich verspreche euch, ihr werdet schmunzeln ;D

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

An diesem Tag wurde ich als Vertretungskraft in die E1 geschickt. Wir haben an unserer Grundschule eine Eingangsstufe. Man kann sich das so vorstellen, dass der Jahrgang 1 in zwei Jahre aufgeteilt wird. Sprich, die Kinder werden mit 5 Jahren in die E1 eingeschult. Danach kommt die E2, dann wie gewohnt, die 2., 3. und 4. Klasse.
An diesem Tag wurde beschlossen, statt 2 Stunden Spielsport, dass wir mit allen drei E1 Klassen auf den Abenteuerspielplatz gehen. Und unter uns: Auf so einem Spielplatz bewegen sich die Kinder viel mehr, als wenn wir mit den 2 Stunden Sport machen, hahah 😀 Pause war zu Ende, die Kleinen sollten sich umziehen, damit wir los marschieren können.

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Nach paar Minuten Rumgewuschel kam der kleine D. auf mich zu und teilte mir mit: „Rosy, ich find meine Schuhe nicht.“ Ich fragte, ob er mir seine Schuhe beschreiben könnte, damit wir gemeinsam suchen können. Daraufhin meldete sich Schüler B. und sagte: „Der S. hat D.´s Schuhe an.“
Ich ging auf S. zu, begab mich in die Hocke und fragte, ob das seine Schuhe sind, die er anhat. Das Problem bei der Sache. Er ist ein kleiner Junge aus Syrien, der erst seit 2 Wochen bei uns war und somit weder die Sprache noch den Ablauf kennt. Ich versuchte seine Schuhe hinzuhalten und meine Körpersprache at its Best einzusetzen, um klar zu machen, dass er die falschen Schuhe anhat…

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Vergeblich!!! ;D Der Junge schaute mich rat- und hilflos an. Genauso wie ich ihn, hahah ;D Ich setzte mich sogar mit meinem Popo auf den Boden hin – in der Hoffnung, er würde es mir nachmachen, damit wir ihm die Schuhe wechseln konnten… Ja, es blieb bei der Hoffnung, haha!  😀
Ich ging zu meiner Kollegin und fragte, wie die sonstige Klassenlehrerin mit Schüler S. kommuniziert. Sie kam auf die Idee, bei ihr wäre ein Schüler, der ebenfalls arabisch sprechen kann. Dass dieser Junge M. für uns dolmetscht. Ich war erleichtert. So gingen wir drei zu Schüler S. Meine Kollegin sagte zu M.: „Sag mal zu S., er hat die falschen Schuhe an. Das sind nicht seine. Das hier sind seine.“ Wir beiden Lehrkräfte warteten drauf, dass er auf arabisch losplappert. Was machte M. – sagte auf Deutsch zu dem Jungen: „Das nicht deine Schuhe. Das falsche Schuhe.“ Was für ein Faiiil für uns Erwachsene, hahah 😀 Wir konnten erst mal nicht anders als uns anzuschauen und zu lachen 😀

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Gut. 2. Versuch. Meine Kollegin sagte zu M.: „Tu mal so, als wäre er dein Papa. Wir würdest du zu deinem Papa sagen, dass er sich die Schuhe ausziehen soll. Alles auf arabisch.“ M. daraufhin: „Papa nicht hier. Papa Zuhause.“ Hahaha 😀 Herrlich, oder? 😀
Trotz voller Verzweiflung einen zum herzhaften Lachen zu bringen, dass können nur Kinder, nicht wahr!?! ;D
Ende der Geschichte: Schüler S. hat nach paar Minuten von sich aus die Schuhe gewechselt. Nun hatten alle Kinder ihren eigenen Schuhe an den Füßen und wir konnten los zum Spielplatz 🙂

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Die Story ist einfach so herrlich, ich musste sie euch einfach mal erzählen 🙂
Jetzt zum heutigen Projekt. In bisschen mehr als einem Monat werden wir am Tisch sitzen. Mit unseren liebsten Menschen, schlemmern, was das Zeug hält und einfach eine neue, schöne, gemeinsame Erinnerung schaffen! Aber so ein Tisch möchte und wird gerade zur Weihnachtszeit gerne toll geschmückt *-* Und wie ihr wisst, mag ich es – Servietten zu falten. Zu Ostern gab es schon die Anleitung für den Hasen, für den Vatertag die Hemden und im Herbst das Ahornblatt.

