DIY Eiswaffeln aus Fimo | Gastbeitrag für Herz-Kiste

Es gibt Momente im Bloggerleben, die mich als Bloggerin quietschen und kreischen lassen *-* Einige, die mich ausm echten Leben kennen und immer wieder hier vorbeischauen und mitlesen, denken sich wahrscheinlich „Rosy + Quietschen + Kreischen? Das passt nicht.“ Im realen Leben erlebt man mich tatsächlich selten so – aber das ändert nichts daran, dass ich es vor einiger Zeit getan habe, als eine bestimmte Mail bei mir aufploppte…!

DIY Eiswaffeln aus Fimo

Die liebe und herzliche Debby schrieb mir eine Mail 🙂 In der Mail wollte sie wissen, ob ich Lust hätte einen kleinen Gastbeitrag auf Herz-Kiste zu veröffentlichen. Das war so eine süße Mail, da konnte ich gar nicht anders als zusagen 😉
Ich muss zugeben, zeitlich war ich in den letzten Wochen, ach, was sage ich… Monaten… Sehr eingespannt! Ihr wisst, Umzug und so… Deswegen musste die Debby auch ganz viel Geduld für mich aufbringen. Aber zum Glück nahm sie das alles sehr gelassen und setzte mich auch nicht zusätzlich unter Druck! Merci noch einmal dafür :* ♥

DIY Eiswaffeln aus Fimo

Als Vorschlag, was ich verbloggen sollte, kam DIY. Geht klar! Das beherrsche ich 🙂 Da wir uns noch im Monat August befinden und der Hochsommer sich letzte Woche in voller Stärke zeigte, passt dieses Projekt prima, wie ich finde 😀 Denn wir zaubern DIY Eiswaffeln aus Fimo *-*
Ich habe das erste Mal letzten Winter mit Fimo Berührungskontakt gehabt. Eine Kollegin war auf Fortbildung und sie bat mich mit den Kindern in Kunst kleine Engelchen zu formen. Also, die Engel sind… Grmm… Hust… Räusper… Die Engel hatten mit allem Ähnlichkeit, nur keinen Engeln 😀

DIY Eiswaffeln aus Fimo

Aber hey, Kunst ist ja zum Glück frei interpretierbar und liegt im Auge des Betrachters. Obwohl ich sagen muss – ich fand die Aufgabe auch sehr anspruchsvoll für 3. Klässer. Vor allem, weil sie auch noch nicht damit gearbeitet haben….
Wie dem auch sei: Vor einigen Monaten bestellte ich mir selbst Fimo, also privat. Vielleicht erinnern sich noch einige an dieses Projekt: DIY Fimo Buchstaben für Notizbücher 🙂 Da blieb noch unheimlich viel übrig… Also eigentlich war die Packung noch so gut wie voll ;D Nun hatte ich wieder Lust damit zu arbeiten… Und so kam die perfekte Kombination raus: Sommer + Fimo = DIY Eiswaffeln *-* Oder wie denkt ihr drüber? 🙂

DIY Eiswaffeln aus Fimo

Diese DIY Eiswaffeln aus Fimo könnt ihr als Deko einsetzen, aber auch gerne als Geschenkverpackung benutzen 🙂 Ob gefüllt mit Süßigkeiten, kleinen Spielzeugen, Schulkram… Zur Einschulung, Geburtstag oder Mitbringsel – so oder so, die beschenkte Person wird bestimmt ganz große Augen machen 😉
Zumindest haben sich all meine Nachhilfekinder – egal, ob groß oder klein – mega drüber gefreut! 😀

DIY Eiswaffeln aus Fimo

Für die ausführliche Anleitung müsst ihr kurz mit der Maus [hier] drauf klicken. Dann kommt ihr zu Debby und wie bereits erwähnt, bin ich heute bei ihr zu Gast 😉 Falls ihr denkt, es ist bestimmt schwer so eine Eiswaffel zu machen… Gebt mir die Chance euch vom Gegenteil zu überzeugen, indem ihr euch rüberklickt 😀

So, damit verabschiede ich mich für heute und wünsche allen eine fabulöse Woche :*

Rosy klein

Verlinkt bei:
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen

DIY Kaktus aus Draht und das Ullambanafest

Na, wie habt ihr diese Hochsommerwoche so verlebt? Ich hoffe, ihr seid alle noch am Leben und nicht einfach nur dahingeschmolzen!? Wart nicht nur mit Arbeit beschäftigt, sondern konntet auch die Sonne genießen ;D
Und was hat klein Rosy bei diesen hohen Temperaturen gemacht? Ja genau, sich in die Küche gestellt und gebacken… Häh? Was stimmt denn mit der nicht?

DIY Kaktus aus Draht

Aber ich hatte einen ganz besonderen Grund. Seit knapp 2 Monaten hab ich Brüderchen nicht gesehen, da er in seinen Staatsexamensvorbereitungen steckte. Und ja, für uns ist das schon ungewöhnlich… Ich glaube, so lange haben wir uns noch nie nicht gesehen… (Ich liebe doppelte Verneinungen, hihi 😀 ) Außerdem war sein Geburtstag an diesem Wochenende und sein Wunsch war unter anderem einen selbstgebackenen Kuchen.
Da er eher der Sauer-Typ ist – kann man mit Zitrone & Co. bei ihm nie was falsch machen. Also entschied ich mich mal für Limette und backte (oder war das doch buk?! 😀 ) Limetten Cupcakes 🙂

DIY Kaktus aus Draht

Klingt nicht nur gut, schmeckt auch lecker und passt zum Sommer 🙂 Da ich nur komplizierte Rezepte im Netz fand, schickte mir die liebe Mareen schnell ihres rüber – wie gut, dass es die Bloggerwelt gibt, hihi 😉 Auch hier noch einmal vielen Dank dafür, meine Liebe :*
Neben backen, haben wir gestern Mittag mit meiner Familie einen kleinen Ausflug nach Frankfurt gemacht. Aber nicht wie die Mehrheit der Leute zum Museumsuferfest. Dieses Jahr sind wir zur buddhistischen Pagode aufgebrochen 🙂

DIY Kaktus aus Draht

Denn dort fand das Ullambanafest statt. Ulla-… Was?!? Das ist eine Andachtsfeier für die Verstorbenen. Klingt jetzt nach Trauer. Aber wenn man das Fest besucht, dann herrscht da alles andere als Traurigkeit. Dieser Tag lässt einen großen Teil der vietnamesischen Community zusammen kommen. Man redet, isst, genießt das Zusammensein und lässt sich vom Bühnenprogramm unterhalten 🙂 Ok, das Bühnenprogramm oder die Musik ist nicht immer jedermanns Geschmack – aber so ist das ja meistens auf solchen Veranstaltungen 😉

DIY Kaktus aus Draht

Es gibt ganz viele vietnamesische Köstlichkeiten – alles selbstverständlich vegetarisch, gehört schließlich zum Glauben. Vieles von dem, was dort angeboten wird, kenn ich gar nicht… Aber ich merke immer wieder aufs Neue, dass ich nicht die einzige Vietnamesin bin, die da so ahnungslos ist, höhö 😀
Das eine oder andere wird dann probiert und für gut oder auch nicht gut befunden, haha ;D
Von Jahr zu Jahr kommen auch immer mehr Nicht-Vietnamesen zu dieser Feier. Manchmal, weil die sich für die Kultur interessieren, andere schauen aus Neugier vorbei – aber was ich toll daran finde: Alle sind offen für was Neues 🙂 So sollte es sein!

DIY Kaktus aus Draht

Neben Essen und Bühnenprogramm – führen die Mönche ihre Rituale durch. Ach ja, hab ich eigentlich gesagt, wofür dieser ganze Aufwand? Wie bereits oben erwähnt, soll der Tag an unsere Verstorbenen erinnern. Menschen, die bereits aus unserem Leben gegangen sind. Sie sollen nicht in Vergessenheit geraten. Viele Vietnamesen, die mehr davon verstehen, gehen von einem Altar zum nächsten. Zünden Holzstäbchen an, stecken sie in so einem dafür vorgesehenen Behälter und stellen sich davor. Dann wird gebetet. Hierbei gibt es zwei verschiedene Sorten von Gläubigen. Aber ich glaube, darüber werde ich ein anderes Mal berichten, denn mit den Bildern von den Örtlichkeiten und Gegenständen, kann man das Ganze viel besser verstehen 😉

DIY Kaktus aus Draht

Lasst uns übers heutige Projekt sprechen. Ich habe ja viele Lieben 🙂 Hahaha, klingt das bekloppt, aber was ich damit meine: Pastell-Liebe, Wolken-Liebe, Kupfer-Liebe etc. *-* Ihr wisst, was ich meine. Heute erfahrt ihr noch eine weitere Liebe, die ich habe: Kaktus-Liebe!
Jawoll, das grüne Gestrüpp, das selbst mit wenig Beachtung überleben kann 😀 Nun wollte ich was mit Draht machen, den ich letztens beim Umzug wieder gefunden habe. Ich hab ihn mir mal in der 11. Klasse für ein Kunstprojekt gekauft – aber nie benutzt, weil es nichts wurde, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber was kann man mit Draht Tolles anstellen?!? Da fiel der Gedanke irgendwie auf Kaktus. Und so entstand ein 3D DIY Kaktus aus Draht 🙂