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Jetzt fehlt noch eine für Weihnachten, nicht wahr?! Keine Sorge, ich bin bestens vorbereitet. Denn heute gibt es von mir ein Tannenbaum-Falt-Tutorial 🙂
Wie bei jedem Servietten-Tutorial sind es wieder viele Schritte, aber im Prinzip – sehr leicht zum Nachfalten 😉

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Du brauchst:
Serviette
(egal, ob Stoff- oder Papierserviette)

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • zuerst legst du dir die Serviette so vor dich hin, dass die offene/blätterne Spitze zu dir schaut
    • dann nimmst du dir die erste Schicht und knickst die nach oben – dabei lässt du ca. 1 cm Abstand zur Spitze

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • Schritt 2 wiederholst du mit den nächsten, einzelnen Schichten bis alle hochgefaltet worden sind
    • nun drehst du das Ganze um, so dass die Rückseite oben liegt

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • jetzt knickst du dir rechte Spitze links rüber
    • und danach die linke Spitze zur rechten Seite

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • drehe das Ganze wieder so um, dass die Vorderseite vorne liegt
    • und noch einmal um 180°

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • nun faltest du die oberste Schicht nach oben zur Spitze
    • danach kommt die 2 Schicht dran – die knickst du ebenfalls nach oben

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

    • die überstehende Spitze von der 2. Schicht schiebst du unter die 1.
    • Schritt 10 + 11 wiederholst du solange bis alle Spitzen umgeknickt und untergeschoben wurden

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Packt als kleines Highlight noch Sternchen dazu oder macht ein Namensschildchen. Oder was ich ganz toll fand, die Zimtstange als kleinen Baumstamm unten drunter zu legen 😉
[Nachtrag: Die liebe Manuela hat den grandiosen Vorschlag gemacht, statt der Zimtstange eine kleine Tafel Schoki für den Baumstamm zu benutzen 🙂 ]
Na, was haltet ihr davon? Ich find die Tannenbaum ganz bezaubernd – ein richtiger, kleiner Hingucker, nicht wahr *-*

Servietten falten: Tannenbaum | Napkin Folding: Christmas Tree

Nun verabschiede ich mich ins Wochenende. Ich werde morgen, dank der lieben Lea, auf der Kreativmesse Stuttgart sein und werde versuchen euch bei den Insta-Stories ein bisschen mitzunehmen 😉 Und was habt ihr so für Pläne am Wochenende? 🙂
Macht es euch alle gemütlich und kuschelig :*

Rosy klein

PS: Die Gewinnerin vom Personello Gutschein ist die liebe Kaja von Just Blossom 🙂 Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe *-*

Verlinkt bei:
Crealopee November 2016 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen
Oh du schöne Weihnachtszeit – Decorize
Weihnachtszauber 2016 – Allie & Me

DIY Weihnachtskarten mit Stoff + Duni´s Studio*

[*Werbung]

Huhu ihr Süßen,
ich hoffe, ihr seid gut in die Woche gestartet!? Wie ihr bereits wisst, existiert dieser Blog seit Ende Mai 2015, sprich seit knap 1 1/2 Jahren ist Love Decorations online… Und ich fühle mich meist immer noch wie eine Anfängerin, vor allem wenn man sich mit den großen Etablierten vergleicht (ja, man soll sich nicht vergleichen – aber seien wir doch ehrlich: Wir tun es doch irgendwie auf die eine oder andere Art und Weise ;D) Wie dem auch sei: Ich habe unglaublich viel Respekt vor der Ausdauer, Energie und Motivation, die diese großen Blogger über die Jahre bewiesen haben!

Duni´s Studio Shop

Ihr wisst ja, ich erwähnte bereits in der Vergangenheit: Wie soll jemand, der 2-3 Minuten braucht, um diesen Blogpost zu lesen, denken ‚Hey, die arbeitete an diesem Beitrag jetzt 8 Stunden.‘ Auf den Gedanken kommt man einfach nicht als Leser – erst, wenn man selbst einen führt, wird einem bewusst, wie viel Energie, Zeit und Nerven so ein Blog kosten kann. Aus diesen Gründen hören viele nach kurzer Zeit schon wieder auf, da sie es vollkommen unterschätzt haben… Deswegen ist es umso beeindruckender, wenn jemand 5 Jahre oder mehr aufm Buckel hat…

Duni´s Studio Shop

Nun möchte ich so jemanden vorstellen. In meinen Augen eine sehr hübsche Frau, die mitten im Leben steht und – im wahrsten Sinne des Wortes – einen ganz bezaubernden Blog führt! Denn durch all den pastelligen Farbtönen, Rosen und Blumen – wirkt ihr Blog verträumt, verspielt, romantisch und das Ganze in Kombination mit Eleganz – ich bin großer Fan ihres Blogs und alles, was sie so macht. Die Rede ist von meiner lieben Duni. Sie mischt inzwischen seit über 8 Jahren mit ihrem Blog Duni´s Studio * (dunistudio.com) in der Bloggerszene mit 🙂 Krass, oder?! Vor 8 Jahren war ich in der Oberstufe und drückte brav die Schulbank, höhö ;D

Duni´s Studio Shop

Nun war sie die letzten Wochen und Monate besonders fleißig – denn sie hat im Hintergrund an ihrem ganz eigenen Webshop gearbeitet und tadaaaaa: Er ist online 😀 Wer den Stil auf ihrem Blog mag, der wird sich auch in den Shop verlieben *-*
Bestimmt fragt ihr euch: Ja, und was kann man da nun so kaufen in diesem Shop? Berechtigte Frage, die ich euch gerne beantworte.