DIY Kaktus aus Draht

Ich bin entzückt, wie gut das geklappt hat 🙂 Denn es ist von der Erscheinung schlicht, aber doch auffällig, weil es eben anders ist! Und dafür, dass ich das erste Mal mit Draht gearbeitet habe, kann es sich doch sehen lassen, oder? 😉
Ich habe euch sogar eine kleine Vorlage erstellt, falls ihr euch genau so einen kleinen DIY Kaktus aus Draht basteln wollt 🙂 Wer ihn größer haben möchte, muss es halt größer ausdrucken 😉
Wisst ihr, was mir während des Bastelns auffiel – der kleine Kaktus von beiden gleicht mehr einem Boxhandschuh als einem Kaktus, düdüüüm 😀

DIY Kaktus aus Draht

Du brauchst:
Vorlage [hier]
Draht
Washi Tape
Seitenschneider (linke Zange)
Spitzzange (rechte Zange)

DIY Kaktus aus Draht DIY Kaktus aus Draht

    • zuerst den Draht  – an der Vorlage orientiert – biegen
      • fange am besten unten rechts in der Ecke an
      • damit der Draht auch an Ort und Stelle bleibt, kannst du ihn abschnittsweise mit Washi Tape an der Vorlage festkleben
    • an ‚kleinen‘ Kurven benutzt du am besten  die Spitzzange zum Biegen

DIY Kaktus aus Draht DIY Kaktus aus Draht

    • wenn du einmal rumgekommen bist, dann schneidest du unten rechts den Draht ab
    • nimm dir Die Spitzzange zur Hand und biege die beiden Enden wie in Abb. 4

DIY Kaktus aus Draht DIY Kaktus aus Draht

    • so sollte es aussehen
    • hake die beiden Enden ineinander

DIY Kaktus aus Draht DIY Kaktus aus Draht

    • drücke die beiden Enden mit der Spitzzange zusammen, so dass sie nicht mehr verrutschen können
    • nun erstellst du noch einen 2. Kaktus – sprich wiederhole Schritt 1 – 7 noch einmal

DIY Kaktus aus Draht DIY Kaktus aus Draht

    • schneide dir jetzt mind. 4 gleich lange Drahtstücke ab
      • mindestens 4 cm lang sollten sie sein
    • biege die Enden jeweils um

DIY Kaktus aus Draht DIY Kaktus aus Draht

    • befestige dieses Stück Draht nun verteilt am Kaktus
      • dranhängen und einfach fest mit der Spitzzange zudrücken, so dass er nicht mehr verrutschen kann
    • verteile die restlichen Drahtstücke um den Kaktus herum und befestige sie, wie in Schritt 11

DIY Kaktus aus Draht

    • nun musst du nur noch den 2. Kaktus daran befestigen
      • benutze auch hier die Technik von Schritt Nr. 11

DIY Kaktus aus Draht

Das Ganze Drahtgestrüpp aufstellen und schon habt ihr euren eigenen DIY Kaktus aus Draht 🙂 Es kann bei den letzten Schritten ein bisschen fummelig werden, aber vielleicht lag es bei mir auch daran, weil ich noch nie mit Draht und Zangen gearbeitet habe 😉
Übrigens: Da ich noch nie mit Zangen zu tun hatte und mich noch nie damit beschäftigt habe, musste ich die richtigen Begriffe für diese Zangen googlen. Ich hoffe, ich habe richtig gegooglet, haha 😀 Falls nicht, sagt ruhig Bescheid!

DIY Kaktus aus Draht

Ob aufm Sideboard oder für eine Garten-Motto-Party – diese kleinen DIY Kakteen aus Draht machen auf jeden Fall eine gute Figur *-* Oder was denkt ihr? 🙂
Jetzt wisst ihr nicht nur, wie man so einen 3D DIY Kaktus aus Draht erstellt, sondern auch was hinter dem Ullambanafest steckt – zumindest, dass es existiert, höhö ;D
Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch allen noch einen entspannten Sonntag mit ganz viel Freude ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:
Crealopee August 2016 – Pampelopee
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen
Link you stuff – Meertje

DIY Wanddeko Handlettering und Arbeitsplatz: Bett

Hallöchen meine Süßen,
am Wochenende hatte ich seit längerem mal wieder Zeit für mich und 3x dürft ihr raten, wie ich die Zeit genutzt habe ;D Ja klar, ich habe kreatives Chaos geschaffen – alles aufm Bett ausgebreitet! Hat die das gerade wirklich geschrieben? Die bastelt aufm Bett?!? Ja tatsächlich, wenn´s passt, arbeite ich auch mal aufm Bett – klingt komisch, ist aber die Wahrheit.

DIY Wanddeko Handlettering

Ja, ich weiß – überall liest und steht: Schlafzimmer ist ein Ort der Ruhe und Entspannung! Aus diesem Grund soll man Arbeit vor der Tür lassen und ausm Schlafzimmer verbannen… Da klein Rosy ein kleiner großer Sturkopf ist und immer alles so macht, wie sie will – tickt sie natürlich anders, höhö ;D
Schon in der Schulzeit habe ich viele Dinge aufm/im Bett gemacht und es hat sich irgendwie bis heute gehalten… Zwar nicht mehr so extrem, wie früher – aber diese Angewohnheit ist noch da.

DIY Wanddeko Handlettering

Und wie kann es auch anders sein – ich sitze gerade im Bett und tippe diese Worte 😉 Nebenbei läuft übrigens der Fernseher – die neue Staffel „Die Höhle der Löwen“. Das erste Mal schaute ich letztes Jahr in diese Sendung rein und seitdem gehöre ich zu den regelmäßigen Zuschauerinnen, hihi!
Manchmal bin ich richtig beeindruckt, was für Ideen die Kandidaten mitbringen/vorstellen. Gerade war der Typ mit diesem Drahtding für Hemden da – großartig! Mit bisschen Draht Geld machen ;D

DIY Wanddeko Handlettering

Aber noch einmal zurück zum kreativen Chaos am Wochenende – da habe ich mich ausgetobt und einiges Probe gebastelt. Das war so entspannend und Balsam für meine Seele – das war längst überfällig 🙂
Und wenn das kreative Schaffen auch noch tolle Ergebnisse bringt – noch besser!
Kennt ihr das auch? Habt ihr bestimmte Aktivitäten, die euch ausm alltäglichen Leben abholen und entspannen lassen? 🙂

DIY Wanddeko Handlettering

Beim Probe basteln entstand auch dieses Projekt: DIY Wanddeko Handlettering 🙂 Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, haben wir ganz dumme Wände in unserer Wohnung… Entweder zu bröselig, um mit Nagel und Hammer ranzugehen oder zu hart, um überhaupt mit einer Bohrmaschine durchzukommen… Und da ich keinen Kitsch an der Wand haben möchte – sondern eher was zurückhaltendes schlichtes, aber mit Wow-Effekt, sind diese Bildchen doch genau das richtige 🙂

DIY Wanddeko Handlettering

Durch die durchsichtige Scheibe verziert mit Handlettering wird es zum richtigen Eyecatcher *-* Und wisst ihr was? Wir verwerten etwas, was mal von einem anderen Projekt übrig geblieben ist, dass ich euch vor einigen Monaten zeigte. Das nenn ich doch mal 2 Fliegen mit einer Klatsche ;D
Erinnert ihr euch noch an diese DIY Pflanzenständer aus Fotorahmen? 🙂 Da haben wir zwar die Fotorahmen benutzt, aber die Scheiben nicht und so wie ich bin – habe ich sie natürlich nicht weggeschmissen, sondern behalten. Denn ich wusste: Irgendwann wirst du noch was Tolles daraus zaubern 😀

DIY Wanddeko Handlettering

Das Gute an diesen Scheiben von IKEA: Die sind aus Plastik! Sie sind nicht schwer – halten also an der Wand ohne richtige Nägel. Man braucht auch kein Schiss haben, dass – falls sie mal runterknallen sollten – sie in 1000 kleine Stückchen zerbrechen 😉 Und die Kordel kann ganz einfach mit einem Klecks Heißklebepistole befestigt werden. Wie das alles Step-by-Step funktioniert, zeige ich euch gleich weiter unten!
Übrigens: Wenn man es nicht weiß, sieht es so aus, als wäre das Ganze aus Glas, was es noch einmal hochwertiger wirken lässt 🙂

DIY Wanddeko Handlettering

Ich muss zugeben, dass das kupferfarbene Und-Zeichen etwas uneben aussieht… Das liegt aber eher an mir! Ich wollte unbedingt das Und-Zeichen in Kupfer und da ich keinen kupferfarbenen Stift habe, malte ich mit Acrylfarbe drauflos ;D Da ich es nicht so gut beherrsche, ist es halt so geworden – aber das Gesamtbild und Endergebnis gefällt mir trotzdem *-* Muss ja nicht immer alles perfekt aussehen, nicht wahr!? 😉

DIY Wanddeko Handlettering

Das Und-Zeichen und die yeay-Vorlage habe ich selbst vorher mit Bleistift zu Papier gebracht. Falls ihr Interesse daran habt, schreibt mir kurz, dann werde ich sie euch noch schnell einscannen 😉
Ansonsten könnt ihr euch bei Word, Photoshop oder anderen Programmen selbst welche erstellen oder das Internet durchforschen – es gibt so viele zur Auswahl!