Duni´s Studio Shop

Für alle, die ein gewisses Händchen für die Nähmaschine haben (zu denen ich leider nicht gehöre^^), gibt es die Designerstoffe, wie die Rosenstoffe Meterware* oder die Jersey-Bekleidungsstoffe*. Wenn ich sie mir anschaue, bereue ich es ja, dass ich nicht nähen kann…
Für alle die auf Papeterie* stehen, die werden hier ebenfalls große Augen machen. Denn hier gibt es süße, putzige Grußkarten, Dekoschilder und Notizbücher im Vintage-Style, um genau zu sein von April Rose England 🙂
Das ist aber noch nicht alles – denn jeder der mich kennt, weiß, dass Backgarn mein Herz höher schlagen lässt. Egal, in welcher Farbe und Größe. Am besten von jedem etwas und gleich noch einmal die doppelte Menge bitte, hihi 😀 Dieses und noch mehr findet ihr unter der Kategorie Krima & Isa Garnrollen* *-*

DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile

Nun dachte ich mir, wenn ich schon ein liebevolles und goldiges Päckchen mit so hübschen Sachen zugeschickt bekomme, dann sollte ich auch was mit den Dingen anfangen – wäre ja viel zu schade, sie in der Kiste vor sich hinvegetieren zu lassen, gell 😉
Da wir bald Weihnachten haben, war klar – es sollte etwas Weihnachtliches werden. Nähen kann ich nicht, aber schneiden und kleben hingegen, beherrsche ich inzwischen ganz gut, höhö ;D So kam nach kurzer Überlegung die Idee: Kleine Stoff-Christkugeln auf die Karte zu kleben. Mit entsprechenden Verzierung hat man in wenigen Minuten individuelle Weihnachtspost geschaffen 😉

DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile

Da die Stoffe selbst schon so farbenfroh sind, habe ich mich für die schlichte Kraftpapier-Variante entschieden. So kommen die Stoff-Christkugeln besser zu Geltung 😉
Das Gute an diesem Tutorial ist: Stoffreste eignen sich super für dieses Projekt. Also, falls ihr noch irgendwo Fetzen habt: Holt sie raus und bastelt aus ihnen Weihnachtskarten *-*

DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile

Du brauchst:
Stoff
Klappkarte [*] (alternativ: Tonpapier in Wunschfarbe)
einen runden Gegenstand
Stift
Klebestift [*]
Schere
Bleistift

DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile

    • zuerst zeichnest du dir einen Kreis (in Wunschgröße) auf die Rückseite des Stoffes und schneidest ihn aus
    • platziere den Kreis mit Hilfe des Klebestifts auf der Karte

diy-weihnachtskarte-mit-stoff-6

    • mit einem Stift musst du nur noch einen Faden und Schleife hinzufügen
    • mit weiteren Schriftzügen oder kleineren Symbolen kannst du die Karte aufhübschen

DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile

Und schon liegt eure fertige Karte vor euch! War einfach und ging schnell, oder? 🙂 Das Lettering habe ich, wie sonst auch, selbst drauf geschrieben. Und da ich bis dato immer noch keine besonderen Kalligraphie-Stifte besaß, wurde alles brav mit einem Fineliner angefertigt 😉
Vielleicht könnte man auch kleinere Kreisumfänge nehmen und dann mehrere Stoffkugeln auf so eine Karte kleben, sähe bestimmt auch ganz toll aus *-*

DIY Weihnachtskarte mit Stoff | DIY Christmas Card with Textile

So, nun möchte ich mich ganz lieb bei meiner lieben Duni bedanken – für all die hübschen Sachen, die soooo liebevoll eingepackt wurden *-* Es hat Spaß gemacht, auch mal so mit dir zusammen zu arbeiten 🙂 Ich wünsche dir für die Zukunft gute Geschäfte und frohes Schaffen, meine Liebe! :*
Und wer sich jetzt während des Beitrags in ihre Produkte verliebt hat – ich kann´s gut nachvollziehen, wenn es so ist 😉 – der klicke sich bitte einmal, vielleicht auch zwei- oder dreimal zu Duni´s Studio* (dunistudio.de) rüber 😉 Stöbert bisschen rum, lasst euch inspirieren – vielleicht ist auch was für Weihnachten dabei? 😀 Und wer immer schön up-to-date bleiben möchte, folgt der lieben Duni über Instagram unter @duni_studio_stoffe 🙂

Duni´s Studio

So, und damit verabschiede ich mich für heute. Ihr Lieben, packt euch warm und kuschelig ein – das ihr mir ja nicht erfriert 😉 Und lasst es euch gut gehen ♥

Rosy kleinVerlinkt bei:
creadienstag – creadienstag
Crealopee November 2016 – Pampelopee
DienstagsDinge – DienstagsDinge
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Handmade on Tuesday – Handmade on Tuesday
Oh du schöne Weihnachtszeit – Decorize
Weihnachtszauber 2016 – Allie & Me

*Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für diesen Post von Duni´s Studio* zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine eigene Meinung.

Die Links mit [*] sind Affiliate-Links. Ich bekomme ein paar Cent Provision, wenn ihr etwas kauft. Für euch entstehen keine Zusatzkosten.