DIY Wanddeko Handlettering

Ich hab schon wieder mal viel mehr gelabert, als ich wollte, upsiii 😀 Vielleicht schreibe ich jedes Mal hier aufs Neue umsonst, weil das keiner liest, hahaha 😀
Jetzt aber genug – lasst uns mit der DIY Wanddeko Handlettering beginnen 🙂

DIY Wanddeko Handlettering

Du brauchst:
Heißklebepistole
Washi Tape
Kordel
Acrylfarbe
Fotorahmen
Marker
Pinsel
Vorlage [hier]

DIY Wanddeko Handlettering DIY Wanddeko Handlettering

    • Scheibe aus Fotorahmen herausnehmen und die Folie von der Vorder- und Rückseite abziehen
    • mit Washi Tape klebst du die gewünschte Breite ab

DIY Wanddeko Handlettering DIY Wanddeko Handlettering

    • drehe die Scheibe um und wieder mit der gleichen Breite mit Washi Tape abkleben
    • mit Acrylfarbe den Rand anmalen und trocknen lassen
      • diesen Schritt mehrmals wiederholen bis man nicht mehr durchschauen kann
      • zum Trocknen kannst du diese schwarzen Foldback-Klammern benutzen

DIY Wanddeko Handlettering DIY Wanddeko Handlettering

    • wenn du zufrieden bist, ziehst du das Washi Tape vorsichtig ab
    • jetzt kommen noch die anderen beiden Ränder dran
      • auch hier mit gewünschter Breite abkleben – sowohl Vorder- als auch Rückseite

DIY Wanddeko Handlettering DIY Wanddeko Handlettering

    • wieder mit Acrylfarbe anmalen und trocknen lassen
      • bei Bedarf Schritt mehrmals wiederholen
      • wenn alles getrocknet ist, kannst du mit einem feuchten Tuch Fingerabdrücke oder Farbe vorsichtig sauber und weg wischen
    • platziere deinen gewünschten Spruch auf die Rückseite der Scheibe
    • befestige die Vorlage mit Washi Tape an der Scheibe, damit sie nicht verrutscht

DIY Wanddeko Handlettering DIY Wanddeko Handlettering

    • drehe deine Scheibe um und male mit dem Marker den Spruch nach
      • evt. mehrmals nachfahren, da es nicht immer gleich beim ersten Mal richtig deckt
      • alles gut trocknen lassen und die Vorlage von der Rückseite entfernen
    • drehe deine Scheibe auf die Rückseite und schneide deine Kordel in gewünschter Länge ab
    • mit der Heißklebepistole drückst du einen Tropfen oben in die Ecke und befestigst so die Kordel

DIY Wanddeko Handlettering

    • wiederhole Schritt 10 mit der anderen Ecke

DIY Wanddeko Handlettering

Ist das nicht f.a.n.t.a.s.t.i.s.c.h.? *-* Wie einfach es ist, sich schöne Wanddeko selber zumachen. 🙂 Und da man ja im Prinzip abpaust, muss man noch nicht mal gut malen oder zeichnen können! Aber wer sich das zutraut, kann natürlich auch alles frei Hand draufschreiben 😉

DIY Wanddeko Handlettering

Wir sind auch schon zum Ende gekommen. Meine Lieben, ich hoffe, euch hat dieses DIY gefallen und wir lesen uns wieder beim nächsten Blogpost 😉
Bis dahin euch allen eine wunderbare Zeit und fühlt euch alle umarmt :*
Rosy klein

Verlinkt bei:
creadienstag – creadienstag
Crealopee August 2016 – Pampelopee
DienstagsDinge – DienstagsDinge
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Handmade on Tuesday – Handmade on Tuesday
happy Hochzeit – Love Decorations

DIY Stift Namensschild und das Treppenproblem

Es wird mal wieder Zeit! Oder was denkt ihr? Immerhin ist es nun über 2 Wochen her, als hier ein DIY-Beitrag erschien… Seid ihr bestimmt gar nicht gewohnt von mir – ja, ich auch nicht ;D
Zudem bin ich eh schon viel zu spät dran. Warum? Na, weil in den ersten Bundesländern die Sommerferien schon wieder vorüber sind. Sprich: Das neue Schuljahr hat längst angefangen und ich komm mit einem Projekt um die Ecke, das sich für die Einschulung eignet… Hast du mal wieder ganz toll hinbekommen, Rosy! *räusper* *hust*

DIY Stift Namensschild: Schule

Aber für einige unter euch ist es vielleicht noch nicht zu spät und wenn man möchte, kann man das bestimmt auch für andere Anlässe nachbasteln. Spontan fällt mir Geburtstag ein!
Und damit wäre das Geheimnis des heutigen Projektes gelüftet: Wir basteln uns solche DIY Stift Namensschilder 🙂 Die Inspiration kommt von einem anderen DIY, das letztes Jahr Ende Juli hier auf dem Blog erschien: Die Verpackung in Stiftform! Der eine oder andere kennt den Blogpost bestimmt noch bzw. schon 😉
Diese Namensschilder sind eine abgewandelte Form – eine einfachere, leichtere Version der Verpackung!

DIY Stift Namensschild: Schule

Bevor wir zu den Namensschilder kommen, möchte ich euch ein kurzes Update über den Umzug geben 😉 Wie ihr mitbekommen habt, sind meine Eltern umgezogen. Wir haben´s endlich geschafft – die alte Wohnung ist leer geräumt. Die neue ist zwar noch nicht 100 % eingerichtet, aber aufm guten Weg dahin 🙂
Erwähnte ich bereits, dass das neue Kinderzimmer einer Abstellkammer gleicht, höhö 😀 Also, es ist keine Abstellkammer – es ist nur sehr klein, vor allem, wenn man vorher ein halbwegs normalgroßes Zimmer hatte 😀 Abgesehen von einem Bett und dem IKEA Regal Kallax mit 8 Fächern, passt gar nichts in dieses Zimmer…

DIY Stift Namensschild: Schule

Ein gaaanz großes Problem für mich – denn wo sollen denn jetzt meine ganzen Bastelsachen für all die Projekte hin?!? Da muss ich mir noch was einfallen lassen, damit ich in Zukunft jederzeit in der Heimat schöne Dinge kreieren kann 😉
Es gibt aber noch einen weiteren Punkt, an den ich mich gewöhnen muss – also, ich hoffe, dass ich mich irgendwann daran gewöhnen werde: Die Treppe! 😀

DIY Stift Namensschild: Schule

Dazu muss ich erwähnen, auch wenn wir schon 5x umgezogen sind: Es waren immer Wohnungen in einer Etage. Um von einer Räumlichkeit in die andere zu gelangen, musste man nur ein Fuß vor den anderen setzen. Nicht ein Fuß nach dem anderen hochheben. Keine Steigung. Einfach nur eine Ebene. Eine gerade flache Ebene.
Und jetzt ist da auf einmal so ein Ding mit Stufen. Immer, wenn ich etwas brauche oder will, befindet es sich natürlich im jeweils anderen Stockwerk, so dass ich entweder Treppe hoch- oder runterlatschen muss…

DIY Stift Namensschild: Schule

Und ich fluche dabei – gerne mal etwas lauter und da hilft der Gedanke vom knackigen Arsch auch nicht, haha 😀 Kennt ihr das Problem oder ist das einfach nur so ein persönliches klein-Rosy-Problem?! ;D
Kommen wir nun zu den DIY Namensschilder zurück, bevor wir zur Schritt-für-Schritt-Anleitung springen 😉

DIY Stift Namensschild: Schule

Ich habe es dieses Mal sehr schlicht gehalten, indem ich nur die Namen draufschrieb. Aber lasst euch davon nicht einschränken 😉 Wenn ihr es mit Sticker, Stempeln, Steinchen oder Zeichnungen noch aufpeppen wollt, macht das 🙂 Auch die andere Seite des Namensschild bietet sich an, verziert zu werden!

DIY Stift Namensschild: Schule

Du brauchst:
Schere
Malerkrepp
Lineal
Klebestift
Bleistift
Tonpapier
Brotmesser
evt. Stifte, Stempeln etc.

DIY Stift Namensschild: Schule DIY Stift Namensschild: Schule

    • schneide dir zunächst einmal ein Rechteck aus dem Tonpapier deiner Wunschfarbe  (hier: 16 x 17 cm)
      • die Maße kannst du auch vergrößern oder verkleinern
    • zeichne in gleichem Abstand parallele Linien zur langen Kante (hier:  4 cm breit)
    • zeichne zur kurzen Seite eine parallele Linie ein (hier:  5 cm)

DIY Stift Namensschild: Schule DIY Stift Namensschild: Schule

    • in den Rechtecken links markierst du jeweils die Mitte
    • verbinde diese Markierungen mit den jeweiligen Eckpunkten, sodass Dreiecke bzw. ein Ziackzack-Muster entsteht  (hier:  rot)
    • falze anschließend die parallelen Linien der langen Kante mithilfe eines Lineals und eines Brotmesser  (hier: blau)

DIY Stift Namensschild: Schule DIY Stift Namensschild: Schule

    • drehe das Rechteck auf die Rückseite und markiere hier wieder eine parallele Linie zu kurzen Seite mit dem gleichen Abstand, wie bei 2  (hier:  5 cm)
    • klebe mit dem Malerkrepp an dieser Linie entlang

DIY Stift Namensschild: Schule DIY Stift Namensschild: Schule

    • drehe das Ganze wieder um und schneide die Dreiecke (an der roten Linie) aus und drehe es anschließend wieder um
    • in das 2 Kästchen von unten kannst du nun den Namen der jeweiligen Person schreiben/malen/stempeln
      • ob die Stiftspitze nach rechts oder links schaut, entscheidest du

DIY Stift Namensschild: Schule DIY Stift Namensschild: Schule

    • den obersten Teil mit Kleber einschmieren (hier:  schraffierte Fläche)
    • zum Schluss zusammen rollen und festkleben

DIY Stift Namensschild: Schule

War gar nicht so schwer, wenn man weiß, wie das geht, oder!? 🙂 Was bei den Kleinen bestimmt noch gut ankommen würde, wäre eine kleine Mini-Überraschung im Inneren des Stiftes: Sei es etwas Süßes oder so Schulkram, wie Radiergummi 😉
Ach, übrigens: Wer sich nicht so viel Arbeit machen möchte, kann statt 4 parallele Abschnitte, auch nur mit 2 arbeiten. Dann habt ihr zwar keine Klebelasche, aber da wir mit Tonpapier arbeiten, ist der Stift stabil genug 😉

DIY Stift Namensschild: Schule

Nun verabschiede ich mich ins Wochenende und wir hören uns Anfang der Woche wieder 😉 Habt es fein, meine Lieben und fühlt euch alle lieb gedrückt :* ♥

Rosy klein

Verlinkt bei:
(Back to) SCHOOL! – Pampelopee
Crealopee August 2016 – Pampelopee
Freutag – Freutag
Froh und Kreativ – Ein kleiner Blog
Herzlich eingeladen – Engel + Banditen

Schnelle Blaubeer-Frischkäse-Blätterteigschnitten | Gastbeitrag

Meine lieben und treuen Love Decorations Leser,
heute wird es eine Premiere auf diesem Blog geben… Und alle so : Ohhh und Ahhh. Was die wohl vorhat? Na, das verrate ich euch gerne.
Letztens schrieb ich meine liebe Bloggerfreundin Katja an, ob sie nicht Lust hätte, mal einen kleinen Gastbeitrag auf meinem Blog zu veröffentlichen.
Katja findet man sonst auf ihren eigenen Blog auf Stilettos & Sprouts! Jedes Mal, wenn ich dort zu Besuch bin, kugel ich mich weg ;D Also, wer Lust auf Lachen und leckere Rezepte hat, der klicke sich bitte rüber!
Oooder bleibt noch einmal kurz hier, denn gleich übernimmt sie ja hier das Kommando ;D
Also Bühne frei für meine liebste Katja!

Blaubeer Frischkäse Blätterteigtaschen

Hallo zusammen,
mein Name ist Katja, und ich habe euch heute etwas zur Bestechung mitgebracht: Schnelle Blaubeer-Frischkäse-Blätterteigschnitten!
Warum zur Bestechung? Na, damit ihr nicht enttäuscht wegklickt, weil es sich hier nicht um einen der fabelhaft fröhlichen, kreativen und lustigen Posts von Rosy handelt, sondern um einen Gastbeitrag.

Ich kenn das doch: Man schaut argwöhnisch zu „der Neuen“ rüber. „Ob die was kann?“ „Die guckt schon so eingebildet!“ „Paah… hast du die Schuhe gesehen?“ „Die meint wohl auch, weiß Gott, wer sie wäre!“ „Solche wie die kenne ich zur Genüge… ich sachs euch…!“

Blaubeer Frischkäse Blätterteigtaschen

Und damit mir das hier nicht passiert, hab ich gleich mal Kuchen mitgebracht. Ja, ich schrecke vor keinem miesen Trick zurück, um gut anzukommen. „Stückchen Kuchen?! Ich bin übrigens die Katja und schreibe hier heute. Kugel Eis dazu? Noch ein bisschen Puderzucker? Ich bin auch nur heute hier und geh dann wieder. Schmeckt’s?!“ Ihr versteht, was ich meine? Mit Kuchen läuft doch die Sache wie geschmiert… *händereibt!

Wobei… Kuchen ist das ja im eigentlichen Sinne nicht, was ich hier heute mitgebracht habe. Och nööö… also doch *FAIL! Mist.
Aber das heutige Naschwerk ist genauso lecker wie Kuchen – dabei aber viel einfacher und schneller gemacht! Und das ist auch genau der Grund, warum ich diese Blaubeer-Schnittchen gezaubert habe. Als Rosy mich nämlich fragte, ob ich Lust hätte, einen Gastbeitrag für ihren Blog zu schreiben (JA, ICH WILL! :-)), da sagte sie gleich: „Katja, sei wie du bist, verstell dich nicht, mach, was immer du möchtest!“

Blaubeer Frischkäse Blätterteigtaschen

So ist mir das am liebsten. Verstellen kann ich mich nämlich eh nicht. Ich liebe zum Beispiel Pasta und Pizza und Käsefäden am Kinn und fettglänzende Finger vom Burgeressen (ok, das klingt eklig und geht vielleicht ein bisschen zu weit). Also wird bei mir auf dem Blog auch gerne mal frittiert und überbacken. Und alle, denen der Kopf wehtut vom Kalorienzählen und der Magen grummelt, weil er sich nach Kohlenhydraten sehnt, die sind herzlich willkommen in meiner kleinen Pommesbude! Ich freu mich auf jeden genusssüchtigen Gast.

Klassischerweise hätte ich also was Überbackenes machen müssen. Irgendwie war mir aber nach etwas Süßem und nach Obst! Man mag das jetzt kaum glauben, aber manchmal würdige ich sogar auch die Obstabteilung im Supermarkt eines Blickes BEVOR ich dann in Riesenschritten zur Kühltheke eile: „Aaah, Sahne, heute im Angebot! Wie guuut, da nehm ich ne Palette, die reicht erstmal für die kommende Woche… und noch eine Packung Gouda. Oh, Cheddar! Oh und Feta. Aaah der Mozzarella sieht gut aus. Warte, noch ein französischer Brie… Moment, da nehm ich gleich zwei. Oder fünf. Acht ist gut!“ – So oder so ähnlich läuft das ab.

Blaubeer Frischkäse Blätterteigtaschen

Jedenfalls haben mich die Blaubeeren angelacht. Aber so allein is des ja aaah nix (wie man in Hessen so sagt, gell). Da fehlt doch der Käse! In dem Fall eignet sich wohl am besten Frischkäse. Und zack war der Plan geboren für Blaubeer-Frischkäse-Blätterteigschnitten. Und ich bin mir damit absolut treu geblieben, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, weil zu gesund, zu süß und zu gebacken (ich backe nicht gerne).

Warum ist es dann doch ein echtes Katja-Rezept? Na weil man dafür gar nicht backen muss! Ha, check! Der Teig kommt ja fix und fertig aus dem Kühlregal. Klaro, Backfeen machen den selbst. Ich für meinen Teil kaufe ihn selbst! Und dann ist dieses Rezept so was von schnell gemacht. Schneller kommt man kaum an was Süßes und Fruchtiges aus dem Ofen. Das kommt mir sehr entgegen, denn ich bin notorisch faul. Gerade auch in der Küche. (Bei der Arbeit bin ich natürlich FLEISSIG! Hallo, Chef! Sehr, sehr fleißig!). Aber in der Küche darf’s auch mal schnell gehen, Hauptsache lecker.
Und deshalb mach ich jetzt auch mal nen schnellen Abgang und zeige euch endlich das Rezept für diese Blitz-Blaubeer-Frischkäse-Blätterteigschnitten. Lasst es euch schmecken!

Blaubeer Frischkäse Blätterteigtaschen

Zutaten für 2 – 3 Personen

1 Packung Blätterteig
150 g Blaubeeren
150 g Frischkäse
1 Bio-Zitrone
1/4 Vanilleschote
1 EL Zucker (auf Wunsch und nach Geschmack mehr)
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  • Nehmt den Blätterteig aus der Verpackung und rollt ihn auf der Arbeitsplatte aus. Nun mit einem scharfen Messer einmal quer in der Mitte in 2 Hälften teilen und dann längs in z.B. 10 gleich große Rechtecke. (Gleich groß hab ich ja nicht ganz so gut hinbekommen *fail. Macht aber nichts, schmeckt auch in unterschiedlich groß.)
  • Nun bei den Rechtecken mit einem kleinen Messer einen Rand einritzen in ca. 1,5 cm Abstand von der Außenkante. Die Rechtecke jetzt auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  • Den Frischkäse mit dem Zucker, dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote und etwas Zitronenschalenabrieb in einer kleinen Schüssel glattrühren und anschließend mit einem Löffel auf dem inneren Teil der Blätterteigrechtecke verteilen, den Rand außen freilassen, damit er hochgehen kann.
  • Nun die Blaubeeren auf dem Frischkäse verteilen und ab damit in den Ofen für ca. 15 Minuten oder bis die Blätterteigränder hochgegangen und leicht angebräunt sind.
  • Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker und nach Geschmack mit etwas Zitronenabrieb bestreuen und sofort servieren. Eine Kugel Vanilleeis schmeckt auch fantastisch dazu.

Blaubeer Frischkäse Blätterteigtaschen

Ich möchte mich bei der lieben Rosy bedanken, dass ich bei ihr zu Gast sein durfte! Es hat sooo Spaß gemacht. Und ich hoffe, dass du keine Leser verloren hast, Rosy. Dank Bestechungsversuch sollte das ja hoffentlich geklappt haben… HOFFENTLICH!

Liebe Rosy, es war mir ein Vergnügen! Und ich wünsche euch allen nun eine gute Zeit und freu mich, wenn ihr mich auch mal auf meinem Blog besuchen kommt – am Besten mit viel Heißhunger auf Käse! 😉

Alles Liebe ♥ Eure Katja vom Kühlregal

Meine Liebe, ich hab zu danken für diesen herrlichen Post *-* Du weißt, wie happy darüber bin 🙂
Ich hoffe, euch allen hat der Beitrag genauso gut gefallen, wie mir! Ich werde demnächst mal das Ganze nachbacken – mal schauen, ob die dann auch so werden, wie auf den hübschen Fotos von Katja 😀 Hüpft ruhig mal zu ihr rüber auf  Stilettos & Sprouts, traut euch – es lohnt sich, das verspreche ich euch 🙂 Ihr Blog gehört nicht umsonst zu einen meiner Lieblings-Foodblogs *-*
Nun wünsche ich euch allen noch einen wunderbaren Wochenstart mit viel Freude und Spaß ♥